Frage von WadeWilson14, 52

Gibt es zu viel/wenig Training für Muskeln?

Ich besuche das Fitnessstudio jetzt seit 7 Wochen.Ganz am Anfang ging ich nur 1 mal wöchentlich hin,da Ich starken Muskelkater hatte.Mittlerweile gehe ich 4 mal wöchentlich (bzw 3x,halt immer ein Tag Ruhe) und wollte fragen,gibt es zu viel Training?Man liest immer was von Ruhepausen,Regenerationstagen etc.
Wie ist das zu handhaben?

Antwort
von spottdrossel69, 18

Hallöchen :)

Ich möchte mich den Vorrednern anschließen.  Deine Muskulatur braucht Regenerationsphasen.

Das mußt Du Dir so vorstellen, daß der Muskel nach dem Training zunächst beansprucht ist. Um den Normalzustand (wenn man so will - Level 0) wieder herzustellen braucht er mind. 1 Tag. Bei Anfängern (Muskelkater :) ) evtl. mehr. Das hast Du ja gemerkt. Wobei sehr leichtes Training zum Abbau des Laktats (das für den Muskelkater verantwortlich ist)  beitragen kann. Auch z.B. leichtes (!) Ausdauertraining.

Training bedeutet ja aber, sich auch zu verbessern. Ob nun Muskelaufbau (=Kraftaufbau für Kurzzeitbelastung) oder Muskelausdauer (=Muskelkraft über längere Zeit) - egal.

Diese Verbesserung findet durch eine Anpassung der Muskelfasern statt. Dazu benötigt Dein Muskel weitere Zeit (ca. 1 Tag), um den Reiz zu verarbeiten. Sozusagen "hey, der will ja was von mir - also sollte ich ein kleines bisschen dicker/stärker werden" :)

(Wenn Du während dieser Phase trainierst, schwächst Du diesen Vorgang und trainierst eher ab als auf.)

Diesen o.g. Vorgang nennt man Superkompensation. I.d.R. ist ein Training alle
3 Tage (z.B. Mo-Do-So usw.) oder eben etwa 2-3x pro Woche sinnvoll.

Ich weiß nun nicht, wie jung Du bist. Unter 18 würde ich Dir ohnehin zu 2x pro Woche Kraft-Ausdauertraining raten. (Da  mußt Du aufpassen, daß der noch wachsende Bewegungsapparat durch zuviel Gewicht keine Schäden davonträgt!)

Als Anfänger jeglichen Alters ebenfalls. Die Muskeln müssen an die Belastungen erst gewöhnt werden. Übrigens ist Kraftausdauertraining auch für passionierte Trainierende zwischendurch absolut sinnvoll. Denn was nützt ein dicker Muskel, der nicht lange durchhält? (Stichwort Skifahren z.B...)

Zum Muskelaufbau benötigst Du übrigens ein wenig mehr Kalorien - einen leichten Überschuß. Zudem wie schon erwähnt eine vernünftige Ernährung,die Dir auch genügend Mineralstoffe usw. bereitstellt. Magnesium, Kalium, Kalzium, Vitamine, Eisen usw.  Vor allem der Abbau des sauren Laktats braucht die basischen Mineralien auf. Wenn Du also Muskelkater hast, können auch mehr Basen (Kartoffeln, viele Gemüse, ) helfen und stilles Wasser, um die Stoffwechselprodukte auszuscheiden.

Das Thema ist vielfältig und komplex. Ich hoffe, diese Hinweise helfen Dir zunächst mal weiter :) LG

Kommentar von spottdrossel69 ,

Ach so: Ich wollte Dir noch sagen - ich trainiere selbst seit 12 Jahren und mein Mann ist lizensierter Trainier mit über 30 Jahren Erfahrung. Früher Bodybuilder - heute Marathonläufer. Daher bin ich ganz ordentlich informiert. Wenn ich was nicht weiß, frag ich ihn :)

Antwort
von x9flipper9, 11

Ja es gibt zu viel Training und zu wenig Training.

Zu viel Training: -Nennt man auch Übertraining, passiert vor all dem Anfängern 

-der Muskel wird gereizt bevor er sich erholt hat 

-Folgen: Starke Schmerzen im Muskel, Leistungsabfall, Rückgang des Muskelvolumens

Zu wenig Training: -Der Muskel wird nicht oft genug gereizt

-Folgen: Der Muskel wächst anfangs nicht mehr, verliert an Kraft und baut sich nach einer gewissen Zeit ab

Antwort
von TraugottM, 25

Ja, man kann sich Muskeln auch wieder "abtrainieren", bzw. durch zu viel Training ne ganze Menge kaputt machen (von Muskelzerrung bis hin zum Reißen der Muskeln). Höre auf deinen Körper. Wenn du dich schlapp fühlst und trotz viel Training eigentlich gar keine Kraft in den Armen hast, dann hast du zu viel trainiert und solltest lieber längere Pausen einlegen.

Antwort
von DPower16, 29

Einfach durch Splitting.. wenn du den einen Tag Beine gemacht hast, kannst du am nächsten Tag Brust machen, die hast du ja nicht beansprucht. Würde an deiner Stelle, wenn du ganz neu bist beim Sport, erstmal ein paar Wochen lang Ganzkörpertraining machen, um eine gute Grundmuskulatur aufzubauen und dann würde ich mit dem Splitten anfangen. Brust / Bizeps, Rücken / Trizeps, Beine und dann Schultern. Das ist zumindest mein Split im Moment.

Antwort
von goodnews53, 22

Besser wäre es, wenn du nur 3 x wöchentlich gehen würdest. 

Ich finde, du bist zu jung, um deine Muskeln so hart zu trainieren. Achte auf gesunde Ernährung und lass dich nicht überreden, "Muskelaufbaudrinks" deren Inhaltsstoffe du nicht kennst, einzunehmen.

Häufig handelt es sich um verbotene Substanzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community