Gibt es wirklich den teufel?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Naja es gibt keine naturwissenschaftlichen beweise für den teufel, falls du das haben willst! Christen, juden, muslime und bestimmt auch andere religionen glauben an die existenz eines teufels! Im judentum ist er bekannt unter dem namen "der versucher" er ist fürst über die erde, siehe buch hiob! Im christentum ist er der gegenspieler zu gott, ein ehemaliger engel der gefallen ist und auch die schlange die eva und adam verführte, er wird offt auch als drache bezeichnet und ist der urheber der sünde! Über den islam kann ich dir nichts zu seiner rolle sagen, aber all diese geschichten sind glaubensfragen, es gibt keine beweise dass es so ist, meiner meinung nach ist der teufel ein konstruckt um die welt aus gläubiger seite erklären zu können! Ich weiß nicht wie alt du bist, aber ich rate dir so viel zu hinterfragen wie du kannst und auch beweise zu fordern und diese auch zu prüfen, das ist dein recht und deine pflicht, nur so kannst du die realität ergründen und gehst niemandem auf den leim! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
11.01.2016, 11:03

Tut mir leid, ist aber so: Wenn man etwas in Frage stellt, könnte es die Konsequenz haben alles andere auch in Frage zu stellen. z.B.: schon Adam und Eva wurden verführt.

Nur mein Anliegen war mit kurzer Erklärung das eigene Denken darüber anzuregen.

0
Kommentar von Lazybear
15.01.2016, 18:00

ein mensch der nichts in frage stellt ist entweder dumm oder ein feigling! ob adam und eva wirklich verführt wurden kann man nicht sagen, da keiner weiß ob sie wirklich lebten, aber sollte es so sein, so hat sich eva nicht durch das hinterfragen verführen lassen, sondern weil sie dachte, sie könnte gotteich sein wegen einer lüge!

0
Kommentar von Lazybear
15.01.2016, 18:01

*gottgleich

0

Als Typ mit Hörnern nicht. Aber es gibt leider immer Menschen, die Teufel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Baden-Württemberg war er vor ein paar Jahren noch Ministerpräsident.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rolf42
11.01.2016, 09:27

PS: Erwin heißt er. Erwin Teufel.

0

Nein. Der Teufel ist eine Märchenfigur, wie die meisten Figuren in Bibel, Tora und Co. 

Er soll Menschen Angst machen, damit sie sich an die Regeln dieser Bücher halten. Ähnlich dem Versuch früher Kindern mit dem "schwarzen Mann" zu drohen...nur das leichtgläubige Erwachsene auch darauf reinfallen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Teufel wird in mehreren Religionen als real existierendes Geistwesen behauptet. So lehrt die katholische wie auch andere christliche Kirchen die Existenz und die Gefahren der Dämonen als gefallene Engel, ebenso der Islam. Auch in fernöstlichen, aber auch in antiken und noch älteren Religionen werden bzw. wurden die Existenz bösartiger Geister angenommen.

Die Bibel nimmt an, dass anfangs Engel geschaffen worden sind, welche - wie die Menschen - sich für oder gegen Gott entscheiden konnten, die sich für Ihn entschieden haben, blieben bei Ihm, die anderen trennten sich von Ihm (Am Anfang der Bibel steht: "Er trennte das Licht von der Dunkelheit"). Diese Engel, die sich von Gott trennten, sind nach christlicher Lehre die Teufel, die Diabeloi, die Dämonen, also Geister, die sich gegen Gott entschieden haben. Ebenso kann sich der Mensch für oder gegen Gott entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider gibt es auch im übertragenem Sinne Teufel, Adolf Hitler war z.B. solch einer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wen du mit Teufel meinst
Luzifer
Belzebub
Satan
Mephisto
Ariel
Mamon
Des sind alles verschiedene "Personen"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es in den Teufel gibt oder nicht, ist glaubenssache! Aber man sagt ja  nicht umsonst, dass zu einem positiven Teil immer ein Gegenstück gibt. Letztendlich glaube ich zum Beispiel an den gefallenen Engel Luzifer, der den Teufel symbolisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Teufel ist, wie auch Religionen, eine Erfindung des Menschen, um die Menschen dazu zu motivieren, gute Menschen zu sein und mit Bestrafung nach dem Tod vor schlechten Taten abzuschrecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Herr Teufel wohnt in der Satansgasse 13, 666 Hölle...;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Glauben an... Das weiß niemand so genau...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört in den Märchenbereich wie Schneewittchen oder Rumpelstilz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ein wort das von den religionen kommt?

hat aber wohl nichts mit gauben zu tun, denn frage einfach mal nicht die menschen sonder deinen gott direkt der wird dir eine antwort geben denn er ist allmächtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Teufel, das Sinnbild des Bösen, ist eine Erfindung der lieben Christen, um die Menschen einzuschüchtern, sie zu ängstigen und sie dazu zu bringen, immer schön im christlichen Sinne zu leben. Also die Gebote zu beachten und immer schön in die Kirche zu gehen.

lg Lilo



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Teufel ist wie Gott und die gesamte Bibel eine Erfindung, ein Märchen. Und noch dazu ein extrem unlogisches.

Mach dir keine Sorgen, diesen ganzen Kram gibt es zum Glück nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobytree2
12.01.2016, 08:58

Gott kann ganz bestimmt nicht als Märchen deklariert werden, das ist begrifflich nicht korrekt, egal ob man an Gott glaubt oder nicht. Ein Märchen hat eine andere Funktion als eine Religion, ein anderes Selbstverständnis und andere Wurzeln. Eine Gleichsetzung von Gott und Märchen passt nicht.

0

Hi, wer an Gott glaubt muß auch an die Hölle und den Teufel glauben. Man kann das eine nicht ohne dem anderen haben. Denn nach unserem Ableben wird geregelt, wer, wo, verbleibt. Die erfundenen Bilder sind natürlich nicht hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
11.01.2016, 09:50

Ich gebe mal noch ein Beispiel: Umso mehr Berichte ich von Köln höre, umso mehr denke ich das da der Teufel los war.

0
Kommentar von Lazybear
11.01.2016, 10:51

also selbst wenn man an gott glaubt und den teufel, so stimmt die geschichte mit der hölle dennoch nicht! die hölle wurde von jesus nur in gleichnissen verwedet, als methapher, nicht mehr, sowohl das alte als auch das neue testament besagen das der mensch nach dem tod tot ist und erst am jüngsten tag wieder aufersteht zum gericht, erst dann entscheidet sich ob der name im buch des lebens ist oder nicht und wenn nicjt, so steht im buch der offenbarung dass der mensch den 2. tod stirb, damit also aifhört zu existieren, nicht dass er in die hölle kommt, auch steht drin, dass der teufel entgültig vernichtet wird, wie soll er also in alle ewigkeiten die sünder quälen! von einem direckten leben nach dem tod steht in der bibel nicjt das geringste, auch der satz :"ich sage dir ,noch heute abend werden wir bei meinem vater speisen" ist ein übersetzungsfehler, richtig ist "ich sage dir noch heute, wir werden ...." das komme ist an der falsche stelle, weil in der ürsprünglichen sprache gab es keine satzzeichen, dies wurde nachträglich falsch ergänzt!

0

Wenn jemand intensiv daran glaubt, gibt es ihn für denjenigen auch. Ich persönlich glaube, dass ihn die Kirche (egal, welche) in grauer Vorzeit erfunden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Kasperletheater auf jeden Fall ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag erst gar nicht es ist nicht möglich aber es könnte einer Existieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?