Frage von Bonkee, 32

gilt das Berliner Testament nach Tod des Ehemannes weiter?

Mein Mann ist vor 11 Jahren verstorben. Es gibt ein Berlinder Testament, in dem wir uns als gegenseitige Erben eingesetzt haben. Nach beiderseitigen Ableben soll meine Tochter erben. Mein Mann hat Schulden hinterlassen, von denen ich erst nach seinem Tod erfahren habe. Ich habe das Erbe ausgeschlagen und anschließend hat auch meine Tochter das Erbe ausgeschlagen. Die Tochter stammt aus einer anderen Ehe. Gilt das Testament weiterhin? Ich habe einen Lebensgefährten, dem ich auch etwas vererben möchte. Geht das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hexe121967, 32

aus dem bauch heraus: wenn du und deine tochter doch das damalige erbe von deinem mann ausgeschlagen habt, vererbst du doch nur noch das was dir gehört. damit kannst du doch machen was du wilst. genaues kann dir aber ein notar sagen.

Antwort
von sassenach4u, 27

Das Testament hat weiterhin Gültigkeit. Möchtest du deinen Lebenspartner bedenken, geht es nur durch lebzeitige Schenkung- die aber verstirbst du innerhalb von 10 Jahren nach dieser, das Erbe der Tochter wieder erhöhen könnten. Die Schenkung wird je Jahr um 1/10 abgeschmolzen.

Es kann auch sein, dass ihr eine Klausel eingebaut habt, dass der Überlebende ein neues Testament mit seinem Vermögen errichten kann, aber das scheint bei euch nicht der Fall.


 

Antwort
von myzyny03, 25

Du solltest einen Notar befragen.

Meine spontane, aber letztlich laienhafte Einschätzung wäre, es ist NICHT mehr gültig.

Dann kannst du auch deinen Lebensgefährten in einem neuen Testament berücksichtigen.

Aber wie gesagt, der Notar weiss es genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten