Giftiges Tier.Op?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also was du hier schreibst, halte ich für ziemlich übertrieben von deiner Freundin geschildert. Wenn sie erst morgen einen Termin im Krankenhaus hat, und eine derartige Vergiftung hätte, das es lebensbedrohlich wäre, dann läge die Freundin längst auf der Intensivstation zur Überwachung.

Der Grund, warum sie bewusstlos  umgekippt ist, wird ein allergischer Schock gewesen sein.

Und was die Ärzte vermutlich versucht haben zu erklären, ist, dass sich aus diesem Stich eine Blutvergiftung entwickeln kann, wenn man nicht aufpasst. Das würde den Satz erklären: 


sie meinte"wenn das Gift ins Herz kommt bevor ich operiert werde dann ist es aus mit mir "

Wenn eine Blutvergiftung nicht rechtzeitig medikamentös behandelt wird, dann kann man tatsächlich daran sterben. Aber momentan hat die Freundin sicher noch keine Blutvergiftung und muss auch keine bekommen. Bei einer Blutvergiftung wird man allerdings nicht operiert... . 

Was da operiert werden soll, ist mir auch ein Rätsel. Ich kann mir nur vorstellen, dass sich der Stich verkapselt hat (das geht aber nicht von heute auf morgen), dann muss das herausgeschnitten werden. 

http://www.helpster.de/verkapselter-insektenstich-was-tun\_129920

Wie alt ist denn deine Freundin, dass sie so eine Horrorgeschichte daraus macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt ganz darauf an wie dieses Gift wirkt und was für Schäden es hinterlassen hat. Je nach Art des Giftes können diverse Organe davon Folgeschäden tragen und diese müssen in einer Operation behandelt werden.

Wenn diese Person Probleme mit dem Herzen hat, können durchaus Komplikationen auftreten, die den Tod herbeiführen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Arzt sagt es muss operiert werden ist das schon richtig. Ich glaube es kommt auch immer drauf an um welches Tier es sich handelt. Und eine op ist NIE risikofrei. Mehr kann ich dir leider nicht sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soulsurfer007
19.07.2016, 17:06

ja .sie meinte"wenn das Gift ins Herz kommt bevor ich operiert werde dann ist es aus mit mir ".Deshlab meinte ich gefährlich.

0
Kommentar von Soulsurfer007
19.07.2016, 17:10

Das Tier hat sie im Garten gestochen oder gebissen. nur sie sagt die ganze Zeit "ich habe Angst.ich verbringe noch schöne Momente.es kann sein dass ich morgen sterbe" deshalb mache ich mir natürlich totale sorgen.

0
Kommentar von Soulsurfer007
19.07.2016, 17:13

ja .Wenn sie wirklich in Lebens gefahr schwebt dann kann sie nicht Posten das stimmt. aber warum sagst sie es dann so?? ihre Mutter hat als der artzt das erzählt hat auch geweint??

0
Kommentar von Soulsurfer007
19.07.2016, 17:14

ja.Wenn sie wirklich in Lebensgefahr schweben würde dann könnte sie nichts Posten .das stimmt. aber warum sagt sie das dann alles so ? ihre Mutter hat auch geweint als sie das beim artzt erfahren haben

0

Solange wir nicht wissen, um welches Tier und welche OP es sich handelt, kann man nichts dazu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich komisch an, in Deutschland gibt es auch gar kein so ausgefallenes Tier. Ist das Tier wirklich hoch giftig, dann bekommt man ein Gegengift und Medis zur Stabilisierung des Kreislaufs. 

Ein Bekannter von mir wurde mal von einer Spinne gebissen zu Hause, das war auch eine Art, die hier früher nicht heimisch war. Die Bisswunde infizierte sich dann und machte eine Op zur Reinigung der Wunde nötig, Blutvergiftung ist möglich. Aber eine OP auf Leben und Tod ist das nicht. Das infizierte Gebiet wird abgetragen und gereinigt, das war's.

So was in der Art könnte ich mir hier auch vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung