Gibt sie nur vor sich umzubringen, weil sie nur Mitleid will?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn ihre Probleme dir nicht zu groß erscheinen, verharmlose sie nicht, denn dann fühlt sie sich nur isolierter und fühlt sich noch schlechter.

Ich würde auch einen Streit mit ihr verhindern, da sie sonst noch eine Kurzschlussreaktion durchführt und sich umbringt.

Wenn sie auch nur Mitleid will ist es doch auch nicht schlimm. Jeder Mensch braucht mal ein bisschen Mitleid und einen bei dem man sich ausheulen kann. Dazu sind doch gerade enge Freunde da. 

Man sollte eine Suizid  Androhung immer ernst nehmen. Falls sie nicht ernst ist, hast du ja nichts verloren.

Unternimm was mit ihr an dem Tag an dem sie es angekündigt hat und lass sie nicht allein.

Allerdings kannst du sie nicht zwingen in dieser Welt leben zu müssen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe das so, dass auch wenn sie mitleid móchte, versuch sie auf positive dinge an ihr aufmerksam zu machen. Ich bin ein sehr mitfúhlender mensch und ich versuche immer traurige menschen zu motivieren. Lass sie ihr herz ausschùtten, reden kann auch oft helfen. Umarm sie, das drùckt geborgenheit aus :)

Ja, ich hoffe ich konnte helfen :)

Lg Zuckerwattemaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nimm es ernst. überlege, ob Du Ihre Eltern ansprichst. Womöglich ist es nötig, dass sie Hilfe bekommt. Trag es nicht allein mit Dir rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm es ernst und rede viel mit ihr darüber was sie bedrückt. Das hilft auch schon wenn man jemanden hat der zuhört und sie ernst nimmt. Ablenken das hilft auch schon. L.g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten das ganze nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Es handelt sich hier namlich um ein Menschenleben.

Ich war auch mal kurz davor Ich habe es allerdings nur meinem damaligen "Freund" gesagt und nur unter Einfluss von Drogen; dieser hat sich Tags drauf daran erinnert es ernst genommen und meiner besten Freundin erzählt. Zusammen haben die beiden mich da rausgezogen (auch mit Hilfe von Psychologen, etc.) udn ich bin ihnen dankbar.

Hätte mein freund damals gedacht, ich hätte es nicht ernst gemeint, ich war ja voll und hatte alles mögloche zu mir genommen - dann würde ich jetzt vielleicht nicht mehr leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung