gibt es wirklich nur intelligentes leben überhalb des wassers? ich meine so wie es bei uns ist?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nach Meinung vieler Experten nein.   Eine technologische Zivilisation kann sich nicht bilden. Technologie braucht auf jeden Fall trockenes Land. zb würden ja alle elektrischen Geräte usw unter Wasser nicht funktionieren. es könnten sich vielleicht verhältnimäßig intelligente Wesen entwickeln aber eine hoch technische Zivilisation halten die meisten Experten für unmöglich. Auch das mit der Schrift usw und so Wissen weiterzugeben ist ziemlich schwer unter Wasser. es gibt zwar auch Schrift in Steintafeln gemeißelt aber so was wie Papier oder Bücher um Wissen weiter zu geben ist unter Wasser ja kaum möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnix
29.12.2015, 02:11

Das unsere Technologie nicht so einfach unter Wasser funktioniert ist schon klar, das liegt aber daran, das wie in der Luft leben und unsere Technologie in der Luft funtionieren muß. Unterwassertechnologie sieht anders aus, ist aber möglich.

0

Was meinst du mit "so wie es bei uns ist"? Wir leben über Wasser, dann ist das schlecht vergleichbar. Insbesondere weil wesentliche Teile unserer Technik auf Metallverarbeitung (Feuer) und Elektronik basieren. Was unter Wasser nur sehr schwer nachzustellen ist.

Wenn die Frage nicht auf eine Zivilisation, sondern nur intelligentes Leben in irgendeiner Zivilisation abzielt: Wahrscheinlich ja. Ist für uns als außenstehende Lungenatmer nur schwer konkret vorstellbar.

Und intelligentes Leben an sich gibt es ja bei uns auf Erden auch schon unter Wasser. Ein paar Meeressäugern wird eine ganze Menge Intelligenz zugesprochen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließe mich der Meinung vieler Wissenschaftler die sich mit dem Thema beschäftigen an, wenn ich sage: Nein ist es nicht.

Um Intelligenz zu entwickeln bedarf es verschiedener Faktoren, unter anderem eine detaillierte Sprache, die Notwendigkeit einer solchen, Neugierde, Anpassungsfähigkeit und Gliedmaßen mit denen sich komplizierte Bewegungen ausführen lassen.

Am Ehesten hätten diese Eigenschaften noch Tintenfische und viele Biologen sind der Meinung dass wenn ein Tier menschliche Intelligenz entwickeln kann, es neben den Primaten diese Tiere wären.

Was ihnen aber fehlt ist eine Sprache bzw. die Notwendigkeit eine solche zu entwickeln. der Mensch hat schon als Affenartiger viele ausgeprägte Laute von sich geben können um verschiedenste Dinge zu beschreiben, Tintenfische können mittels Farbänderung sehr rudementär kommunizieren, aber noch lange nicht genug um daraus sprechen zu lernen.

Weiters ist für eine Zivilisation (nach gängiger Meinung) eine Energiequelle ungemein wichtig um überhaupt zu einer Zivilisation aufsteigen zu können. Bei uns war es das Feuer, welches in der Form unter Wasser nicht vorkommt. Alle Energiequellen unter der Oberfläche sind entweder ungeeignet (Bioenergie z.B.) oder zu gefährlich (Vulkane) um von einer primitiven, aufstrebenden Zivilisation genutzt werden zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaotenfamilie
23.12.2015, 17:06

danke....die Antwort ist mehr als schlüssig! leuchtet echt ein! danke nochmals!

0
Kommentar von macher4me
23.12.2015, 18:11

Energie?!: Wir bauen Städte auf Vulkane (Plume auf Island), neben Vulkanen (Palermo) und nutzen diese. Schon mal was von Schwarzen Rauchern gehört?

Wieso soll ein zivilisiertes Wesen sich so verhalten, dass es in Deine Welt passt?! Ist das nicht schon sehr überheblich? Dieses Denken hat schon einigen Völkern die Existenz gekostet! 

Manche Formen der Kommunikatition wie Schreiben und Sprechen sollten sich auch einige  Menschen wieder abgewöhnen- würden trotzdem noch als Zivilisten gelten-leider!

1

Hallo! Über Intelligenz kann man sich schob beim Delphin streiten, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du meinst oberhalb des Wassers? - Es gibt sehr viele Lebewesen die oberhalb des Wassers leben und keinen Funkten Intelligenz besitzen, die meisten davon sind Politiker.

Nachdem die Weiten des Weltalls so gigantisch sind, besteht demnach auch die Chance, dass man deine Frage mit ja beantworten könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollen alle belebten Planeten in ihrem Wasser Landmassen aufweisen? Warum sollen andernorts nicht intelligente krakenartige Wesen eine Zivilisation aufbauen? Die hätten in großen Ozeanen im Vergleich zu den menschlichen Landbewohnern vielleicht immerhin bemerkenswerte Vorteile: Handwerkliche Potenzen durch viele Arme, keine verstopften Autobahnen, keine Parkplatzprobleme und überfüllte Flughäfen. Darüber können wir philosophieren, wissen können wir das auf unabsehbare Zeit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich wäre auch eine Unterwasserzivilisation denkbar. Das Leben als solches stammt auf der Erde sehr wahrscheinlich aus den Wasser, d.h. es hat sich zunächst Leben im Wasser gebildet, das dann an Land gegangen ist.

Das es dezeit auf der Erde keine Unterwasserzivilisation gibt, hängt auch mit der zeitlichen Komponente zusammen. Die menschliche Zivilisation gibt es erst seit kurzen. Man kann da von 10.000 - 100.000 Jahren ausgehen. Das (DNA-) Leben gibt es auf der Erde seit mehr als 3.000.000.000 Jahren. Ein gleichzeitiges Auftreten von Zivilisationen unterschiedlicher Spezies ist da eher unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ps: Bin vor lauter Kopfschütteln gar nicht vollständig auf diese Frage eingegangen: Da Intelligenz ja nun geklärt ist, zur Zivilisation: WER bildet sich denn ein, dass unsere "westliche" Art zu leben die einzig "wahre" Zivilisation ist?! Die wenigen Naturvölker die unser "zivilisiertes" Handeln überlebt haben, bauen Hütten aus vorhandenen Pflanzen (machen z.B. Stichlinge auch, Einsiedlerkrebse haben sogar Wohnmobile ;-)), Paradiesvögel reinigen penibel genau ihre Hochzeitsplätze wie viele Barsche bspw., Schiffshalter benutzen "Taxis". Diese Beispiele zeigen zwar keine Intelligenz aber zeigen, dass sie trotz "Dummheit" überleben, sich fortpflanzen und untereinander kommunizieren. Daher wäre es nicht auszuschließen, dass diese Fähigkeiten kombiniert, Zivilisationen ausbilden können. Wir sollten nur nicht alles nach unseren Maßstäben beurteilen und dadurch abwerten um es besser ausrotten zu können.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sehr viele intelligente Tiere Unterwasser, z.B. Delphine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monster2015
23.12.2015, 16:05

Die haben halt kein festes zuhause währe auch blöd, denn da würden sie verhungern

0

Es gibt sehr unintelligente Wesen auch außerhalb des Wassers. Brauchst dich nur hier umzuschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso nicht? Heute wissen wir nicht einmal über 20 % des Universums bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich meine ob es eine Zivilisation unter Wasser geben könnte.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch sogenannte Wissenschaftler sind nur Menschen. Die Definition "Intelligent" ist auch nur von Menschen gemacht. Genauso wie Messgeräte und Methoden.- Soweit zur "Wissenschaft", die ich durchauswürdige. Sie bildet aber nur unseren JETZIGEN Wissens-und Definitionsstand dar.

Früher war auch "wissenschaftlich", dass die Erde eine Scheibe ist oder die Sonne um die Erde kreist.

Beobachtete Oktopus-Arten im Mittelmeer zeigen intelligentes Verhalten nach unserer Definition. Jedoch betreuen sie (noch nicht) ihre Jungen (wie wir Menschen) und leben nicht so lange, um mehr zu lernen und das Erlernte ihren Jungen beizubringen. (Wie "intelligent" wären unsere Kinder, wenn sie nach der Geburt sich allein überlassen wären?-wenn sie überleben könnten)

Unser Wissen ist also oft Interesssen-geleitet, subjektiv und leider von Arroganz durchdrungen. Oft genug auch Ignoranz. 

Ja- ich glaube an Intelligenz auch auf anderen Planeten, dies muss aber nicht unbedingt unseren überheblichen Vorstellungen Entsprechen.

Und bitte: WAS haben Gliedmassen mit Intelligenz zu tun???!!!

Schon das Heranziehen der einfachsten Definition, von den Vereinten Nationen  abgesegnet, kann helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?