Frage von LIZART, 12

Gilt mein Vater eigentlich noch als mein Vater und dürfte ich zu ihm ziehen?

Hallo zusammen, es ist mehr kompliziert aber ich versuche es zu erklären also schon vor meiner Geburt hatte mein Vater Probleme mit dem Gesetzt er hatte 2 Kinder für die er keinen Unterhalt zahlte und so war er immer auf der Flucht als ich und meine Schwester geboren wurden ist er wie bei den anderen 2 Kindern auch einfach abgehauen und hat keinen Unterhalt bezahlt er wurde in Deutschland gesucht und ich glaube heute auch noch heute weiß ich das er in Brazielen wohnt. Mein Vater hat kein Sorgerecht für mich und hat sich auch all die Jahre nicht gemeldet ich hatte ihn vor einem Jahr auf Facebook gefunden und ihn mal geschrieben und ich würde ihn gerne mal besuchen oder zu ihn ziehen wenigstens für eine gewisse Zeit um ihn einfach kennen zu lernen . Gebe es Probleme mit der Polizei wenn ich zu ihm gehen würde ? Könnten die ihn dort festnehmen ? Hoffe jemand kann mir helfen danke. LG

Antwort
von auchmama, 7

Dein Vater bleibt immer Dein Vater, soviel ist schon mal sicher!

Deinen Wunsch ihn richtig kennen zu lernen, kann ich und wohl auch jeder andere, bestens nachvollziehen und absolut verstehen! Allerdings solltest Du Deine Erwartungen ein Stück weit runter schrauben - ob er auch Dich kennen lernen möchte, steht auf einem ganz anderen Blatt und solch eine Abweisung kann doch sehr verletzen!

Wenn er wegen versäumter Unterhaltszahlungen bereits durch die Polizei gesucht wird, könnte er in der Tat Probleme bekommen! Allerdings hat er sich die ja auch selbst eingebrockt! Kein Mensch sollte seine Kinder einfach ihre Schicksal überlassen und sich aus dem Staub machen. Einen mieseren Charakter, kann nach meinem Empfinden, keiner mehr haben :-(

Was Dir vielleicht jetzt weiter helfen könnte, wäre eine Vertrauensperson, mit der Du Dich zum Thema "Vater und wie gehe ich mit seinem Verhalten um" austauschen kannst, damit Du Deinen Lebensweg unbeschwert weiter gehen kannst und nicht vielleicht sogar noch die Schuld bei Dir suchst, weil er sich nie gekümmert hat. Das ist übrigens leider sehr oft bei Kindern in Deiner Situation der Fall - bewusst oder unbewusst.....

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und vielleicht auch ein klärendes Gespräch mit Deinem Erzeuger oder ein schriftlicher und "ehrlicher" Austausch! Ob Du allerdings gleich einen Umzug planen solltest? Stell Dir vor Du kommst da an und er ist wieder über alle Berge...........

Antwort
von Ellen9, 7

Ich kann nicht sagen, ob es Probleme geben würde wenn du Kontakt aufnehmen würdest, undsoweiter. Ein Vater ist für mich jedoch nur dann ein Vater, der tatsächlich auch für das Kind/die Kinder da ist, also ebenso volle Verantwortung dafür trägt; egal unter welchen Umständen. Damit meine ich nicht die Zahlung von Unterhalt. Ich spreche von der Zuneigung, Fürsorge und Verantwortung für das Leben, für dass er mitverantwortlich ist. Beteiligt er sich nicht daran, aus welchem Grund auch immer, sehe ich in ihm bloß den Erzeuger. Bei Frauen mache ich ähnliche Unterschiede; Mutter oder Erzeugerin. Liebe Grüße♡

Antwort
von MaggieundSue, 12

ich hoffe du wirst nicht enttäuscht...offenbar siehst du in ihm was, was er dir nicht geben kann. überlege es dir 10x bevor du zu ihm gehst. Wünsche dir aber viel Glück! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten