Frage von TeacherBusters, 125

Gibt es Zuschüsse, wenn man sich als Hausfrau selbstständig macht?

Kein Darlehen, Zuschüsse zur KV und anderen Dingen, gäbe es, sagte der Bankberater, aber er wusste es nicht genau?

Gibt es da Zuschüsse, wenn man sich als Hausfrau selbstständig macht?

Also nicht mit einem Hausfrauenbetrieb, sondern selbstständig werden und vorher kein Arbeiter oder Angestelltenverhältnis zu haben?

Antwort
von Zappzappzapp, 13

Neben den bisherigen Anregungen noch folgender Vorschlag:

Beim Arbeitsamt Arbeit suchend melden. Beim ersten Beratungstermin würde ich meine Situation so schildern: Ich möchte wieder ins Berufsleben, entweder einen Job oder selbstständig machen. Wenn Du eine/n gute/n Berater/in hast, wird der/die Dir ziemlich genau sagen können, was Du für Möglichkeiten hast. Dort haben Sie ja jeden Tag mit dieser Frage zu tun und daher entsprechend Erfahrung.

Falls Du die Zeit nehmen willst, lies mal hier:

http://www.existenzgruender.de/DE/Service/Beratung-Adressen/Gruendungsberatung/i...

und hier

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Gr%C3%BCnden-Erweitern/Finanzie...

Ist zwar ein wenig zeitaufwendig, das durchzuarbeiten, aber da findest Du Antworten auf ziemlich alle Fragen und Hinweise wo Du weitere Beratung bekommen kannst.

Zur Bank kannst Du mit dieser Fragestellung nur kommen, wenn Du selbst konkrete Vorstellungen und Informationen hast. Beratungen zur Existenzgründung bringen keinen Ertrag und an geförderten (KfW)-Krediten sind sie auch nicht interessiert, da ist nicht genug zu verdienen.

Antwort
von wfwbinder, 37

Grundsätzlich schon mal Beratungshilfe (Gründercoaching).

Wenn Du ALG I Empfängerin wärst, gäbe es den Gründungzuschuss.

Weitere Unterstützungen hängen von der Art des Vorhabens ab.

Kommentar von TeacherBusters ,

ne, eben einfach hausfrau, ohne alg 1, 2 irgendetwas

auch nicht gearbeitet die letzten 10 jahre

ein normales ladenlokal mit ware, wäre das vorhaben

Kommentar von wfwbinder ,

Also neben der Beratungshilfe gibt es da leider keine Zuschüsse.

Ggf. verbilligte Kredite. Suche Dir einen Gründercoach (siehe Beratungshilfe (muss einer mit Bafa-ZUlassung sein), der geht mit Dir dann alles durch, was möglich ist.

Antwort
von tapri, 50

es gibt Zuschüsse dafür dass man sich selbstständig macht. Aber was soll das mit der Hausfrau zu tun haben? Es ist egal ob man vorher Schüler, Azubi, Doktor der Hausfrau war.

Du brauchst eine Geschäftsidee, einen Plan, eine Kosten - Nutzenrechnung und dann kommt es drauf an ob es "Förderungswürdig" ist.

Die 35. Kneipe in einem Stadtteil wird da wenig Möglichkeiten bieten, aber andere Branchen evtl. schon.

Also direkt nach deiner Wunschbranche und Fördermittel/Zuschüsse googlen.

Kommentar von TeacherBusters ,

ne, das ist schon etwas an deinen status geknüpft

eins gibt es nur, wenn du alg 1 oder 2 beziehst usw.

Kommentar von tapri ,

sie schreibt sie ist Hausfrau. Das klammert einige der Möglichkeiten aus.

Antwort
von Apfel2016, 48

ja ist möglich:

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2009-10/existenzgruender-foerdergelder

Kommentar von TeacherBusters ,

da musst du h4 oder alg 1 bezogen haben?

wenn man jetzt normale hausfrau ist, die vom geld ihres mannes lebt?

Kommentar von Apfel2016 ,

trotzdem erstmal beim Arbeitsamt nachfragen (es gibt immer Möglichkeiten) oder in deiner Region Firmen suchen die so etwas Fördern

Kommentar von dielauraweber ,

wenn deine frau keinen bezug von alg2 hat, dann musst du sie weiter finanzieren oder du schickst sie zur arbeit. diese art der förderung für garnichts gibts nicht mehr. sie muss einen businessplan vorlegen und wenn der sinnvoll erscheint, erst dann gibt es vielleicht zuschüsse, aber doch nicht, wenn genügend geld vorhanden ist.

Antwort
von Maranatha109, 81

Es gibt generell einige Zuschuss-Möglichkeiten, wenn man sich selbstständig macht. Mit dem Status als Hausfrau hängen die nicht zusammen :)

Die genauen Bedingungen der Maßnahmen kenne ich nicht, aber ich denke, wenn du vorher nicht erwerbstätig warst, hast du recht gute Chancen auf Unterstützung.

Unter dem Stichwort "Starthilfe" dürftest du per Google 1-2 Sachen finden!

Antwort
von dielauraweber, 56

wie wäre es wenn hausfrau einfach ihr arbeitslosensein aufgibt und arbeiten geht. dann kann sie ja gucken ob sie irgendwann das geld zusammenspart für eine selbständigkeit. hat hausfrau denn schon einen berufsabschluss? oder will sie sich selbständig machen als putzfrau?

Antwort
von frodobeutlin100, 8

... es gibt doch sicher zu der Hausfrau auch einen (gutverdienenden) Ehemann?

ansonsten gibt es ohne Sicherheiten nirgends etwas ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community