Frage von Pflupf, 34

Glatte Wände und Decken, was ist das?

Hallo zusammen, die Frage klingt sicher komisch. Ich erkläre mal: Wir renovieren bei uns privat grade etwas. (Fertighaus von Streif, BJ 1976, Keller mit ELW gemauert) Bei uns "oben" (Holzfertighaus) haben wir jetzt die Tapete von der Decke gemacht, weil die an den Plattenfugen immer eingerissen ist. War noch vom Vorbesitzer. Unter der Tapete ist eine glatte weiße Fläche, die sich anfühlt wie Papier von der Oberfläche her. Aber mehr so glattes, was man in Geschäften schonmal zum Porzellan-Einpacken bekommt, nicht so raues Schreibpapier. Im Keller der ELW findet sich die gleiche "Struktur" an den Wänden. Kann das eine Grundierung sein?

Ich klinge grade wie der letzte Idiot, bin ich eigentlich gar nicht, weiß nur nicht wie ich das erklären soll. Vor allem kann ich ja auch kein Foto machen. Kann ich schon, sieht man dann ne weiße Wand :-)

Danke für Eure Zeit und Eure Tipps Pflupf

Antwort
von Maulaaf, 13

Hallo, habe einen Malerbetrieb und vermute das es entweder eine Makulaturtapete ist oder aber Maler-Renovlies. Letzteres ist sehr wahrscheinlich, wenn die Flächen mit Rigips verkleidet sind.

Kommentar von Pflupf ,

Sind sie oben auf jeden Fall. Unten im Keller allerdings sieht die "Substanz" eher aus wie draufgestrichen?

Antwort
von Secretstory2015, 15

Vielleicht Putz? Wobei der ja eher rau ist ...

Kommentar von Pflupf ,

Putz ist es nicht, auch kein glatter. die "Substanz" scheint untrennbar sowohl mit der Holzdecke als auch den Beton-Kellerwänden verbunden to sein

Kommentar von Secretstory2015 ,

komisch ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community