Gibt es wirklich frühere Leben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Frage: Weshalb müssen unsere früheren Leben für uns verborgen sein?
Sant Kirpal Singh: Das hat seinen Sinn. Das ganze Leben des Menschen ist ein Schauspiel auf der Grundlage des unerbittlichen karmischen Gesetzes, durch das die Seelen in Verbindung gebracht und getrennt werden, um das gegenseitige Geben und Nehmen auszugleichen. Wenn wir über die karmischen Schulden, die dabei eine Rolle spielen, Bescheid wüssten und wir unsere Söhne und Töchter nur als unsere Schuldner aus der Vergangenheit sähen, würde das den Zweck, zu dem wir sie großziehen, in Frage stellen. Es ist eine der Hauptaufgaben der negativen Kraft, diese Wahrheiten vor den Menschen geheimzuhalten, um das Leben auf der Erde in Gang zu halten.
Du wirst vielleicht erstaunt sein zu hören, dass Kal drei große Zugeständnisse vom Allmächtigen erhalten hat, so steht es im Sar Bachan geschrieben. Es sind:
1. Niemand weiß über sein eigenes vergangenes Leben Bescheid.
2. Niemand darf den genauen Zeitpunkt seines Todes kennen.
3. Der lebende Meister darf den Menschen die heilige Initiation nicht gewähren, indem Er Wunder zeigt, sondern nur, indem Er Satsang hält. Wenn die Lieben von sich aus kommen und nach der Initiation verlangen, nur dann dürfen sie initiiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es frühere Leben gibt, weiß ich nicht, aber ich glaube daran. Ich habe zwar noch keine Rückführungshypnose erlebt, aber ich habe schon unzählige Erinnerungen an geistig früher erlebte Leben, einschließlich früher erlebter Variationen meines jetzigen Lebens zunächst in Form von Träumen wieder erlebt, an welche ich mich seither, wie an "normale" Erinnerungen an Erlebnisse aus meinem jetzigen Leben erinnern kann.

Beweise zu finden, könnte sich eventuell als schwierig herausstellen. Vielleicht wäre dies bei einem Leben möglich, welches gerade erst im letzten Jahrhundert spielte, mit möglichst vielen Details, die sich historisch nachvollziehen lassen, aber beispielsweise eine Erinnerung, sei es auch in Folge einer Rückführung, dürfte eher sehr selten sich auf eine Berühmtheit der Geschichte beziehen, sofern diese wirklich authentisch sind.

Wenn beispielsweise mehrere Personen in einer Rückführung erleben, ein und dieselbe bekannte Person der Geschichte zu sein, dürfte klar sein, dass es sich zumindest bei fast allen davon eher um eine Suggestion oder Wunschvorstellung handelt, nicht aber um eine wirkliche Erinnerung an ein früheres Leben. Höchstens eine Person hat sich dann wirklich an dieses frühere Leben erinnert.

Vielleicht ist es aber auch so - was ich jedoch nicht glaube - dass es sich um eine Art von vererbten Erinnerungen handelt. Dann wäre es durchaus möglich, dass sich unter bestimmten Voraussetzungen wie bei einer Rückführungshypnose, mehrere Personen an das Leben einer Person wirklich erinnern können - nur sind diese dann auch entsprechend biologische Nachkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absurde Annahme, dass ein früheres Leben schon mal gab. Wozu wäre dann noch die Zeugung und Empfängnis gut? Ist sie denn nicht erwiesenermaßen der Beginn unseres Lebens!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Finanzminister war früher sicherlich ein Aaasgeier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillix333
27.10.2015, 18:14

Ich glaube aber auch! :-)

0

Es kann schon war sein, nur kann man das nicht beweisen (und das gegenteil auch nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich meine dafür gibt es Ärzte die dir - und anderen

bei diesen Vorstellungen helfen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub an wiedergeburt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung