Gibt es Wiedergeburten (sowas wie Samsara)?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Darüber wird es wohl kaum gesicherte Erkenntnisse geben. Manche Leute glauben daran und versuchen durch Rückführungen herauszufinden, wer sie zuvor waren, angeblich sogar manchmal mit derart interessanten Details, dass man daraus schließen könnte, dass die betreffende Person tatsächlich zuvor schon einmal oder mehrmals gelebt hätte. Dahingehend ist vielleicht das Buch "Leben vor dem Leben" von Raymond A. Moody und Paul Perry für Dich interessant (ISBN: 3-499-60388-8).

Ich persönlich glaube, dass man nach dem irdischen Dasein in einem ewigen Dasein wie aus einem (kollektiven) Traum wieder aufwacht und irgendwann an einem weiteren wieder teilnimmt. Das darauf folgend erlebte "irdische" Leben kann sich im Vergleich zum zuletzt erlebten, in der Zukunft, der Vergangenheit oder auch alternativ zum zuletzt erlebten abspielen. An all das glaube ich deshalb (jetzt wirst Du vielleicht gleich lachen) weil ich mich an entsprechend erlebtes zu erinnern glaube - und das ohne dass ich auch nur eine erfolgreiche Rückführung erlebt hätte. Letztere habe ich bisher zweimal versucht (einmal durch Führung durch jemand anderen und einmal nach Anleitung aus dem oben erwähnten Buch gewissermaßen durch Selbstführung).

Wenn man wiedergeboren würde, würde das aber nicht eigentlich auch bedeuten, dass man normalerweise alles vorher erlebte wieder vergisst? Bei mir war es zumindest so, dass das, was ich für Erinnerungen an ein Vorherdasein halte (sowohl in Bezug auf früher erlebte "irdische" Leben, als auch ein ewiges Dasein), erst im Laufe der Zeit immer mehr zu einem Teil meines Lebens wurde. Und ich nehme mal an, dass dies deshalb der Fall ist, dass ich mich daran immer mehr erinnern kann, weil dies für mein gegenwärtiges Leben entsprechend wichtig ist - sofern es denn tatsächlich wirkliche Erinnerungen sind. 

Ich bin mal einer Person begegnet, mit welcher ich zumindest eine solche Erinnerung teile, die aber sowohl für sie, als auch insbesondere für mich sehr wichtig in dieser Hinsicht ist. Würde ich mich allein nur an diese erinnern können, so könnte es eine reine Wunschvorstellung sein, aber dass sich eine andere Person, die ich aus dieser Erinnerung heraus kenne, ebenfalls an diese erinnern kann, obwohl das Erlebte nicht im gegenwärtigen Leben stattgefunden haben kann, zeigt mir mehr als jeder wissenschaftliche Beweis deutlich auf, dass zumindest diese Erinnerung, und alles, was mit dieser - auch nur von der Aussage her - in Verbindung steht, wahr sein muss, so abwegig es nach irdischem Verständnis oder wissenschaftlicher Erkenntnis auch sein mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
03.10.2016, 19:18

Vielen Dank für das Sternchen. :)

0

Wissen kann das wohl keiner mit Bestimmtheit. Aber wenn man von einem guten und gerechten Gott ausgeht, wäre das wohl die einzige Möglichkeit, wirklich Gerechtigkeit für alle zu sichern: was wir säen, werden wir ernten, sei es noch in diesem Leben oder erst in einem zukünftigen, so lange, bis wir gut genug für den Himmel sind.

Da mag jeder glauben, was er mag, aber so stell ich's mir vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht daran.

Ich denke, unser Leben hier ist die einzigartige Gelegenheit, das zu tun, was uns wichtig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
18.08.2016, 20:41

unser Leben hier

mit 'unser' denkst Du aber nur an Dein Leben hier, und nicht auch

an das Leben eines zB durch Hungersnöte und Armut geborenen Wesens, welches natürlich nach Deinen Gesichtspunkten

das tun kann, was ihm wichtig ist...

Diese Denkweise bezeichne ich als niedriges Bewusstseinsstand, denn dieses schließt nicht alle und alles mit ein...

Gruß Fantho

0

Wenn es um das Leben nach dem Tod geht: Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und
"Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).
Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Sie weitere Gründe haben wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage ist doch dann: Wieso gibt es immer mehr Menschen? Es müsste doch dann die Anzahl der Lebewesen in etwa gleichbleiben, nun kann man aber geziehlt im Labor ja neue Kulturen züchten, ich kann ja geziehlt eine gewisse Menge an Mäusen herannzüchten, das ganze lässt sich sogar relativ zuverlässig vorrausberechnen.

Die Frage wäre dann, woher die ganzen Seelen kommen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mannimanaste
08.08.2016, 05:11
Die Frage wäre dann, woher die ganzen Seelen kommen sollen.

