Frage von ZimmermannUS, 32

Glaub ihr man könnte seine eigene Muttersprache verlernen wenn man sagen wir am 18 sein Leben lang nur z.b französisch spricht?

Antwort
von pilot350, 32

Vergessen wird man die Muttersprache nicht. Es können jedoch Wortfindungsstörungen oder Benennungsstörungen auftreten da viele Worte ja nicht mehr im Sprachgebrauch waren.

Kommentar von ZimmermannUS ,

Achso danke :)

Antwort
von maki0, 29

Kommt darauf an wie lange man nicht mehr seine Muttersprache gesprochen hat. Wahrscheinlich nicht komplett verlernen, aber ich denke, man würde schon einen deutlichen Akzent hören. Und am Anfang ist es bestimmt schwierig, sich wieder umzugewöhnen, wenn man z.B. 20 Jahre lang kein Wort Deutsch gesprochen hat.

Antwort
von bluetenkind, 22

Interessante Frage und ich beantworte sie mit "ja, denke schon". Meiner Meinung nach kann man seine eigene Muttersprache verlernen, wenn die Muttersprache in keiner Weise mehr ausgeführt wird.

Kommentar von ZimmermannUS ,

Aber eigendlich ist die Sprache ja in uns drin also z.b wenn man an einem Mädchen vorbeigeht dann kann man ja leise in sich sagen " mann war die scharf :D " glaubst du selbst das könnte man verlernen oder man würde es dann in einer anderen Sprache denken ?

Kommentar von bluetenkind ,

Anfangs würde man noch in seiner Muttersprache denken, meine ich. Aber das vergeht. Habe eine Freundin, die einundhalb Jahre Work & Travel gemacht hat und sie hat schon nach einen halben Jahr angefangen auf Englisch zu träumen und zu denken. Als sie zurück gekommen ist, war es für sie schwer wieder reinzufinden, obwohl es ihre Muttersprache ist. Sie hat dann immer deutsche une englische Wörter benutzt. 

Antwort
von Kirschkerze, 32

Man kann seine Muttersprache, wie jede andere auch, verlernen wenn man sie lange nicht nutzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten