Frage von VitamineB12, 109

Gibts in Deutschland auch streng gläubige Christen, wenn ja wo?

Antwort
von stine2412, 100

VitaminB12, diese Frage stellst du sicherlich, um herauszustellen, wie fromm die Moslems sind. Aber für Moslems wie für sog. Christen gilt: "vorne beten, hinten treten" ist bestimmt nicht das was Gott von uns erwartet. Er ertwartet auch nicht von uns, uns auf bestimmte Weise kenntlich zu machen nach dem Motto: "Schaut her, ich bin ein sehr frommer Mensch!" Jesus verurteilte die öffentliche Zuschaustellung sogar mit den Worten:  „Du hingegen, wenn du betest, geh in deinen Privatraum, und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; dann wird dein Vater, der im Verborgenen zusieht, dir vergelten“ (Mat. 6:6).  Gebete , die in der Öffentlichkeit gesprochen werden, um die Aufmerksamkeit auf den Betenden zu lenken und von anderen Lob einzuheimsen, ist verwerflich. Das sollte jedem bewusst sein, der ein öffentliches Gebet sprechen darf.

Auf deine Frage zurückzukommen - ja, es gibt überall in Deutschland noch sehr gläubige Menschen. Sogar bei Menschen, die von sich behaupten, es nicht zu sein, kommt man bei einem guten Gespräch oft auf einen Punkt: "Ja, irgendwie muss es irgendwo eine außergewöhnliche Macht geben!" Z.B. hat jeder Mensch, egal welcher Weltanschauung, den Wunsch, ewig zu leben. Die Bibel spricht davon, dass Gott die Ewigkeit in die Herzen der Menschen gelegt hat. (Prediger 3:11)

Nur, VitaminB12, das Wort streng paßt nicht zu Christen. Gott möchte, dass wir alles freiwillig und gern tun, ohne strenge Regeln. Fünfmal beten ist eine Regel, die das Verhältnis zu unserem Gott beeinträchtigen kann. Wir möchten Gott zu jeder Zeit und so oft wie möglich sagen können, was uns berührt. Es ist ein herzlicher Glaube und kein strenger, unpersönlicher Glaube, den man einem Menschen schuldig zu sein glaubt, der diese Regeln vor langer Zeit aufstellte, s.o. Matthäus 6:6.

Kommentar von hummel3 ,

Mein Kompliment zu diesem Beitrag! 

Kommentar von Whitekliffs ,

Ich schliesse mich an.

Antwort
von hertajess, 65

Ein Mensch der wirklich ernsthaft glaubt ist nicht durch irgendwelche Modeerscheinungen die das Tragen eines Bartes zu erkennen. Denn tatsächlich handelt es sich dabei um eine Mode die mal vor vorneulich irgendwo entstanden ist aus politischen Gründen. Ein Mensch der wirklich streng gläubig ist lässt keinen anderen Menschen verbluten nur um sich nach irgendeiner Vorschrift auf die Erde zu werfen, einer Massenveranstaltung beizuwohnen. All solche Handlungen haben mit tatsächlichem Glauben nicht da Geringste zu tun. 

Einen wirklich streng gläubigen Menschen erkennst Du an seinem Verhalten, an seinen Worten und Taten. Um ihn erkennen zu können musst Du allerdings erst mal lernen den Blick von reinen Äußerlichkeiten auf den Menschen richten zu können. 

Antwort
von hummel3, 89

Wer so eine Frage stellt, kann kaum in Deutschland zuhause sein. - Natürlich gibt es in Deutschland "streng gläubige Christen" und zwar nicht nur in einzelnen wenigen Städten oder Ländern, sondern verteilt auf alle Bundesländer.

Sie sind nur relativ bescheiden und machen nicht ständig durch Forderungen oder besondere Kleidung auf sich aufmerksam, wie eine Minderheit der Muslime. Deshalb mag  es dir vielleicht entgangen sein.

Antwort
von JTKirk2000, 78

In Bezug auf Christen sehe ich das so, dass die Worte streng und gläubig einander im Widerspruch stehen, denn entweder ist man als Christ wirklich gläubig und lebt nach dem, was in der Bibel steht, dass die Werke entsprechend dem Glauben und aus Liebe getan werden oder man lebt streng nach einer vermeintlich christlichen Religion, die mit dem was in der Bibel steht nicht mehr viel gemeinsam hat. Streng gläubige Christen, die also vor allem auf Werte, die in einer Kirche verbreitet werden, die vor allem auf Furcht vor der Hölle aufbaut, fixiert sind, sind vielleicht streng gläubig, aber ganz sicher keine Christen. Zu einem Christen wird ein Gläubiger Mensch nicht unbedingt durch die Regelmäßigkeit seiner Kirchenbesuche, sondern vielmehr durch seine von Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft geprägte Lebensweise, weil er dadurch dem Vorbild Jesu folgen möchte.

Antwort
von helmutwk, 39

Typischerweise in Freikirchen:

Evangelisch-Freikirchlche Gemeinde
Freie evangelische Gemeinde
Kirche des Nazareners
Baptisten

... und weitere.

Antwort
von polarbaer64, 87

Deutschland ist voll von gläubigen Christen :o) . Geh auf die Strasse, da triffst du überall welche.

Jedoch haben sie kein Erkennungsmerkmal, wie du das zu denken scheinst. Christen sind einfach Leute, wie du und ich, die keinem Zwang unterliegen. Glaube verlangt weder nach einem Bart, noch nach einem Mützchen oder einer bestimmten Kleidung. Glaube hat nämlich nichts mit einem Zwang und einer Kleiderordnung zu tun, sondern kommt von Herzen. Alles andere ist religiöser Fanatismus.

Antwort
von Nordseefan, 94

Mit ziemlicher Sicherheit.

Wo: über das ganze Land verteilt.

Antwort
von TUrabbIT, 92

Ja, es gibt strenggläubige Christen verschiedener Art in verschiedenen Regionen.

Antwort
von Eselspur, 73

1. Ja!
2. Überall. Besonders bei den Ausgestoßen, bei Behinderten, bei Gebeten und Diskussionen, bei Gottesdiensten und Sozialaktionen. - Was brauchst du?

Antwort
von nowka20, 21

die sind wie ein weitmaschiges netz über das ganze land verteilt

Antwort
von Haldor, 29

Streng gläubige Christen findest du vor allem in manchen Abspaltungen von der evangelischen Kirche, sog. Sekten. Menschen sind das, die mit dem weltlichen Gebaren der evangelischen Kirche, die oft Verlautbarungen wie die SPD von sich gibt, nicht einverstanden sind.

Antwort
von me2312la, 81

genausowenig, wie man sagen kann wo es in der türkei die streng gläubigsten moslems gibt, kann man so etwas für keine religion sagen... 

Antwort
von josef050153, 36

Kannst du mir bitte erklären, was du unter 'streng gläubige Christen' verstehst?

Antwort
von ShadowHow, 75
Gibts in Deutschland auch streng gläubige Christen

Ja, die gibt es.

wenn ja wo?

An vielen verschiedenen Orten. Denkst du etwa, die sammeln sich an besonderen Stellen an?
Kommentar von polarbaer64 ,

Der Herdentrieb - höhö :o)) .... 

Antwort
von MoBruinne, 19

ja - hier! *meld*

Antwort
von halloschnuggi, 92

Den christen sieht man das nicht an...

Kommentar von VitamineB12 ,

Bart wachsen lassen?

Kommentar von me2312la ,

genauso wenig wie moslems oder juden oder buddhisten oder hinduisten

Kommentar von BalTab ,

doch, Manchen sieht man das an! Mennoniten und Baptisten erkennt man sehr oft an der Kleidung und oder der Frisur

Kommentar von polarbaer64 ,

Unfug, wir haben ne Menge Baptisten bei uns am Ort. Die sehen aus, wie jeder andere auch... . 

Kommentar von helmutwk ,

Da muss zwischen Oncken.Baptisen (im BefG) und russlanddeutschen Baptisten unterschieden werden. Die RD's sind mehr oder weniger integriertt, den weniger integrierten sieht mensch das an.

Kommentar von halloschnuggi ,

bei denn muslims merke ich das schon auch bei einigen christen...

Antwort
von Kindred, 99

An manchen Klostern z.B.

Antwort
von BalTab, 109

Natürlich gibts die. Die findest du fast überall.

Kommentar von VitamineB12 ,

Woran erkennt man es? Tragen sie auch ein langes Bart? :))

Kommentar von BalTab ,

Warum sollten sie? Das ist keine christliche Vorschrift. Viele erkennt man gar nicht, bestimmte Gruppierungen (Mennoniten und Baptisten, aber nur zum Teil, nicht alle) erkennt man an ihre Kleidung: Lange oder Mittellange Kleider bzw Röcke, einfach Blusen oder Oberteile, kein schmuck, einfache Frisuren (Oft Zöpfe)

aber das sind halt nur bestimmte Gruppen,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community