Frage von robi187, 27

Glas- oder Kunstoffgläser beim Brillenkauf?

sind die kunstoffgläser nur ein verkaufsgund damit man öfters neue gläser kauft? die verkrazen wohl schneller als glas?

Antwort
von miezepussi, 19

Das kommt darauf an, wie Du mit der Brille umgehst. Meine Kunststoffgläser verkratzen nicht. Mein Mann hat da schon mehr Probleme, der arbeitet aber auch in einer sehr staubigen Umgebung. (Ich arbeite im Büro.) Er hat daher 2 Brillen. Eine mit Glas für die Arbeit, eine mit Kunststoffgläser für die Freizeit.

Antwort
von Pramidenzelle, 13

Also ich bin auf der Seite der Kunststoffgläser. Ich habe die, seit die Glasgläser in der 2. Klasse so schwer geworden sind, dass ich Kopfschmerzen von dem Gewicht der Brille bekommen habe. Aber ich habe auch auf beiden Augen so um die -12 Dioptrien, bei weniger schlechten Augen ist das ja vielleicht durchaus was anderes.
Ich hatte übrigens als Kind nur ein einziges Mal ein verkratztes Glas, und das lag daran, dass jemand kleine Steine nach mir geworfen und die Brille getroffen hat. Bei normaler Behandlung allerdings waren die Gläser bisher nie verkratzt.

Antwort
von 23andi, 16

Hauptgrund für Kunststoffgläser ist das deutlich geringere Gewicht. Kommt natürlich auch auf die Stärke der Brille an, aber bei mittleren und höheren Werten zahlt sich das auf jeden Fall aus. Zudem können sie nicht splittern, was bei Verkehrs- oder Sportunfällen auch bedeutend ist. Sie sind zwar kratzempfindlicher, aber ich hatte damit bisher nie Probleme. Musst halt sachgemäß damit umgehen. 

Kommentar von robi187 ,

immer wird das gewicht betohnt? wieso? sind x g unterschie wirklich für alle zu schwer? ja die brille aus glas kann splittern, aber kenne keinen fall in dem es tragisch war? und wie steht es bei kunstoff im extremall aus wie unfall? sind kunstoff da splitterfrei?

mir kommt es so vor wie wenn das meist nur verkaufsgründe sind?

Kommentar von 23andi ,

welche stärke hast du denn? Das Gewicht spielt schon eine Rolle. Die Brille drückt dann oftmals stark auf die Nase - besonders bei ständigem Tragen kann das Probleme bringen. Lasse dir einfach mal Gläser der selben Stärke zum Vergleich vorlegen. Unfallrisiko besteht, gerade auch beim Sport. Daher sind Sportbrillen immer aus Kunststoff. Der splittert nicht. 

Antwort
von user8787, 13

Nein. 

Gute Kunststoffgläser ( einige Euro mehr investieren lohnt sich )  sind speziell gehärtet und somit unempfindlich und pflegeleicht. Ein weiterer Vorteil ist das sehr geringe Gewicht. Auch Arbeitsschutzbrillen haben meistens Gläser aus Kunststoff. 

Ich habe zwar nur eine Lesebrille beim Optiker machen lassen, aber ganz bewusst setze ich auch hier auf Kunststoffgläser. 🤓

Antwort
von glaubeesnicht, 10

Kunststoffgläser verkratzen viel schneller, auch bei sachgemäßer Behandlung. Glasgläser sind schwerer. Muß sich jeder selbst aussuchen, was ihm lieber ist.

Kommentar von swissss ,

 bei sachgemäßer Behandlung verkratzen KEINE Gläser.

 bei usachgemäßer Behandlung verkratzen sie

Kommentar von glaubeesnicht ,

Da irrst du dich!

Kommentar von user8787 ,

Um gehärtete Kunststoffgläser zu verkratzen braucht es schon rohe Gewalt....

Kommentar von glaubeesnicht ,

Eben nicht!

Kommentar von robi187 ,

das gewicht spiel keine rolle?

Kommentar von glaubeesnicht ,

Wenn das Gewicht keine Rolle spielt, dann empfehle ich die Glasgläser.

Antwort
von Kallahariiiiii, 12

Je nach Brillenstärke sind Kunststoffgläser ein muss, wegen Gewicht. Außerdem brechen die nicht so schnell.

Antwort
von unkissedfrog, 6

Ich würde mal behaupten, dass die Sehstärke da auch eine Rolle spielt. Ab einer gewissen Sehstärke sind Kunststoffgläser leichter und dünner herzustellen als welche aus Glas... 

Antwort
von Mirarmor, 10

Ich habe auf meiner Brille eine Beschichtung gegen das Verkratzen. Die war teuer, aber hat jetzt viele Jahre gut funktioniert.

Kunststoffgläser sind einfach angenehmer, weil leichter.

Kommentar von robi187 ,

also kunstoffgläser verkratzen weniger oder mehr als glas?

Kommentar von kreuzkampus ,

Mirarmor hat es auf den Punkt gebracht. Es gibt bei Kunststoff eine spezielle Bearbeitung/Beschichtung, die das Verkratzen verhindert. Das kostet aber eine ganze Menge, weil nach meiner Erinnerung die Voraussetzung dafür eine Superverspiegelung ist. Frag den Optiker dazu. Ich habe seit zwei Jahren eine solche Brille, und die hat keine Kratzer. wenn hier behauptet wird, dass Kunststoff nicht verkratzt, ist das nicht richtig. Meine vorletzte war einfach verspiegelt und war trotz guter Pflege zerkratzt; nicht mit bloßem Auge sichtbar, aber halt verkratzt.

Es gibt übrigens noch eine Alternative, nämlich Leichtglas. Das ist, zumindest bei normalen Sehstärken, so leicht wie Kunststoff. Allerdings ist es auch teurer.

Kommentar von nutzer2016neu ,

Leichtglas. Das ist, zumindest bei normalen Sehstärken, so leicht wie Kunststoff

sachlich gesehen .... völlig falsch

Antwort
von Charlybrown2802, 8

nein, die kunststoffgläser sind leichter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten