Gilt das in einem Drehbuch als neue Szene, wenn eine Figur in ein Haus rein- oder rausgeht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Szene endet, wenn es einen Zeitsprung in der Kontinuität der beobachteten Handlung gibt. Technisch gesehen.

Die Figur kann ja ohne Probleme während einer Szene ein Haus betreten.

Das Betreten des Hauses kann auch einen Schnitt zwischen zwei Szenen darstellen.

Es ist nur dann auf jeden Fall eine Szene, wenn die Handlung der ersten Szene nicht direkt mit dem Betreten des Hauses aufhört oder die Handlung der zweiten Szene nicht direkt mit dem Betreten des Hauses anfängt.

Wenn zwei Leute anfangen sich auf dem Marktplatz zu unterhalten, ich das komplette Gespräch mitbekomme, und es am Küchentisch endet, dann kann das eine Szene sein.

Wenn aber nach dem Betreten des Hauses sich die Grundstimmung ändert, oder andere Handlungselemente in den Vordergrund treten oder eine neue Situation entsteht....also irgendwas, was es sich anders anfühlen lässt als die Szene davor, würd es ich es als eigene Szene deklarieren. Macht sich besser, der Übersicht halber.
Musst du aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du allein entscheidest als Drehbuchautor, wann (bei welcher Begebenheit) eine Szene beginnt und wann sie endet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung