Frage von willibald1us, 33

Gilt bei einer Änderung des Behinderungsgrades die günstigere Steuerpauschale für das ganze Kalenderjahr?

Eine Freundin von mir hatte nach mehreren OPs seit 2009 einen Behinderungsgrad von 100 % mit GB unbefristet. Am 15.05.2015 erhielt sie einen neuen Bescheid, mit dem die Begleitperson gestrichen und der Grad herabgesetzt wurde, d.h. jetzt neu nur 90% mit G unbefristet. Darf der vorherige Wert (100%) für die Einkommensteuererklärung 2015 noch verwendet werden? Im ESt-Gesetz §33b und in der EStDVO finde ich dazu nichts.

Antwort
von Steuerbaer, 23

Es gilt immer der höchste in einem VAZ festgestellte GdB. Für 2015 kann die Freundin also noch den höheren Pauschbetrag bekommen,  für 2016 nicht mehr.

Gefunden in R 33b Abs. 8 EStR

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community