Frage von Trier91, 92

Gilt eine Ablehnung der KFZ-Versicherung als Kündigung?

Hallo zusammen,

ich habe vor ca. 6 Jahren mein erstes auto bekommen und schloss logischerweise eine Versicherung ab. Der Versicherer (Cosmos) wollte den Betrag trotz Angabe von monatlicher Zahlweise direkt komplett haben! Dies war mir im vornherein nicht bewusst und ich war darauf nicht vorbereitet. Ich konnte den Betrag also nicht aufbringen!! Mahnung Inkasso usw.!

Jetzt 6 Jahre später habe ich am 19.04.2016 ein Fahrzeug mit einer eVB der Cosmos zugelassen! Am 10.05.2016 bekomme ich eine Ablehnung per Post!

Gilt diese Ablehnung als Kündigung? Und ist diese rechtens?

Meiner Kenntnis nach muss die Ablehnung doch 2 Wochen nach Erhalt eVB eingegangen sein?

Danke im voraus

Antwort
von RudiRatlos67, 31

Ist Doch ganz einfach....

GEH ZUM COSMOS DIREKTVERSICHERUGNS-VERTRETER BEI DIR IM ORT INS GUT KLIMATISIERTE BÜRO UND SPRICH MIT IHM WARUM NUN DIE ABLEHNUNG KOMMT. BEI EINER HEIßEN TASSE FRISCH AUFGEBRÜHTEN KAFFEE KÖNNT IHR DANN ALLES BESPRECHEN.

Wie COSMOS Direkt hat in Deinem Ort überhaupt kein Büro????

Seltsam, dann schau mal bei den Kollgen der anderen Versicherer rein..... Gibt da bestimmt welche. Die Beiträge sind da auch nicht wirklich teurer als bei Cosmos. Dafür passiert Dir sowas wie vor 6 Jahren aber ganz bestimmt nicht nochmal. Allein schon aus dem Grunde ist es bei Dir vor Ort viel preisgünstiger.

Ach Ja... Fast Vergessen.....
Du solltest das Kfz auf schnellstem Wege abmelden....
in ein paar Tagen weisst du auch warum

So ein Mist... nun hat Cosmos Dir schon wieder das dicke Geld aus der Taqsche gezogen.....

Es gibt Leute die aus Fehlern lernen.... Bei Dir hab ich da so meine Bedenken

Antwort
von schleudermaxe, 49

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn keine Versicherung verlangt wegen Umschreibung eines Vertrages vorab den Jahresbeitrag.

Das hat andere Gründe. Ist aber sicherlich heute egal. Wenn die Versicherung widerruft, was ja auch ein Kunde darf, ist das natürlich keine Kündigung.

Und meine darf und macht so etwas auch, denn säumige Zahler werden eben nicht benötigt.

Kommentar von Trier91 ,

Ich weis nicht mehr genau wie es war! Kann auch sein das es ein Erstvertrag war 

Bin aufjedenfall mit Sf 1/2 gestartet! 

Und bei Neueinsteigern ist es ja nicht untypisch wenn ich das richtig gelesen habe! 

Die Cosmos stellt mir den "Versicherten" Zeitraum aber in Rechnung schreiben sie!? 

Ab wann muss ich mich dann beim neuen Versicherer versichern? Ab Beginn? 

Kommentar von schleudermaxe ,

Einen Tag nach Ende Cosmos ist die neue zuständig. Schaue also in die Schriftstücke. Rückwirkend wird es meist nichts.

Antwort
von FrankFurt237, 54

Ich denke, es ist gar kein Vertrag zustandegekommen. Die eVb gibt nur eine vorläufige Deckungszusage, solange bis der Hauptvertrag zustandegekommen ist. 

Die eVb kann eine Gültigkeit von bis zu sechs Monaten haben. 

Es fragt sich allerdings, weshalb die Versicherung überhaupt eine eVb ausgegeben hat. Sei vorsichtig, wenn du mit dem Auto jetzt noch fahren solltest. Kann sein, dass du dich damit strafbar machst. 

Antwort
von Apolon, 44

 Am 10.05.2016 bekomme ich eine Ablehnung per Post!

Mit welcher Begründung ?

Außerdem, wieso hast du denn dann überhaupt eine EVB-Nr. erhalten ?

Kommentar von Trier91 ,

Aufgrund KFZ-Pflichtversicherungsgesetz Paragraph 5 (4) Nichtzahlung Erstprämie

Die eVB habe ich über Check24 beantragt 

Wurde aber von der Cosmos gegengeprüft

War ein wenig stutzig das noch immer kein Beitrag abgebucht wurde und habe dann mit einem Sachbearbeiter der Cosmos telefoniert 

Der sagte ist soweit alles ok muss nur noch policiert werden! Sie wären im Bearbeitungsrückstand 

Kommentar von Apolon ,

Tja.... damit muss man rechnen, wenn man sich auf solch einen Versicherungsmakler (Check24) einlässt.

Ein Tipp für die Zukunft: such dir einen Versicherungsvermittler vor Ort, denn wer sich mit den jeweiligen Versicherungsbedingungen und den entsprechenden gesetzlichen Vorschriften nicht auskennt sollte auf seine Verträge weder bei einem Direktversicherer noch auf solch einer Internet-Plattform beantragen.

Antwort
von basiswissen, 48

Ablehnung bedeutet das dein Antrag auf Versicherung nicht angenommen wird und somit kein Vertrag zu stande kommt. Was nicht existiert muss nicht gekündigt werden...

Kommentar von Apolon ,

 Ablehnung bedeutet das dein Antrag auf Versicherung nicht angenommen wird und somit kein Vertrag zu stande kommt.

Was ich mir aber nicht vorstellen kann, denn zumindest müsste er eine Kfz-Haftpflichtversicherung mit gesetzlicher Deckung bekommen.

Die sonstige Absicherung kann abgelehnt werden.

Kommentar von basiswissen ,

Ich gehe aufgrund der Beschreibung davon aus das er noch Beitragsschulden und/oder ggf. völlig negative Bonität hat. Das wäre auch einer erklärung dafür das der Versicherer im ersten Fall auf jährliche ZW bestanden hat. Und das versichert nicht jeder, nicht mal Haftpflicht...

Kommentar von Trier91 ,

Ich weis nicht mehr genau ob er von meiner Stiefmama auf mich umgeschrieben wurde. Ich glaube es war ein Erstvertrag. Ich bin mit SF 1/2 gestartet! Habe im nachhinein alle bestehenden Forderungen beglichen! Bei der Cosmos ist also nichts mehr offen. Desweiteren habe ich keinerlei Schufa einträge. 

Die eVB habe ich von Check24 und wurde von der Cosmos gegengeprüft

Kommentar von basiswissen ,

Wenn ein Versicherer auf einen vollen Jahresbeitrag besteht hat dies in der Regel einen Grund. Zwar bietet nicht jedes VSU eine monatliche, aber zumindest vierteljährliche Zahlweise.. Da Du aber vollen Beitrag zahlen solltest und nicht konntest muss da etwas im "argen" gelegen haben oder liegen. Ruf doch mal da an.
Und Du siehst hier den klaren Vorteil von CHeck24: Weder Service noch Hilfe... Warum geht Ihr Menschenkinder denn nicht zu einem Makler vor Ort? Da passiert so etwas in der Art nicht und falls doch ist gleich einer da der helfen kann...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten