Frage von Xsharper2015, 46

gilt man trotzdem als Faul wenn man psysische problemen hat und man nicht in der lage ist zu arbeiten?

also wenn Jemand eine massiven psysischen störung hat und man nicht in der lage ist zu Arbeiten gilt man trotzdem als Faul also mein Cousin ist so einer er ist 20 jahre und ist 5 Jahre Hartz IV Empfänger er lehnt vieles ab was ihn das Jobcenter gibt und auch wenn ihn Jemand anruft nach dem er sich beworben hat geht er auch nie dran also irgendwie ist er Krank und Depressiv und mein Onkel attackiert denn immer das er sich endlich ne arbeit suchen soll also er glaubt das er zu Faul ist dafür und einfach kein bock hat was zu machen ich sehe es anders das er wirklich irgendwie hilfe bräuchte was sagt ihr stimmt ihr mir zu?

Antwort
von Danny149, 21

Also erstmal für alle "der Staat ,Unsere Steuern , mein Geld" Regt euch lieber darüber auf was für einen Blödsinn mit "Unserem Geld " gemacht wird und sie den Hals nicht voll Kriegen und es immer noch zuwenig scheint.


So zur frage hallo erstmal,

Es kommt drauf an was für Symptome er hat, "Depressiv" ist nur ein Wort es gibt mehr formen was mit Depression zusammen hängt. Ich selber leider unter 3 Psychischen Erkrankungen. Und Box mich irgendwie durch, was nicht heißen soll jeder kann das. Er sollte es erstmal mit ka einem 400 euro job was machen um sich einzugliedern.

Jetzt von heute auf morgen 40 std,  geht nicht er braucht erstmal wieder die Ablauf diese Regelmäßigkeit. weil sonst schafft er es nicht es durch zu ziehen.

Ich Arbeite Zwar nur ein Paar Stunden in der Woche , weiss aber meine Arbeit und Hilfe wird geschätzt, und ich habe einen tages ablauf.


Bin selber nicht zufrieden in meiner Situation , ich hatte einen "Burnout" in meiner ausbildung und wahr komplett im eimer. Bin zwar auch nicht jetzt gesund und lebe mit meinen Symptomen aber es geht.

Ich bitte sag deinem Onkel "Wenn du einem Depressiven Menschen immer einen Deckel gibst, und so Konfrontierst wird es nicht besser sondern schlimmer. Depressive Menschen sind oft "Down" und wenn man sie da Hält tust du diesen Menschen keinen gefallen" ich weiß wovon ich rede."

Ich würde euch raten ihm zu helfen sich Ärtzlich untersuchen Lassen, nicht vom Amts Artzt einfach einen Psychater aufsuchen und mit ihm reden.


Mfg


Danny






Antwort
von Seanna, 12

Es ist irrelevant "als was man gilt".

Wichtig ist, was fachmännisch diagnostiziert wurde und nachweisbar ist. Sowohl zur Behandlung und Hilfe (und damit auch Verständnis) als auch beim Amt für Leistungen.

Also: ab zum Arzt, Psychiater oder Psychotherapeuten und Diagnose stellen lassen. Dann kann er und das Umfeld auch sinnvoll damit umgehen.

Antwort
von Salima92, 21

Wenn er wirklich körperliche Probleme hat (Rücken, oder Knie) kann ja sein. Dann mss er sich vom Arzt untersuchen lass und den Befund als Beweis ans Jobcenter schicken. Dann könnten sie etwas suchen damit die Beschwerden nicht schlimmer werden. Wenn er aber alles ablehnt, dann kann ich deinen Onkel verstehen. Dein Cousin muss es doch seinen Vater sagen. Mir kommt es nämlich auch vor, dass dein Cousin keinen Bock hat eine Arbeit zu suchen. Biete ihm doch deine Hilfe an, wenn du denkst, das er Probleme hat.

Antwort
von Papabaer29, 28

Ich denke bei vielen Leuten gilt amn da als faul.

Antwort
von Benutzer007, 13

Wenn man psychisch krank ist und nicht in der lage ist zu arbeiten gilt man nicht als faul aber da musst du mal die Experten fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten