Frage von xxxxxxx2, 51

Glauben Sie, dass das Gesicht ein Teil der Identität ist?

Ich beschäftige mich in letzter Zeit mit Kafka.. Dabei bin ich in seinen Briefen an eine Stelle aufmerksam geworden, wo er an seine frühere Geliebte folgendes schrieb: ,,vielleicht wenn du mir die Hand reichst, wird mein Gesicht ein menschliches Aussehen bekommen..". Kann man es als Identitätsverlust bezeichnen oder meint Kafka etwa etwas völlig anderes?

Antwort
von berkersheim, 12

Na ja, schau mal auf Deinen Personalausweis, ob da Deine Füße abgebildet sind. Zu Kafkas Zeit, als die Fotografie erst an Bedeutung gewann, war das Gesicht ein noch glaubwürdigeres Identitätsmerkmal, weil damals nicht jeder am PC Gesichtsmerkmale wegretuschieren konnte.

Nur scheint mir, ist das an der Briefstelle nicht gemeint. Für einen Gesamteindruck ist evtl. diese Seite hilfreich:

http://www.franzkafka.de/franzkafka/die_frauen/457287

Wenn es wahr ist, dass Kafka bezüglich seiner eigenen Identität und erst recht gegenüber Frauen sehr verwirrt war, dann bedeutet "menschliches Aussehen" ein Verweis auf ein entspannteres Selbstgefühl. Die entgegenkommende menschliche Geste des Handreichens ist für ihn wohl wie eine Brücke über einen Graben, den allein zu überschreiten ihm Angst macht.

Antwort
von Lebenssaft, 13

Hi, eine sehr interessante, schwere Frage. 

Um sie zu beantworten, fällt mir nichts Wissenschaftliches ein, dennoch werde ich eine logische Antwort finden.

Der Mensch als Ganzes, ist eine Identität, die im Einklang des Menschlichen Daseins, sich stetig der realen Identität entzieht.   

Somit möchte ich ebenfalls der Meinung sein, das man solch einen wechselhaften Identitäts-Prozess, als " Identitätsverlust" bezeichnen kann.

= Meine Ausführung ist lediglich der Versuch, meine Gedanken logisch zu ordnen und entsprechend zu formulieren=    

Gruß Jo

Antwort
von Welfenfee, 11

Du kannst einen etwas älteren Menschen schon an seinem Äußeren erkennen, denn das Leben zeichnet Gesichter und eben auch Emotionen. Da sieht dann eben Jemand verbittert aus oder griesgrämig oder eben lieb und hat Lachfältchen. Natürlich kannst Du die Empfindungen eines Menschen immer ändern und damit auch sein Aussehen. Wenn ein Mensch glücklich ist, dann lächelt er und man braucht keine Angst vor ihm zu haben.

Antwort
von skyberlin, 2

Dein Gesicht ist Deine Visitenkarte.

Daran kannst Du alles ablesen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community