Frage von Bossplayer95, 60

Giftige Schwermetalle in Proteinshakes tierischen Ursprungs stimmt das? Ist das Von Qui2 auch eventuell darunter?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & Nahrung, 30

Hallo! Das mag sein - ich kann das nur beurteilen. Proteinshakes sind auch sonst nicht ohne. Vox.de : 

Wer häufig tierische Eiweiße (Fleisch oder Fleischpasten, Wurstwaren) isst, führt seinem Körper nicht nur zu viel Eiweiß, sondern auch reichlich Chemikalien und Purine zu. Überschüssiges tierisches Eiweiß wird im Körper gespeichert und in das Bindegewebe und die Blutgefäße eingelagert. Dies führt nach Meinung von Experten auf Dauer zu verschiedenen Krankheiten. Der Frankfurter Internist Dr. Lothar Wendt nennt beispielsweise Herzinfarkt, Arteriosklerose, Schlaganfall, Bluthochdruck, Rheuma, , Arthrose, Typ-2-Diabetes, Gicht und Nierenentzündung als mögliche Folgen eines hohen Konsums tierischer Eiweiße.

Außerdem kann eine ständig erhöhte Eiweißzufuhr den Stoffwechsel und die Niere stark belasten. Da Eiweiß zu Harnstoff abgebaut wird, der über die Niere entsorgt wird, sollten Sie unbedingt regelmäßig und viel trinken - am besten drei Liter Wasser pro Tag. Ansonsten ist der Körper nicht in der Lage, die hohe Harnstoffmenge auszuscheiden. Dies kann auf Dauer zu einer Art "Selbstvergiftung" der Niere führen. 

Alles Gute.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medizin, 37

Du hast deine Frage schon mehrmals gestellt, und nein, das trifft auf keinen Proteinshake zu. Es gibt Grenzwerte die eingehalten werden in Milch und Molkeprodukten.

Du solltest lieber einmal darüber nachdenken, wo du solch irreführenden Informationen liest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community