Gibts es einen Unterschied zwischen einer Enduro und einem Off road Motorrad?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Offroadmotorrad ist ein Überbegriff für alles was eben nicht auf der Straße fährt. Dazu gehören Trial, Trail, Enduro, Rally und Motocross. 

Das was du da rausgesucht hast ist ne Motocross, die fährt man ausschließlich auf speziellen Rundstrecken.

Das fahren im freien Gelände nennt man Enduro.  Ein solches Bike unterscheidet sich von einer Cross in einigen Punkte.  Als wichtigstes muß eine Enduro immer eine Straßenzulassung und der Fahrer einen Führerschein haben, da man sich eben durch öffentlichen Verkehrsraum bewegt. Ohne Versicherungsschutz und Führerschein würde man 2x eine Straftat begehen für die man bis zu 1 Jahr ins Gefängnis kommen kann.

Außerdem muß das Mopped technisch angepasst werden. Die Dämpfung ist etwas weicher,  hinten eine 1" kleinere Felge verbaut. Das Getriebe ist viel weiter gespreizt , dazu sind auch oft mehr Gänge vorhanden da du oft sehr viel langsamer als auf der Rennstrecke , auf freien Flächen aber auch sehr viel schneller bist.

Für enge schwierige Abschnitte muß der Motor auch weicher abgestimmt sein. Ein Crossmotor kann  eigentlich nur volle Attacke.  Und eine Enduro muß natürlich auch erheblich leiser sein als ne Cross.

Trial ist ähnlich wie Enduro, nur daß es hier nicht um Geschwindigkeit sondern nur um Geschicklichkeit geht.

-------------------------

Zum Abschluss noch ein paar Worte zum Wald: Wenn du im Wald fahren willst brauchst du eine Fahrerlaubnis und eine Versicherung, ein technisch dafür geeignetes Mopped, und du mußt reisen. Kroatien, Rumänien, einige Gebiete in Spanien, Nevada, Thailand, Teile Australiens, Südafrika.

Wenn du in einen deutschen Wald fährst ist die K@ck€ am dampfen.  Jagdpächter denen es im Abzugfinger juckt, militante Umweltschützer die Fangdrähte über die Wege spannen oder Nagelbretter auslegen, Pilzesammler und Wanderer die mit Spazierstöcken nach dir schlagen. Und nicht zu letzt die Forstverwaltung die dir dafür Bußgelder bis zu 20.000€ aufbrummen kann.

Und wenn du ohne Verischerung fährst ist auch noch das Mopped weg. Ganz zu schweigen davon wenn du so nen Pilzesammler um nietest und der ist dauerhaft geschädigt. Da  geht dann schnell mal für Schadenersatz mehr als ein ganzes Lebenseinkommen drauf. d.h. du würdest nie wieder Motorrad fahren da du dein ganzes Leben lang alles  Geld über dem Existenzminimum abliefern mußt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Yamaha Yz 125 ist ein reines Wettbewerbs Motocross Maschine da nach jeden Rennen General überholt werden muss  . 

Das heißt ganze Motor wird zerlegt und viel Neuteil kommen da rein . 

Und auf der Strasse und Gelände ist das Ding so oder so nicht zu fahren den es darf nur auf abgesperrten Moto Cross Strecken bewegt werden und auch nur mit Transporter dort hin gebracht werden , darf also nicht so gefahren werden  .

Und die Leistung ist auch nichts für Anfänger . 

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/offroad-motorcycles/competition/yz125.aspx?view=featurestechspecs
  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu willst du ein Motorrad, welches du frühstens in 2 Jahren fahren kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OtterJB2002
05.05.2016, 09:20

Um im wald zu fahren, da brauch man kein führerschein😜

0
Kommentar von Effigies
05.05.2016, 18:59

In der MX2 Klasse  kann man schon ab 12  . in manchen Verbänden noch jünger mitfahren.

0
Kommentar von veqazzz
06.05.2016, 21:27

Wenn du im Wald fährst brauchst du vielleicht keinen Führerschein aber deine Eltern ein pralles Portmonee, wenn sie all deine Bußgelder bezahlen dürfen. Und überleg dir lieber nochmal, was für einen Schwachsinn du hier von dir gibst.

0