Frage von Philophisdharma, 30

Gibt es Yin und Yan wirklich im Alltag?

Das habe ich mich seit Tagen gefragt.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 19

Schauen wir uns doch einmal um:

  • Wo Licht ist, findet sich auch Schatten
  • Der Tag geht und die Nacht kommt
  • Wo es ein oben gibt, gibt es auch ein unten
  • usw...

Überall in Natur, Umwelt und Alltag finden sich Gegensätze, die sich gegenseitig bedingen und ergänzen.

Kommentar von Enzylexikon ,

Da bei deinen Themen ursprünglich auch der " Buddhismus" stand, noch eine Information für dich:

Das Konzept des Yin/Yang stammt aus dem chinesischen Taoismus und nicht aus dem Buddhismus. Daher habe ich mir erlaubt, das zu korrigieren.

Antwort
von Willwissen100, 30

Ich würde sagen Ja. z.B. in der Politik. Wenn ein Politiker sich nicht für seine Wähler einsetzt, wird er nicht mehr gewählt sondern ersetzt. Macht er aber zu viel, werden die Steuern steigen und der Politiker wird auch abgewählt. Er muss sich also im Gleichgewicht zum Wohle seiner Wähler verhalten, wenn er seinen Job behalten will.

Aber auch bei anderen Beispielen ist Gleichgewicht wichtig. Z.B. in der Natur. Da gibt es Tiere die Jagen und welche die Gejagt werden. Gibt es von den einen zu viel oder zu wenig, leidet auch das andere Tier darunter.

Antwort
von gottesanbeterin, 12

Diese beiden sind Kräfte, die das Universum durchdringen, in allem enthalten sind.

Ein gutes Beispil ist etwa eines deiner Schultergelenke, es besteht aus einer Kugel und einer Pfanne, einem konkaven und einem konvexen Teil. Nur so können sie zusammen optimal für dich arbeiten.

Antwort
von nowka20,

ja das gibt es.

es kommt allerdings darauf an, was du in dieses symbol hineinlegst!

Antwort
von voayager, 3

jede Menge:

1. Tag und Nacht

2. wachsein - müde

3. Liebe - Haß

4. weich und hart

5. Leben und Tod

6. Licht und Schatten

7. hungrig - satt

8. Ruhe und Unruhe

9. Sympathikus - Parasympathikus

10. Sommer und Winter

Man könnte da schier endlos weiter auflisten, so man nur wollte.

Antwort
von Gastnr007, 22

in meinem tauchen sie manchmal als Symbole irgendwo auf und vor Ewigkeiten mal in Ethik, aber sonst ist die Welt nicht so strickt auf zwei Seiten verteilt. Echtes Ja oder Nein gibt es in Computern, doch in der echten Welt ehr weniger

(wenn einer meint, PCs seien echt: die Spannung liegt nicht genau bei 5V)

Antwort
von AnandGiri,

a) Es heisst Yin und Yang
b) Die Yin & Yang-Lehre ist chinesisch, aber vor-daoistisch. Es gab sie schon im I Ging. Aber der Daoismus nimmt an einigen Stellen Bezug auf sie (meist indirekt).
c) Sie sind keine Gegensätze, sondern sind ergänzende Teile einer Ganzheit.
Und sie sind keine festen Zuschreibungen. Etwas kann im Bezug auf etwas Yin sein, im Bezug auf etwas anderes Yang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten