Frage von sasuhinachan, 85

Gilt das als Rufschädigung, Was erwartet einen wenn man wegen Rufschädigung angeklagt wird?

Hallo ihr Lieben, Ich habe schlechte Erfahrungen mit einer Austausch Organisation gemacht und möchte jetzt andere Menschen davon abhalten mit dieser Organisation zu fahren. In dem ich einfach die wahrheit schreibe warum man nicht mit dieser Organisation fahren sollte und wie Bescheiden die einen Behandeln ! Die wahrheit gilt doch nicht als Rufschädigung oder ? Und mal so neben bei wenn man auf Rufschädigung angeklagt wird was ist das schlimmste was ein erwarten kann?

Danke schon mal !

Liebe Grüße

Antwort
von MrHilfestellung, 62

Wenn du das so erlebt hast kannst du das auch so schreiben. Rufschädigung tritt nur ein, wenn du es eine Unwahrheit ist bzw. nicht zu beweisen.

Theoretisch könnte man dafür 2 Jahre ins Gefängnis kommen, aber das ist wohl eher selten der Fall. Wenn die nen extrem guten Anwalt haben, der es schafft, dass es doch Rufschädigung ist, wirst du wahrscheinlich eher ne kleine Geldstrafe zahlen müssen.

Antwort
von tactless, 41

Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort
von amdros, 41

Schau mal in den Link...wenn du der Meinung bist, mit deinem Problem dort an der richtigen Stelle zu sein..dann kannst du deinen Frust dort los werden..

http://de.reclabox.com/

Antwort
von rallytour2008, 39

Hallo sasuhinachan

Die Wahrheit schreiben ist grundsätzlich eine Pflicht.Deine Formulierung beinhaltet keine Beleidigung noch eine Üble Nachrede.

Was im Internet noch zu finden ist,ist Wahrheit oder Pflicht.Das ist veraltet,weil das hat zum Ziel das keiner mehr seine Meinung sagen und schreiben darf.Wobei wir uns da wieder im Kreis drehen.

Also aktuell muss es heißen:Wahrheit und Pflicht.So kommen wir wenigstens 

alle vorwärts.

Gruß Ralf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten