Gibt es wirklich so viele Frauen die ohne das Wissen des Mannes schwanger werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann als Frau nur sagen, ich würde so etwas nie tun. Für mich ist das ein Vertrauensbruch. Und ein Leben lang mit dem Wissen zu leben , ich hätte meinem Freund das Kind untergeschoben? Nein niemals.

Wenn ich einen einnahmefehler habe, oder mir nicht sicher bin, sage ich es meinem Freund auch immer sofort.

Wenn er mir nicht Vertrauen würde. Dass ich die Pille korrekt nehme, und zB morgens bei der Einnahme  immer daneben stehen würde, hätte ich genauso ein Problem damit. Denn dann vertraut er mir ja nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selber erlebt wie ich zum Thema Verhütung angelogen wurde. Ich will das nicht verallgemeinern aber wenn Du nicht selber auf Verhütung achtest bist Du niemals auf der sicheren Seite. Es mag Ausnahmen geben, z.B. Erbrechen nach Einnahme der Pille aber alles andere halte ich für unrealistisch.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melly2626
26.03.2016, 05:30

Ja das ist auch ne lieblibgsausrede. Die Pille hat nicht gewirkt.

1

Naja, bei mir hat die Pille nie richtig gewirkt und ich hatte eine Eileiterschwangerschaft mit 19. Ich hoffe ihr könnt mir glauben, das ih es mit 19 nicht darauf angelegt hatte schwanger zu werden.

Auch kann das echt leicht passieren, das man 3 Tage hintereinander vergisst die Pille zu nehmen, und das selbst gar nicht merkt, weil man mit anderen Dingen mehr beschäftigt ist.

Das mit der Eileiterschwangerschaft ist allerding passieert während ich die Pille sehr gewissenhaft genommen hatte. Im Krankenhaus meinte die Oberärztin dass sie Pille die ich immer benutze, so eine "Kleinmädchenpille" ist und ich etwas viel stärkeres brauche. etwas was die Gebärmutter volllständig lahmlegt. Aber hey ich war beim Frauenrzt, die hat mir das aufgeschrieben, woher soll ich sowas wissen? Das, was sie (die oberärztin) mir aufgeschrieben hat ist ein mittel welches jeweils täglich in den 12 Tagen nach dem Eisprung eigenommen werden muss und nicht davor. Und es hatte superviele nebenwirkungen. Aber es war halt nicht mehr die Pille um 7 von den 8 Nebenwirkungen sind bei mir angeschlagen. nummer 8 hätte zum Tod geführt. und ich habe aufgehört auch das zu nehmen.

Danach haben wir ein Kondom benutz. Aber mein freund hat es muss ich sagen , darauf angelegt, das ich schwanger werde. Weil er einfach keine Lust dazu hatte es zu benutzen. Und wenn ich schwanger geworden währe dann hätte er bestimmt von mir verlangt, zu sagen, das es meine Schuld ist, weil ich die Pille nicht vertrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so etwas absichtlich zu machen, vor allem wenn der Mann keine Kinder will, ist ja mal das allerletzte. Immerhin ist das ein wichtiger Schritt. Bringt viel Verantwortung mit sich, dafür müssen beide bereit sein. Aus versehen kann sowas natürlich schon passieren denke ich mal. Ich vergesse die Pille zum Glück nicht, dank einer Erinnerungsapp😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde auch schon mal so hintergangen. Sie hat einfach die Pille weggelassen und es mir nicht gesagt. Zum Glück ist nichts passiert, bis ich es gemerkt hatte.

Auch nicht selten ist es, dass eine Frau sich von wem anders schwängern lässt - "aus Versehen" oder auch absichtlich. Stichwort Kuckuckskind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann in der Tat "einfach" so passieren. Würde den Frauen hier nicht unbedingt was unterstellen. Sowas geht schnell und wir Männer bemerken es anfangs auch nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melly2626
26.03.2016, 05:29

Aber in den wenigsten Fällen passiert es einfach so.. Mit regelmäßiger pilleneinnahne schon gar nicht... Und so oft kann kein Kondom kaputt gehen.

2

Was möchtest Du wissen?