Gipsfaserplatten für Keller decke?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Rigipsplatten (SO heißt es richtig) ist eine Markenbezeichnung des Gipsherstellers Knauf, so weit ich weiß.

Eine Gipsfaserplatte ist vom Prinzip her nichts anderes.

Du kannst eine Gipsfaserplatte oder Rigipsplatte oder etwas ähnliches bei einer Deckenisolierung entweder mit Styroporkleber vollflächig an das Styropor ankleben (Dafür muss aber das Styropor sehr gut an der Decke befestigt sein, sonst kommt irgendwann die Gipsfaserplatte mitsamt dem Styropor von der Decke runter!), oder Du kannst auf dem Styropor eine Tragkonstruktion aus Holzlatten oder Metallprofilen (Trockenbauprofile) anbringen mit langen Befestigungsschrauben durch das Styropor hindurch bis in Dübel in der Kellerdecke, und darauf die Gipsfaserplatten verschrauben.

Eine Hinterlüftung brauchst Du bei einer Kellerdeckenisolierung nicht, wenn der Keller kälter ist als das Stockwerk darüber. Eventuelle Feuchtigkeit bleibt immer an der kältesten Stelle - das ist wahrscheinlich die Kellerwand im Winter oder der Kellerfußboden im Sommer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?