Frage von Winter54321, 319

Gibt es Zeichen, die darauf hindeuten, dass Jesus bald wiederkommen wird?

Antwort
von Philipp59, 87

Hallo Winter54321

ja, die gibt es. In insgesamt drei Evangelienberichten (Matthäus 24, Markus 13 und Lukas 21) werden Zeichen angeführt, die die unsichtbare Gegenwart Jesu Christi bestätigen. Gestützt auf diese Kapitel möchte ich nachfolgend einige der wesentlichen Zeichen nennen, die sich heute erfüllen.

Matthäus 24:7 - "Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich“

Da es Kriege im Verlauf der Menschheitsgeschichte schon immer gegeben hat, muss es sich bei dem, was Jesus hier beschreibt, um außergewöhnliche Kriege handeln. Zweifellos gehört der 1. Weltkrieg dazu. Dieser unterschied sich von allen bisher geführten Kriegen darin, dass nicht nur einzelne Nationen involviert waren, sondern alle großen und auch einige kleine Nationen. Außergewöhnlich war, dass zum ersten Mal auch die Zivilbevölkerung in großem Maß in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Seit dieser Zeit ist die Erde eigentlich nicht mehr zur Ruhe gekommen. Außer dem 2. Weltkrieg sind in nur wenigen Jahrzehnten hunderte weitere Kriege geführt worden, bei denen Millionen von Menschen ums Leben kamen. Es ist tatsächlich so, dass hierdurch auch eine andere biblische Prophezeiung in Erfüllung ging, die besagt, "der Friede [sei] von der Erde weggenomen" worden.(Offenbarung 6:4)

Lukas 21:11 - "Es wird große Erdbeben geben“

Besonders seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat es auffallenderweise besonders schwere und zerstörerische Erdbeben gegeben. Die Statistiken weisen aus, dass die Zahl großer Erdbeben zugenommen hat. Allein in der Zeit von Januar bis Mai 2010 gab es 6 Beben der Stärke 7.0 oder stärker. Die betroffenen Länder waren Chile, Indonesien, Japan, Haiti, Mexiko und die Salomonen. Vielen ist auch das verherende Erdbeben vom 12. Januar 2010 in Haiti in Erinnerung geblieben, das als eines der schwersten der Geschichte zählt. Damit ist unübersehbar, dass sich auch dieses Zeichen in unserer Zeit erfüllt.

Matthäus 24:7 "Es wird Lebensmittelknappheit .  .  . an einem Ort nach dem anderen geben“

Auch dieses Zeichen findet in unseren Tagen eine bemerkenswerte Erfüllung. Derzeit leiden über eine Milliarde Menschen Hunger. Die Vereinten Nationen berichten, dass jährlich etwa 5 Millionen Kinder infolge von Mangelernährung sterben. Die Ursache für den Hunger so vieler Menschen ist nicht, dass die Erde nicht genügend Nahrung hervorbringen könnte; oftmals sind Misswirtschaft der Regierungen, Verschwendung und Korruption entscheidende Faktoren.

Lukas 21:11 „An einem Ort nach dem anderen Seuchen“

Trotz des Fortschritts der modernen Medizin sterben jedes Jahr noch immer Millionen infolge von Infektionskrankheiten. Im 20. Jahrhundert sind nach Schätzungen allein an Pocken etwa 300 bis 500 Millionen Menschen gestorben. Auch kommen immer wieder neue, bisher unbekannte Infektionskrankheiten hinzu. In den letzten 3 Jahrzehnten zählte man über 30 neue Typen von Infektionskrankheiten (z. B. Ebola, SARS, Aids u. a.) und seit einigen Jahren beobachtet man eine Zunahme arzneimittelresistenter Erreger, die durch Antibiotika nicht mehr abgetötet werden können. Erschreckend sind auch folgende Zahlen: Weltweit sind ungefähr 500 Millionen Menschen an Malaria erkrankt, 1,6 Millionen an Tuberkulose und über 40 Millionen sind HIV infiziert.

Matthäus 24:11, 12 "Zunehmende Gesetzlosigkeit lässt die Liebe der meisten erkalten"

Ein Kriminologe sagte: „Was einem ins Auge fällt, wenn man das weltweite Ausmaß der Kriminalität betrachtet, ist eine überall zu beobachtende beständige Zunahme. Die Ausnahmen, die es gibt, ragen als rühmliche Einzelfälle heraus und können schon bald in der ansteigenden Flut untergehen“ (Sir Leon Radzinowicz und Joan King, The Growth of Crime, New York, 1977, S. 4,  5).

Es ist nicht zu bestreiten, dass noch vor wenigen Jahrzehnten die Kriminalität bei weitem noch nicht das Ausmaß hatte, wie heute. Die Gesetzlosigkeit von der Jesus hier sprach, schließt jedoch nicht nur kriminelles Verhalten ein, sondern auch die Missachtung göttlicher Gesetze und Grundsätze. Bekannterweise besteht in unserer Zeit der Trend, die Moral der Bibel infrage zu stellen oder ganz abzulehnen. Sittliche Werte, die Jahrhunderte Gültigkeit besaßen, werden als veraltet abgetan. Das hat letzten Endes auch mit dazu beigetragen, dass der Zusammenhalt in der Gesellschaft und die gegenseitige Zuneigung immer mehr abgenommen haben.

Dies sind nur einige wenige Zeichen, die von Jesus Christus vorausgesagt wurden und die kennzeichnend für unsere Zeit sind.

LG Philipp

Kommentar von Termobar ,

"Zweifellos gehört der 1. Weltkrieg dazu. Dieser unterschied sich von
allen bisher geführten Kriegen darin, dass nicht nur einzelne Nationen
involviert waren, sondern alle großen und auch einige kleine Nationen."

Der ersten global geführten Kriege waren die drei schlesischen Kriege.

"Außergewöhnlich war, dass zum ersten Mal auch die Zivilbevölkerung in großem Maß in Mitleidenschaft gezogen wurde."

Googel "magdeburgisieren" und "dreissigjähriger Krieg"

"Seit dieser Zeit ist die Erde eigentlich nicht mehr zur Ruhe gekommen."

Sie war auch vorher nicht ruhig.

"Lukas 21:11 - "Es wird große Erdbeben geben“ "

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Erdbeben

Davon abgesehen ist das wie ne Prophezeiung ala "Nachts wirds dunkel"

"

Matthäus 24:7 "Es wird Lebensmittelknappheit .  .  . an einem Ort nach dem anderen geben“

Auch dieses Zeichen findet in unseren Tagen eine bemerkenswerte
Erfüllung. Derzeit leiden über eine Milliarde Menschen Hunger. Die
Vereinten Nationen berichten, dass jährlich etwa 5 Millionen Kinder
infolge von Mangelernährung sterben."

Einerseits sind 3,1 Millionen, andererseits wird es besser:

http://de.wfp.org/sites/default/files/u68/englishy_sofi_2013_02.jpg

"Lukas 21:11 „An einem Ort nach dem anderen Seuchen“

Trotz des Fortschritts der modernen Medizin sterben jedes Jahr noch immer Millionen infolge von Infektionskrankheiten."

http://ipa-world.org/society-resources/code/images/95b1494-Lozano%20Mortality%20...

Es werden immer weniger, Seite 11ff

"Im 20. Jahrhundert sind nach Schätzungen allein an Pocken etwa 300 bis 500 Millionen Menschen gestorben. "

Seit 1980 sind Pocken ausgerottet.

http://www.who.int/wer/2016/wer9120.pdf

Den Rest noch zu widerlegen fehlt mir Zeit und Lust. Ich denke bis hierhin ist aber schon ein Muster erkennbar.

Kommentar von stine2412 ,

Termobar, ja so machen es auch kleine Kinder: sie halten sich die Augen zu und meinen, sie werden nicht gesehen. Mach weiter so, Termobar! Vielleicht ist es ja ein Trost für dich, wenn du unmittelbar betroffen bist, so zu denken! Gehört hast du die Warnungen! Das aktuellste Beispiel zum Punkt Warnungen hören, ist ja wohl der Brexit! Jetzt wollen viele wieder  zurückrudern! Vielleicht schaffen sie es ja und vielleicht schaffen es auch einige, noch rechtzeitig auf die Warnungen Jesu zu hören! Viele werden es nicht sein!

Antwort
von strawcherry96, 155

Hey! :)
Ja es gibt sogar sehr viele. Ich schicke dir mal zwei Links die das ganz gut erklären:

http://www.keine-tricks-nur-jesus.de/2013-05/sind-wir-die-endzeitgeneration.html

http://www.bibel-und-2012.de/2012-01/verschlimmernde-christenverfolgung-eines-de...

Auf den Seiten gibt es aber noch mehr interessante Artikel dazu :)

Lieben Gruß :)

Kommentar von strawcherry96 ,

Diesen finde ich auch schön! Lies es dir mal durch! :) http://www.keine-tricks-nur-jesus.de/2016-04/gottes-fuersorge-verhindert-dass-je...ml Wünsch dir einen schönen Tag, wenn du bestimmte Fragen hast, kannst du mich auch fragen :)

Antwort
von Larissa31, 169

Aus biblischer Sicht: Ja.

Dazu muss man sich mit den Offenbarungen auseinandersetzen. Dort sind unterschiedliche Fälle vorgemerkt. 
Ebola gehörte dazu. Der jetzige Papst. Barack Obama ist ein Teil davon und sogar die kleinen Chips die man sich in die Haut implantieren lassen kann. 

Daher gibt es mehrere Hinweise aus biblischer Sicht, dass wir bereits in der Endzeit sind. :o

Gibt auch YT- Kanäle die sich damit auseinandersetzen. Beispiel: "Endtimemission"... 

Kommentar von frage65545 ,

Es kann auch sein, dass genau diese Dinge bewusst so germacht werden, weil die die das machen oder planen denken, dass wir dem Mensch das geben müssen, was er erwartet. Es ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll, sich auf Daten oder Anzeichen alleine zu verlassen, wenn man Christ ist. Aber eben ist das nur meine Meinung. Religionen sind alle berechtigt in Deutschland und der Schweiz und deshalb können diese Antworten verschieden ausfallen.

Kommentar von DerBuddha ,

dinge, die beschrieben wurden für menschen wie dich.............die gerne an märchen glauben............*g*

Kommentar von KaeteK ,

Dich wird sicher der böse Wolf fressen ;-)

Antwort
von JTKirk2000, 57

Laut der Bibel gibt es derartige Zeichen im Matthäusevangelium Kapitel 24 (siehe: http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus24 ). Wenn es aber darum geht, wann genau Christus wiederkommen soll, so steht in der Bibel, dass dies nur der Vater im Himmel weiß (vgl. Matthäus 24,36). Was seine Rückkehr selbst angeht, so gibt es sowohl in http://www.bibleserver.com/text/EU/Apostelgeschichte1,9-11 als auch in http://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung1,7 eine entsprechende Beschreibung.

Antwort
von MikeHD, 185

Er wird nicht wiederkommen. Nie. Weil diese ganze Glaubensgeschichte keinen Sinn ergibt. Zum Beispiel sind dort Katastrophen wie 30 Tage und 30 Nächte Regen. Hier bei mir in Norddeutschland ist das Sommer!

Kommentar von highlandtiger ,

Stimmt, immer wenn ich an der Nordsee war, dachte ich mir "sch Wetter hier, fahr ich doch das nächste mal lieber in den Süden " :)

Kommentar von MikeHD ,

Man gewöhnt sich mittlerweile daran, mit der ständigen Angst zu leben, die 12 Kilometer zur Schule nass zu werden

Kommentar von Richthofen1 ,

Im Süden regnet es ja auch.

Tipp für dieses Jahr ab nach Malle :-))

Antwort
von chrisbyrd, 103

Darüber gibt es einige Internetseiten, z. B.: http://endzeitzeichen.blogspot.de

Den genauen Zeitpunkt kann aber kein Mensch wissen und er kann auch nicht berechnet werden: "Es ist nicht eure Sache, die Zeiten oder Zeitpunkte zu kennen, die der Vater in seiner eigenen Vollmacht festgesetzt hat" (Apostelgeschichte 1,7).

Antwort
von nowka20, 45

seit 1933 ist er in der "ätherwelt" wiedergekommen.

in der physischen welt kommt er nicht wieder

Antwort
von Baltion, 164

Der kommt ganz bestimmt nicht wieder, das erste mal wurde er an ein Kreuz genagelt ich will nicht wissen was er in dieser Zeit abbekommen würde.

Kommentar von Raaawwwfrk ,

Und am dritten tag ist er auferstanden! 

Er kommt wieder.

Kommentar von drachenfreund ,

Ja klar ist er auferstanden, ist ja so was von logisch ;)

http://www.awq.de/wp-content/uploads/2016/03/Widerspr%C3%BCche\_Bibel\_Aufersteh...

Antwort
von OnkelSchorsch, 69

Nein, gibt es nicht.

Antwort
von BlauerSitzsack, 155

Was stellst du so eine Frage hier...?

Schau' mal die Antworten an! (Oder zumindest einige davon)

Du merkst doch selber, dass viele Leute hier nicht mal über so ein Thema diskutieren wollen.

Sie gehen auf eien Frage, welche sie nicht mal wirklich interessiert nur um zu sagen: "Mimimi, den gab' es nicht, mimimi"

Vielleicht hast du ja im Forum mehr Glück. --> www.gutefrage.net/forum

Ich persönlich kann dir auch keine konkrete Antwort auf die Frage geben, man muss halt wissen, was man für sich selber als ein Zeichen sieht.


Kommentar von MikeHD ,

Das "mimimi" nehme ich aber persönlich :)

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Da hat jemand eine weiche Schale wa.

Antwort
von urikulm, 9

Gibt es Zeichen, die darauf hindeuten, dass Jesus bald wiederkommen wird?

Nein. Es gibt keine Zeichen. Für viele kommt er wie ein Dieb in der Nacht.

1. Thessalonicher 5,2 Denn ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn so kommt wie ein Dieb in der Nacht.

Für alle, die seine Wiederkunft erwarten gilt:

Matthäus 25,13 So wacht nun, denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde.

Markus 13,32 Von jenem Tag aber oder der Stunde weiß niemand, weder die Engel, die im Himmel sind, noch der Sohn, sondern nur der Vater.

Wenn er dann da ist, gibt es Zeichen.

Matthäus 24,13 Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen in dem Himmel erscheinen; und dann werden
wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit Macht und großer Herrlichkeit.


Kommentar von urikulm ,

Neuzeitlich müßte es eigentlich heißen: wie ein Dieb kommt am Tage oder in der Nacht.

Denn die meisten Diebe kommen jetzt am Tage, bevorzugt vormittags, auch weil die Gewerkschaft der Diebe im Netz die Nachtzulage gestrichen hat.

Antwort
von Sturmwolke, 50


Googel einfach mal nach dem Bibelant wortenpool. Unter dem Stichwort Wiederkunft (über die Schaltfläche Suche auswählen) wurde folgende Frage ausführlich beantwortet, die Deiner sehr ähnlich ist:

Wird Jesus Christus wirklich wieder kommen?




Antwort
von KaeteK, 64

Ja. lg

Antwort
von frage65545, 79

Auf der Seite keine Tricks nur Jesus schaute ich mich auch um. Ich
finde Sie nicht gut. Niemand kennt übrigens den Zeitpunkt., ausser Gott
alleine. „Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die
Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.(Markus
13,32)

Ich würde dich nicht zu fest auf Anzeichen und Daten oder was auch immer verlassen, wenn du gläubig bist.

Ich würde versuchen, jeden Tag als diesen Wiederkunftstag zu betrachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community