Frage von Unnutzer, 39

Gibt es zwischen Bergkarabach und Armenien Grenzbefestigungen?

Antwort
von JBEZorg, 26

Nein, wou bräuchten die Armenier Grenzefestigungen untereinander?

Kommentar von Unnutzer ,

Weil Bergkarabach völkerrechtlich Teil Aserbaidschans ist und von Armenien nicht mal als Staat anerkannt wird.

Kommentar von JBEZorg ,

Grenzkontrollen bedürfen aber keiner Befestigungen. Es ist offiziell eine Staatsgrenze da, abe rdie Befestigungengibt es zwischen den von Bergkarbachrepublik kontrollierten Gebieten und aserbajdschanisch kontrollierten Gebieten.

Kommentar von Unnutzer ,

Also de facto keine Grenze?

Kommentar von JBEZorg ,

Sie müssen den Schein wahren. Das juristische Aufhängsel des Konflikts ist das Aserbajdschan auf Besatzung seines Gebiets durch Armenien pocht, während Armenen natürlich darauf besteht, dass die Bergkarabachrepublik eine eigene völkerrechtliche Entität sei. Würden die Armenier auch den Schein der Grenze aufgeben könnten sie diese Behauptung nicht aufrechterhalten. Wie so oft bei Konflikten haben beide Seiten recht... auf ihre Weise. Einerseits war Bergkarabach ursprünglich aserbajdschanisches Gebiet aber mit massiv mehrheitlich (77%) armenischer Bevölkerung. Sie haben die Sezession und die Bergkarabachrepublik ausgerufen. Somit haben Armenier zumindest juristisch recht. Rein juristisch hat Armenien mit der Republik nichts zu tun und es gab keine Versuche Bergkarabach Armenien anzugliedern. Aserdbajdschan seinerseits erkennt natürlich die Sezession nicht an. Demnach ist es ein innerhalb Aserdajdschans zwschen einer abtrünnigen Provinz und der Zentralmacht. Aber die ethnische Komponente macht klar, dass Bergkarabach von Armenien unterstützt wird. Es liegt also anders als z.B. die Geschichte in der Ukraine. In der Ostukraine sind es Ostukrainer, die sich abgespalten haben. In Bergkarabach sind es eben ganz klar Armenier gegen Aserbajdschaner. Verkompliziert wird die Geschichte durch die ethnischen Säuberungen und Vertreibungen, die sich beide Seiten in den 90ern geleistet haben. Also sind die Fronten reichlich verhärtet. Noch ein Umstand ist, dass de Grenzen von Bergkarabach nicht die Grenzen sind an denen die Fronten zur Zeit stillstehen. Ein Paar Gebiete hat Bergkarabach dazuerobert. Ein Paar die Aserajdschaner.

Höchstwahrscheinlich ist die Aktion jetzt wieder die Folge des Zwispalts der Eliten in den USA und ist ein Alleingang der Falken gewesen, die in Zusammenarbeit mit Erdogan Aserbajdschan zu Neuanfachung des Konflkts gedrängt haben. Alijew war gerade in den USA und in der Türkei und Erdogan hat oft und offen seine Unterstützung bekundet auch nach Anfang der Kampfhandlungen.

Die grosse Besonderheit dieses Konflikts ist die starke armenische Lobby in den USA. D.h. grundsätzlich sind die USA an diesem Konflikt nicht interessiert so gerne sie auch Russland schaden würden dadurch weil Russland unweigerlich als Friedensgarant fungiert und diplomatisch eingreifen muss. Die Amerikaner würden zu Hause einen enormen shitstorm hinter den Kulissen verursachen. Das hat schon in den 90ern dazu geführt, dass der Konflikt relativ schnell befriedet wurde. Deswegen haben de USA jetzt auch sofort zu Verhandlungen aufgerufen. Ich denke es iswieder so ein Alleingang der Hardliner und ihrer Zöglinge gewesen ohne Wissen und Erlaubnis der 2.Elite.

Kommentar von Unnutzer ,

Scheint also, Eskalation vorrausgesetzt, auf einem Stellvertreterkrieg zwischen Türkei und Russland hinauszulaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten