Frage von CryingHappyMeal, 43

Gilt das als Überstunden; wenn ja, ist da was Machbar?

Ich - Azubi, 2. Lehrjahr, 18 Jahre, männlich - mit 2 weiteren Azubis des 3. Lehrjahres werden ausgebildet. Das Blöde an der Sache, wir alle haben mal einen halben Tag Schule und dann Arbeit. Ich erzähle mal meinen Tagesablauf vom Freitag, wo ich halbtags Schule habe:

Schulbeginn 7.45 Uhr; Schulende 12.00 (Gesamt 5 Unterrichtsstunden und jeweils 2x 15-Minuten-Pausen zwischendurch), Weg von Schule zum Betrieb dauert bei mir 1 Stunde 15 Minuten. Ich mache dann noch vor der Arbeit, was mir so vom Betrieb erlaubt wird 30 Minuten Pause. Dann arbeite ich bis 17 Uhr wie jeder normale Kollege auch.

Mein Anliegen dabei ist, dass ich es so kenne, dass ab Volljährigkeit die Schulzeitdauer inkl. Pause von-bis + Weg + Arbeitszeit die Zeit für mein Tag aufzeichnet, wie lang ich für heute gearbeitet habe. Da ergibt sich dann gerechnet: (4 h 15 m)+(1h 15m)+(3h 15m)= 8Stunden und 45 Minuten.

In meinen Augen würde ich dann jede Woche 45 Minuten zu lang arbeiten. Das find ich zwar jetzt nicht unbedingt schlimm, aber bei so einem unhöflichem Betrieb nur eine Sekunde länger zu sein ätzt schon etwas.

Meine Frage wäre dazu erstmal, ob es so richtig wäre, wie ich dies ausgerechnet habe und wenn ja, dann ob es sich doch lohnt, mit dem Chef darüber in Ruhe zu reden?

Danke im Voraus!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 19

Deine Rechnung hat einen Fehler:

Die 4 Stunden 15 Minuten Schule plus die Wegezeit von 1 Std. 15 Minuten werden angerechnet.

Danach machst Du 30 Minuten Pause und die zählt nicht zur Arbeitszeit.

Danach hast Du eine Arbeitszeit von zwei Stunden 45 Minuten. Es bleiben also 15 Minuten und nicht 45 Minuten zu viel.

Dann kommt es noch darauf an, wann Du üblicherweise mit der Arbeit beginnst. Bei einer Arbeitszeit bis 17.00 Uhr wirst Du bestimmt nicht vor 8.00 Uhr anfangen.

Dein Arbeitgeber muss Dir aber nur die Zeiten der Berufsschule als Arbeitszeit berechnen, die Du normalerweise im Betrieb bist. Fängst Du also erst um 8.00 Uhr oder später an, hast Du keine Überstunden/Mehrzeit.

Lies mal hier:

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html

Kommentar von CryingHappyMeal ,

Also... diese 30 Minuten Pause außerhalb der Schulzeit habe ich bereits aus dem Rechnungsweg herausgelassen, die steckt ja nicht mit dabei. Berechnet wurde nur die Schulaufenthal, der Weg und die Arbeitszeit, aber nicht die vor dem Arbeiten gemachte Pause. Schule beginnt um 7.45 Uhr. Wenn Arbeitszeit von 8 bis 17 Uhr wäre, stecken da zwischen eigentlich 1 Stunde pause, jedoch mache ich keine volle Stunde pause, sondern nur 30 Minuten.

Anderer Rechenweg wäre noch: (9 h [weil von 8 - 17 Uhr dann 9 Stunden vergehen] (- 1h Pause)) + 15 min [weil Beginn statt 8 Uhr jetzt 7.45 Uhr] + 30 Minuten zusatz weil ich nur 30 Minuten Pause mache [1 h allg. Arbeitspause - meine 30 Min eigentl. Pause = 30 Min, wo ich auch ja automatisch dann arbeite].
Dadurch ergibt sich 8 Stunden und 45 Minuten.

Die 45 Minuten Überstunden sind schon richtig.

7.45 Uhr bis 12.00 Uhr Schule   >> 4.15

12.00 Uhr bis 13.15 Uhr Weg   >> 5.30

13.15 Uhr bis 13.45 Uhr Pause   >> 5.30

13.45 Uhr bis 17.00 Uhr Arbeit   >> 8.45

Kommentar von Hexle2 ,

Die Frage ist doch: Wann beginnt Deine Arbeitszeit wenn Du keine Berufsschule hast?

Wie Du im angegebenen Link lesen kannst, muss der Arbeitgeber die Schulzeit die bei volljährigen Azubis außerhalb der regulären Arbeitszeit beginnt, nicht als Arbeitszeit rechnen.

Wenn die "normale" Arbeitszeit z.B. um 9.00 Uhr beginnt, braucht der AG Dir die Zeit von 7.45 Uhr bis 9.00 Uhr nicht als Arbeitszeit rechnen und bezahlen. Beginnt Deine Arbeitszeit, wenn keine Schule ist, um 8.00 Uhr, muss er die Zeit ab 8.00 Uhr bezahlen, dann hast Du, nach Deinen Angaben Überstunden die als Freizeitausgleich gegeben oder bezahlt werden müssen (ist im Link auch beschrieben).

Antwort
von DerHans, 33

Nur wenn du 6 Zeitstunden in der Berufsschule bist, gilt das als ganzer Arbeitstag.

Bei 5 Schulstunden musst du noch arbeiten.

Kommentar von CryingHappyMeal ,

Das ist (soweit ich weiß) für Minderjährige so geregelt, brauche jedoch für Volljährige eine Lösung :o

Kommentar von BaumiBaumEnzym ,

Da musst du immer arbeiten ;)

Kommentar von CryingHappyMeal ,

ich kann doch jetzt nicht ernsthaft nach 5 Schulstunden nochmal 8 Stunden arbeiten gehen... das ist doch absolut blödsinn. Wo soll das so stehen? Welches Gesetz, Paragraph etc.?

Antwort
von rapfan98, 30

Du machst nur 15 minuten länger das ist ok die pausenzeit wird nicht mitgerechnet zur arbeitszeit

Kommentar von CryingHappyMeal ,

Wie kommst du auf 15 Minuten? Pausenzeiten außerhalb der Schulzeit gehört ja auch net dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community