Frage von JxxKatzenkiller, 120

Gilt das Tierhaltverbot für die ganze Familie?

Wenn ein Familienmitglied ein Tierhalteverbot bekommt und im gemeinsamen Haushalt Tiere eines anderen Familienmitglieds leben, gilt das dann auch für diese Person bzw. diese Tiere?

Antwort
von kuechentiger, 49

Nein, natürlich nicht. Das wäre ja Sippenhaft. Leider machen sich diesen Umstand asoziale Elemente zu nutze, die dann eben einfach die Ehefrau oder sonst ein Familienmitglied als Halter der Tiere angeben.

Kommentar von JxxKatzenkiller ,

Erste vernünftige und hilfreiche Antwort.
Danke.

Kommentar von Negreira ,

@kuechentiger: Bitte lies doch auch mal die anderen Fragen des FS. Da wäre ich für ein Tierhalteverbot äußerst dankbar. Vielleicht schreibt dann demnächst der "Vater" hier (oder der Schwippschwager), daß er blaue Floridakrebse hat verhungern lassen.

Kommentar von kuechentiger ,

Er hat schon von andern Usern vorgehalten bekommen, dass er ein Troll ware, der nur provozieren will. Es gab nämlich schon Accounts mit ähnlichem Namen und ähnlichen Fragen.

Kommentar von dennybub ,

Meldet sich immer wieder mit neuen, sich ähnelnden Namen an. Standort ist jeweils Österreich. Auch die Fragen sind alle gleich.

Kommentar von kuechentiger ,

Ja, Österreich. Da wären zutreffenden Vorschriften, nach denen er fragt, teilweise strenger als hier.

Antwort
von dennybub, 42

Nicht schon wieder Katzenkiller. Von mir hättest du ein lebenslanges Tierhalteverbot. Dir gehts nur darum möglichs viele Tiere zu besitzen, scheust dich nicht mal Wildtiere einzufangen und dein Eigen zu nennen.

Der Amtsveterinär wird schon genau mitteilen, wer das Tierhalteverbot bekommt.

Kommentar von Deamonia ,

Das ist ein Troll, ich nehme an er hat 0 Tiere ;) 

Mal behauptet er der Hund gehöre seiner Mitbewohnerin, dann wieder seiner Mutter XD 

Kommentar von DinoKing32 ,

Er/Sie hat auch behauptet das sie 19 und arbeitslos ist dazu ist sie in Frühpension (Er/Sie hat nie gearbeitet laut eigenen aussagen) für fünf jahre und hat ein problem mit ihrer psyche

Antwort
von JackBl, 57

Das Tierhalteverbot gilt normalerweise für eine Person. Kann aber ausgeweitet werden, wenn jetzt zB ein Landwirt wegen grober Vernachlässigung eines ausgesprochen bekommt.

Da könnte er ja sonst einfach sagen, die Kühe hält jetzt seine Frau.

Meist ist das aber sowieso eine ziemlichschwammige Geschichte. Oft genug hört man dann doch wieder davon, dass solche Betriebe weitergeführt werden.

Antwort
von Deamonia, 22

Wie das bei Trollen ausschaut ist noch nicht ausreichend erforscht! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten