Frage von Anonym2727, 20

Gilt anhand der Leiterkennlinien das Ohmsche Gesetz?

Wäre hilfreich, wenn jemand mir das beantworten würde, denn ich bin mir bei dieser Aufgabe nicht sicher. Wenn eine Ursprungsgerade vorhanden ist, heißt es doch, dass es zum Ohmschen Gesetz gehört, oder nicht?

Antwort
von Maarduck, 15

Ja. Wenn man auf der x-Achse U aufträgt und auf der y-Achse I und mann dann eine Gerade durch den Urpsrung erhält, dann gilt I = R * U, wobei die Steigung R ergibt.

Kommentar von Anonym2727 ,

Vielen Dank!

Kommentar von Halswirbelstrom ,

Die Steigung des Grafen der Funktion  I = f(U) = G · U  ist der elektrische Leitwert

G = ΔI / ΔU = 1 / R

Gruß, H.

Kommentar von UlrichNagel ,

Das ist Jacke wie Hose, was du dran schreibst! Entweder den konstanten Leitwert oder den konstanten Widerstand!

Kommentar von Maarduck ,

Trotzdem hat er Recht. Es heißt ja auch I = 1/R * U

War mein (Flüchtigkeits)Fehler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community