Frage von MelBel73829652, 42

Gläserrücken, ein paar Fragen.?

Hallo. Voerst möchte ich bitte sagen, dass ich nur sinvolle Antworten möchte, und keine Beleidungen. Bitte nehmt es ernst. Also: Ich und meine 2 Freundinnen (alle 11 Jahre alt) hatte vor, übermorgen bei einem von uns Gläserrücken zu machen. Wir alle glauben an Geister und sind auch respektvoll, nett, und ernst zu ihnen. Wir möchten dies nicht ,,spielen" sondern einmal die Erfahrung machen, mit einem Paranormalen Wesen zu haben. Könntet ihr mir die Regeln, Tabu-Sachen, Vorgänge und mögliche Folgen sagen? Und nochmal: Wir wollen das nicht aus Langeweile machen, dieser Abend witmet sich eigentlich nur dafür. Danke für's durchlesen!

Antwort
von Andrastor, 8

Erfahrung machen, mit einem Paranormalen Wesen zu haben

Das wird euch nicht gelingen, denn es gibt keine paranormalen Wesen. Nur normale Wesen und die werden sich nicht um das Gläserrücken kümmern, es sei denn es handelt sich um unter dem Glas gefangene Wespen.

und mögliche Folgen

Macht das nicht!

Nicht weil ihr die Geister die ihr rieft, nicht wieder loswerden könntet (wie oben erwähnt gibt es sowas nicht), sondern weil du selber behauptest:

Wir alle glauben an Geister

Wenn jemand eurer Abergläubigkeit derartige Spiele praktiziert, sind folgende Folgen zu erwarten:

Aufregung, Selektive Wahrnehmung, Bestätigungsfehler, Paranoia, Angstzustände, Panik, schwere psychische Störungen.

Diese kommen zustande weil ihr euch während des Spiels aufregt (Spannung etc.) und das Glas sich bewegen wird (Mikrobewegungen die von euch kommen, näheres auf Anfrage). Daraufhin wird sich eure Selektive Wahrnehmung einschalten und ihr werdet beginnen noch so kleine Zufälle als Anzeichen von Geisteraktivität zu interpretieren.

Dazu kommt der Bestätigungsfehler, also das Suchen nach Bestätigung, anstatt nach Antwort. In Kombination mit Selektiver Wahrnehmung werdet ihr auf einmal überall Aktivitäten bemerken und die werden nicht wieder aufhören!

Denn da diese "Aktivitäten" von euch kommen, also eure Fehlinterpretationen sind, hören sie erst auf wenn ihr euch dessen Bewusst werdet dass es sowas nicht gibt, was wahrscheinlich nicht passieren wird.

Folglich werden euch die "Aktivitäten" Tage lang verfolgen, bis eure Paranoia zu Angst und zu Panik wird.

Voila, Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie vorprogrammiert.

Daher, lasst den Unsinn!

Beschäftigt euch lieber mit etwas Sinnvollem und etwas das weniger Gefahren für eure leichtgläubigen Psychen beinhaltet.

Kommentar von Mignon4 ,

Richtige Antwort!

Leider werden die Kinder sie nicht verstehen. Ich finde es schlimm, dass die Eltern nicht besser aufpassen und sowas überhaupt zulassen. Ja, die psychischen Schäden, die Kinder von so einem Humbug davontragen können, sind immens und können jahrelange sehr schlimme Folgen haben.

Kommentar von DesbaTop ,

Etwas sehr drastisch gegen Ende (Geschlossene Heilanstalt), aber im Kern ist das die einzig richtige Antwort die man hier geben kann!

Solche Spiele können (so dumm es sich anhören mag) wirklich gefährlich sein.

Antwort
von SturerEsel, 20

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Emotionen Muskelkontraktionen auslösen. (So zittert man vor Angst, nach einem Beinahe-Unfall schlottern einem die Knie). So werden etwa auch beim Lügendetektor neben anderen Parametern die Mikrokontraktionen der Gesichtsmuskeln bei bestimmten Fragen gemessen. Treten bei bestimmten Fragen außergewöhnliche Reaktionen auf, dann kann man die Antwort und die unbewusste Reaktion der Muskeln miteinander vergleichen und auf mögliche Diskrepanzen zwischen beiden schließen. Dieser Zusammenhang zwischen emotionalem Erleben und Muskeltätigkeit besteht immer.

Allerdings äußert sich die Gefühlswelt des Einzelnen in der Regel nur mit kaum sichtbaren Muskelkontraktionen. Wenn man jetzt eine Gruppe von Individuen in eine Situation bringt, in der diese alle das gleiche erwarten, werden bei allen gleiche Muskelkontraktionen auftreten. Durch die Addition der kleinen Bewegungen wird dann eine sichtbare Bewegung ausgelöst. In der „Versuchsanordnung“ des Gläselns passiert genau dieses.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%A4serr%C3%BCcken

Kommentar von MelBel73829652 ,

Danke! 

Kommentar von SturerEsel ,

Büdde! :)

Für jede angeblich "paranormale" Erscheinung gibt es eine logische Erklärung.

Ihr könnt das ja mal ausprobieren, aber bitte nicht so ernst nehmen. Kichern nicht vergessen!

Antwort
von Bambi201264, 24

Habt Ihr ein Ouija-Brett? Wie wollt Ihr das sonst anstellen?

Kommentar von MelBel73829652 ,

Ja haben wir. 

Antwort
von HansGerger, 10

Hallo als erstes einen Spruch um eine Verbindung zu bekommen. 

Mögliche Sprüche zum Rufen des Geistes:

Großer Geist, wir rufen dichIst hier jemand, der mit uns sprechen möchteWir rufen einen Geist, der unsere Fragen beantworten möchteIhr im Reich der Toten, könnt ihr mich/uns hören?Wir rufen die Geister des Jenseits

Mögliche Fragen beim Gläserrücken:

Wie heißt du?Wo kommst du her?Kannst du uns helfen?Wie geht es dir/mir/deine Freundin/Freund?

Diese Fragen sind Tabu:

Fragen zu eurer eigenen ZukunftWie lange lebe ich?Wann/Wie werde ich sterben?Bist du echt?Wie siehst du aus?

Viel Spaß bei der Erfahrung habe ich auch schon öfters gemacht Aber VORSICHTIG es gibt auch böse Kontakte.

Kommentar von MelBel73829652 ,

Dankeschön für die Hilfe. :-)

Kommentar von Mignon4 ,

Ich glaube nicht, dass die Kinder den Scherz in deiner Antwort erkennen werden. Sei vorsichtig, wem du was schreibst. Gerade bei Kindern hast du eine Verantwortung! :-))

Antwort
von Barolo88, 22

ihr könnt machen was ihr wollt,  es bleibt auf jeden Fall sinnlos

Antwort
von Mignon4, 16

Was sind denn für ein 11-jähriges Kind "sinnvolle Antworten"??? Wie kann man so eine Frage ernst nehmen??

Geister gibt es nicht! Wer hat euch nur so einen Unfug erzählt? Geht zurück in die Sandkiste und spielt mit euren Förmchen. Das ist sinnvoller, als an Geister zu glauben! Im Zweifelsfalle bekommt ihr nur Angst und Horrorvorstellungen, die euch nicht guttun und völlig überflüssig sind!

Antwort
von ThadMiller, 12

Viel Spass Mädels! Aber erhofft euch nicht zuviel. Geister sind meist sehr schüchtern.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten