Frage von Despote, 151

Glaub es gibt wieder Krieg. Fühlte mich zu Zeiten des Kalten Krieges sicherer. Wie denkt ihr darüber?

Antwort
von ilknau, 75

Hallo, Despote.

Es IST Krieg.

U.S.A. vs Russia und China.

Erstere verliert nämlich seit Jahren konstant an Boden und Wirtschaftskraft während die Zweiten nun die Ersten sind und es deutlich zeigen.

U.S.A. zuckt nur noch im Todeskampf, weshalb sie noch schnell Stellvertreterkriege anzettelt, um ihre Konkurrenz zu unüberlegten Handlungen heraus zu fordern, welche sie dann berechtigen würden, den finalen Schlag zu führen.

Operationen unter false Flag sind auch zu erwarten: siehe Operation Northwood, 9/11, Tongkin Zwischenfall..., lG.

Antwort
von JensPeter, 79

Hallo Despote,

persönlich vertraue ich auf das prophetische Wort der Bibel.

In der Bibel wurde der Ausbruch der Weltkriege mit Zeitangaben vorausgesagt. Dann wird in der Bibel davon berichtet, das es Kriege geben wird bis "zum Ende". Texte hierzu:

Matthäus 24:7 „. . .Denn Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es wird Lebensmittelknappheit und Erdbeben an einem Ort nach dem anderen geben.“

Markus 13:7 „. . .Überdies, wenn ihr von Kriegen und Kriegsberichten hört, so erschreckt nicht; [diese Dinge] müssen geschehen, aber es ist noch nicht das Ende.“

Lukas 21:10, 11 „10 Dann sagte er weiter zu ihnen: „Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich; 11 und es wird große Erdbeben geben und an einem Ort nach dem anderen Seuchen und Lebensmittelknappheit; auch wird es furchteinflößende Anblicke und große Zeichen vom Himmel her geben.“

Wer wir Kriege zwischen Menschen beenden?

Psalm 46:„ 9 Kriege läßt er aufhören bis an das äußerste Ende der Erde. Den Bogen zerbricht er, und den Speer zersplittert er; Die Wagen verbrennt er im Feuer. 10 „Laßt ab und erkennt, daß ich Gott bin. Ich werde erhaben sein unter den Nationen, Ich werde erhaben sein auf der Erde.““

Jesaja 2:4 Und er wird gewiß Recht sprechen unter den Nationen und die Dinge richtigstellen hinsichtlich vieler Völker. Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden müssen und ihre Speere zu Winzermessern. Nation wird nicht gegen Nation [das] Schwert erheben, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen.“

Beste Grüße

JensPeter

Kommentar von Despote ,

Es gibt auf dieser Welt zwei Unendlichkeiten, einmal das Weltall und die Blödheit der Menschen. Doch beim Weltall bin ich mir nicht sicher. Albert Einstein.

Kommentar von JensPeter ,

Stimmt absolut!

Kommentar von Despote ,

Die Erde ist kein Ort der Gerechtigkeit, sondern nur ein Ort der Prüfung und Bewährung. Wahre Gerechtigkeit erfolgt beim jüngsten Gericht. (Könnte von mir sein).

Kommentar von JensPeter ,

Auch da hast Du Recht!

Aber wird das immer so sein?

Nach dem "Vater unser" nicht:

Matthäus 6:10 „. . .Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde.“

Geschieht SEIN Wille hier auf der Erde, dann wird es keine Kriege mehr geben.

Hier ein paar weitere Voraussagen der Schrift der bestätigt, das auch der Gerichtstag etwas mit der Erde zu tun hat:

Apostelgeschichte 17:31 Denn er hat einen Tag festgesetzt, an dem er die bewohnte Erde in Gerechtigkeit richten will durch einen Mann, den er [dazu] bestimmt hat, und er hat allen Menschen eine Gewähr [dafür] gegeben, indem er ihn von den Toten zur Auferstehung gebracht hat.““

Interessant in dem Zusammenhang: Offenbarung 16:16 und 19:11 ff. was zusammengehört. 

Wenn dem nicht so wäre, dann würde es Kriege geben solange es eine Menschheit gibt. Genau das verneint die Bibel. Tatsächlich spricht sie von einem aktiven Eingreifen in das Weltgeschehen. 

Kommentar von Despote ,

Ist schon Wahnsinn diese alten Überlieferungen, kann man regelrecht Gänsehaut bekommen. Obs den homo-sapiens in 100-200 Jahren noch gibt ist auch fraglich.

"Oh Herr, du hast mir die Kraft genommen, so bitte nimm mir auch den Verstand".

Kommentar von JensPeter ,

Ja, Despote, in 200 Jahren wird es Menschen geben - so wie wie es in der Bibel vorausgesagt ist.

Man spricht davon das es rund 3400 Prophezeiungen in der Bibel gibt - die allermeisten davon sind fehlerfrei in Erfüllung gegangen. Der Rest steht noch aus. Keine falsche Voraussage ist enthalten.

Wie kann man schlussfolgern, das es gemäß der Bibel in 200 Jahren noch Menschen geben wird?

Aufgrund folgender Voraussagen (zunächst für die nächsten Milliarden Jahre):

Psalm 104:5  Er hat die Erde auf ihre festen Stätten gegründet; Sie wird auf unabsehbare Zeit oder für immer nicht zum Wanken gebracht werden.

2. Mose 20:5, 6 . . .dein Gott, bin ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert, der für die Vergehung von Vätern Strafe bringt über Söhne, über die dritte Generation und über die vierte Generation, im Fall derer, die mich hassen, 6 aber liebende Güte übt an der tausendsten Generation im Fall derer, die mich lieben und meine Gebote halten.

Nehmen wir mal nur 30 Jahre für eine "Generation" an sind das schon 30000 Jahre. So gerechnet waren es seit Jesus 67 Generationen und bis Adam (gemäß der Bibel) gerade mal rund 200 Generationen. Schlussfolgerung: Deutlich weitreichendere Menschheit.

ODER

Aussage Jesu in einem Gebet von ihm:

Johannes 17:3 3 Dies bedeutet ewiges Leben, daß sie fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott, und über den, den du ausgesandt hast, Jesus Christus. 

Das die die Aussicht für jeden einzelnen Menschen.

Wie? Erst nach der Auferstehung in den Himmel?

Nein! 

Die Bibel spricht von einer himmlischen und einer irdischen Auferstehung:

Apostelgeschichte 24:15 . . .und ich habe die Hoffnung zu Gott, welche diese [Männer] auch selbst hegen, daß es eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben wird.

(Jüngster Tag = Gerichtstag für alle, die auf der Erde wohnen und dort zur Auferstehung kommen)

Hier auf der Erde?

Jesaja 65:20 „Nicht mehr wird es dann von jenem Ort einen Säugling von wenigen Tagen geben noch einen alten Mann, der seine Tage nicht erfüllt; denn obwohl hundert Jahre alt, wird einer noch als Knabe sterben; und was den Sünder betrifft, obwohl hundert Jahre alt, wird Übles auf ihn herabgerufen werden. 21 Und sie werden gewiß Häuser bauen und [sie] bewohnen; und sie werden bestimmt Weingärten pflanzen und [deren] Fruchtertrag essen. 22 Sie werden nicht bauen und ein anderer [es] bewohnen; sie werden nicht pflanzen und ein anderer essen. Denn gleich den Tagen eines Baumes werden die Tage meines Volkes sein; und das Werk ihrer eigenen Hände werden meine Auserwählten verbrauchen. 23 Sie werden sich nicht umsonst abmühen, noch werden sie zur Bestürzung gebären; denn sie sind der Nachwuchs, bestehend aus den Gesegneten Jehovas, und ihre Nachkommen mit ihnen. 

Sollen wir mit Schrecken auf den "Tag des HERRN" blicken?

Jesus sagte zu seinen Jüngern folgendes, wobei er sich im wesentlichen auf das bezog, was in Matthäus Kapitel 24 aufgeschrieben steht:

Lukas 21:28 Wenn aber diese Dinge zu geschehen anfangen, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor, denn eure Befreiung naht.“ 29 Darauf redete er in einem Gleichnis zu ihnen: „Beachtet den Feigenbaum und alle anderen Bäume: 30 Wenn sie bereits ausschlagen, so erkennt ihr selbst, indem ihr es beobachtet, daß nun der Sommer nahe ist. 31 Ebenso auch ihr, wenn ihr diese Dinge geschehen seht, erkennt, daß das Königreich Gottes nahe ist. 32 Wahrlich, ich sage euch: Diese Generation wird auf keinen Fall vergehen, bis alle Dinge geschehen. 33 Himmel und Erde werden vergehen, meine Worte aber werden auf keinen Fall vergehen.

Tipp: Googeln 

Dein Königreich komme wann

Beste Grüße

JensPeter

Antwort
von SaVer79, 93

Wie alt bist du denn und welche konkreten Berührungspunkte hattest du mit dem kalten Krieg?

Kommentar von Despote ,

Beim kalten Krieg hatte man noch das Gleichgewicht des Schreckens und war alles viel kalkulierbarer. Heute blickt doch niemand mehr durch und die vielen Konfliktherde. Aktuelles Beispiel Amis und Russen bombardieren gemeinsam  Stellungen in Syrien und könnten sich in die Quere kommen. Es ist doch nur ein Stellvertrterkrieg und eine schäbige Demonstration ihrer Machtinteressen und es könnte heiß werden.

Antwort
von newcomer, 81

keinen richtigen Krieg. Heutzutage findet Krieg im Internet statt. Ein Virus geht um der alle Dateien unbrauchbar macht

Antwort
von FrankKlemann, 83

Es ist bereits Krieg im Irak und in Syrien, wo auch Deutschland beteiligt ist. Das Ganze kann in jede möglich Richtung gehen. Also könnte deine These stimmen.

Antwort
von Adlerauge4, 53

Zur Zeit sind viele Kriege in Gange. Sicher ist man in diesem gegenwärtigen chaotischen  Weltsystem nirgendwo.

Das wir sich erst wieder ändern, wenn endlich die Prophezeiung, daß der Schöpfer der Erde, JHWH, seine ursprüngliche Herrschaft über die Erde wieder aufnehmen wird. Dann dürfen sanftmütige, gerecht gesinnte Menschen im Reich Gottes, unter der Herrschaft Jesu Christi, endlich in Glück und Frieden leben. Dann wird es keinen Krieg mehr geben, nie mehr.

Kommentar von Despote ,

Das ist alles zu hoch für mich und übersteigt meine Vorstellungskraft.

Ich komme gedanklich zu keinem Ergebnis, deswegen komme ich am Ende zu einem religiösen, ehrfürchtigen Aspekt.

Kommentar von Adlerauge4 ,

Hallo Despote, wenn du mehr wissen willst, mache mir einen Freundschaftsantrag, damit wir frei korrespondieren können. Ich würde mich sehr freuen!

Kommentar von Despote ,

Hallo, bin erst seit kurzem bei gute frage. Blicke mit den ganzen Funktionen noch nicht so recht durch, hab mich auch noch nicht damit befaßt.

Ich bin beruflich sehr eingespannt und hätte manchmal an den Wochenenden Zeit. Wir könnten ja zunächst hier in Verbindung bleiben. Du meinst über religiöse Themen korrespondieren. Bin zwar katholisch getauft, hab aber sonst wenig damit zu tun. Bin auch ehrlich gesagt nicht ganz positiv religiösen Sachen zugewandt. Erfahrungen in der Kindheit usw.

Kommentar von Adlerauge4 ,

Hallo Despote, ich kann gut verstehen, daß du religiösen Sachen nicht ganz positiv gegenüber stehst. Ich habe selbst die Kirche verlassen (Erfahrungen in der KIndheit.....etc.)

Ich wollte dir zunächst nur anbieten, auf deine Fragen zu antworten. Das mache ich natürlich gerne auch hier. Dann man los, am Wochenende....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten