Gibt Jugendamt Auskunft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schwierig, da das Jugendamt natürlich die Daten schützen muss. Leichter wäre das sicher für die Eltern deiner Cousine (jedoch müssten die es ja wissen ;) ). Ansonsten ist die Frage, was das Jugendamt BRAUCHT um den Datenschutz  aushebeln zu DÜRFEN. Einen solchen Fall hatte ich noch nicht, ich habe nur mal erlebt, dass ein ehemaliges Heimkind selbst nach alten Unterlagen gefragt hat - das ist natürlich  unkompliziert ;).

Ich könnte mir vorstellen, dass das JA eventuell einen Nachweis über den Verwandtschaftsgrad braucht - Familienstammbuch oder ähnliches könnte vielleicht helfen - aber eventuell darf selbst dann keine Auskunft gegeben werden....

Am besten wäre, wenn du beim Jugendamt einfach mal anrufst und nachfragst. Wenn sie keine Auskunft geben, frag doch einfach mal, was sie - wie gesagt brauchen, um Auskunft geben zu dürfen.

Du kannst auch einfach mal beim Familiengericht bzw. Amtsgericht anrufen und dich mit einem "Rechtspfleger" verbinden lassen, der sich im Datenschutzgesetz auskennt. Eine weitere Möglichkeit wäre, bei der gleichen Kreis- oder Stadtverwaltung anzurufen, in der auch das betreffende Jugendamt sitzt, dich aber zunächst nicht mit dem Jugendamt verbinden zu lassen, sondern mit Jemandem vom "Rechtsamt" - auch die müssten dir Auskunft dazu geben können, ob das Datenschutzgesetz hier irgendwelche Möglichkeiten zulässt....

Ich wünsche dir viel Erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Cousine selbst bekommt Auskunft, wer ihre Eltern sind oder waren, spätestens mit 18 Jahren. Dir als Cuisine wird man wohl keine Auskunft geben können, wenn der Nachnahme nicht bekannt ist, der Datenschutz ist die Hürde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Exfamilie" hat da leider keine Chance. Deine Cousine könnte sich allerdings erkundigen und würde Auskunft bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?