Gilt eine eigene Actioncam beim Verkehrsunfall als Beweismittel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das kann man nicht pauschal beantworten - das kommt meist auf den Fall an und darauf, gegen wen die Aufnahmen verwendet werden sollen.

Da gibt es auch schon Urteile in beide Richtungen, bei denen nach den speziellen Gegebenheiten des Falls entschieden wurde.

Das Gericht muss entscheiden, ob die Aufnahmen zugelassen werden oder nicht.

Hauptsächlich geht es dann immer um die Frage, ob die Persönlichkeitsrechte des anderen verletzt wurden oder nicht.

Anders ist es, wenn deine eigenen Aufnahmen gegen dich verwendet werden sollen. Mit dem Starten der Aufnahme hast du sozusagen dieser Aufnahme zugestimmt. Die werden dann auch gegen dich verwendet.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?