Glaubensschrift des Buddhismus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin Buddhist und gebe mal meinen Senf ab

Der Buddhismus hat keine Lehre von einem Gott, daher gibt es auch so etwas wie die Niederschrift göttlicher Gebote, wie in einer Bibel nicht.

Allerdings hielt der Buddha Lehrreden ab, in denen er seine Lehre erklärte, Anweisungen zur Meditation gab und Empfehlungen für das richtige Verhalten seiner Schüler aussprach.

Dabei spielen die Ordensregeln für Mönche und Nonnen (Vinaya) eine besondere Rolle, da seine ersten Schüler gemeinsam mit ihm als Mönche wanderten und die Regeln für ein friedliches Zusammenleben sorgten.

Buddhas Lehren wurden im so genannten Palikanon zusammengefasst.

Für den Theravada-Buddhismus sind diese Lehrreden praktisch die einzig relevanten religiösen Schriften.

Gerade im Mahayana-Buddhismus gibt es dagegen noch weitere wichtige Schriften, die von anderen buddhistischen Lehrern stammen. Dort vermitteln sie ihr Verständnis des Buddhismus.

Da es viele verschiedene Traditionen des Buddhismus gibt, gelten unterschiedliche Schriften als wichtig.

Genau wie Christentum, Islam, Judentum usw. teilt sich der Buddhismus in viele unterschiedliche Richtungen auf, was diese Unterschiede erklärt.

Manche buddhistischen Traditionen sind stärker auf Meditation ausgerichtet, andere haben eher Verehrungscharakter - dementsprechend verschieden sind die Aussagen der Schriften.

Die Grundlage aller buddhistischen Traditionen sind aber die Lehren des Buddha die im Wesentlichen aus folgenden Punkten bestehen

  • Vier edle Wahrheiten
  • Prinzip von Ursache und Wirkung (Karma)
  • Edler achtfacher Pfad
  • Fünf Sittlichkeitsregeln

Diese Lehren Buddhas werden von allen Buddhisten als Grundlage akzeptiert und finden sich im bereits genannten Palikanon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Buddha hat viele Reden gehalten. Da gibt es Bücher darüber. Such mal bei Amazon "Reden des Buddha". Da wirst Du viel finden.

Außerdem kann ich Dir einen Einführungsvortrag des Präsidenten der ÖBR (Österreichischen Buddhistischen Religionsgemeinschaft) anbieten. Er ist sehr interessant:

https://soundcloud.com/radio-buddha/vortrag-einfuhrung-in-den-buddhismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?