Diese und andere logische Problemfragen im Zusammenhang mit der Idee der Wiedergeburt, habe ich mir auch gestellt, und da ich keine Antworten in den Kulturen fand, die davon ausgehen, dass Wiedergeburt stattfindet, überlegte ich mir selbst eine mögliche Antwort:

Tatsächlich kam ich auf eine Idee, mit der sich sämtliche Problemfragen im Bezug auf die Idee von Wiedergeburt beantworten lassen (also auch Deine o.g. Frage):

Die Wiedergeburten finden nicht chronologisch geordnet statt, zeitlich also relativ zum letzten Leben auch teilweise in der Vergangenheit, und es gibt gar nicht viele verschiedene Seelen, sondern nur viele verschiedene Entwicklungsstufen einer einzigen universellen Seele, die auf diese Weise dauernd mit sich selbst, bzw. ihren sämtlichen anderen Entwicklungsstufen konfrontiert ist und interagiert.

Interessiert?
Dann klickst Du hier:

http://www.jenseits-von-allem.de/jenseits_von_allem.htm

0
Kommentar von Fantho
18.08.2016, 21:06

Darin entnehme ich, dass Du der Ansicht bist, es gebe nur hier auf Erden Leben...

und würdest damit zu jenen gehören, welche den Menschen als das höchste und einzigste Wesen in all den Universen hochmütig betrachtet..

Doch dem ist nicht so, denn die Seelen entstammen ja alle aus Gott bzw. hatten sich in Ur-Ur-Ur-Zeiten von Gott gelöst, getrennt.

Es gibt nach meiner Information Billionen an Seelen (Quelle ist nicht von dieser Welt)...

Milliarden sind hier auf Erden inkarniert, Milliarden leben in feinstoflichen Dimensionen, Millionen warten noch auf Inkarnationen auf der Erde...

Gruß Fantho

0

Ich glaube an die Worte der Bibel. In Hebräer 9,27-28 steht: "Und so gewiss es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht."

Das ist auch ein großer Trost, nicht immer wieder ein Erdenleben durchlaufen zu müssen. Wenn man sich mit dem Hinduismus und Buddhismus beschäftigt, die an Reinkarnation glauben, stellt man fest, dass dieses Konzept dort auch recht negativ gesehen wird, da das Ziel ist, dem Kreislauf der Wiedergeburten zu entfliehen und ins Nirwana einzugehen.

Als Christ freue ich mich sehr darauf, nach dem Tod ein Leben in Herrlichkeit bei Gott haben zu dürfen und kann nur jeden in aller Freiheit dazu einladen, auch dabei sein zu wollen. Dazu muss man nur an Gott glauben und ihm vertrauen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es gibt Wiedergeburten - Reinkarnationen. Der Sinn und Zweck besteht darin, dass sich der Mensch vorbereiten kann auf die Heimführung in das göttliche Reich. Ein Leben würde dafür normalerweise niemals ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hm nein weil mehr geboren werden als sterben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
18.08.2016, 20:58

Es gibt auch mehr Seelen, welche im Jenseits auf eine Inkarnation warten, als Menschen auf der Erde....

Gruß Fantho

0

Wie soll das jemand beantworten können? Ist so etwas, dass man weder beweisen, noch wiederlegen kann. Meiner Logik widerspricht der Gedanke jedoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
18.08.2016, 20:49

Meiner Logik widerspricht der Gedanke jedoch.

Wie sieht denn diese Deine Logik aus, welche jedoch bei etwas

was weder bewiesen noch widerlegt werden kann, nicht gegeben sein kann, denn

eine korrekte Logik würde ja zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommen...

Gruß Fantho

0

Woher sollen wir das wissen ??

Entweder man glaubt daran oder eben nicht.

Ich persönlich glaube nicht daran, weil ich nicht an eine Seele glaube die nach dem Tod weiter existiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unter meinem Bett sind Zhombies, aber meine Mama leugnet deren Existenz, dabei habe ich so ANGST

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist eine Frage des Glaubens. Wenn man nach dem Hinduismus geht und man als etwas höheres oder niederes wiedergeboren wird, wirds schwer jemanden zu finden. Zumindest können mir meine Haustiere keine Auskunft darüber geben 😄

Oder man vergisst schlichtweg alles an ein vorheriges Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
18.08.2016, 20:54

Zumindest können mir meine Haustiere keine Auskunft darüber geben

Dann solltest Du zusehen, dass Du deren Sprache erlernst 😄

Gruß Fantho

0
Kommentar von Baumschmuser1
18.08.2016, 20:59

Wär schön wenn das geht 😁

0
Kommentar von Baumschmuser1
18.08.2016, 21:25

Ich denk mal das fällt eher unter Begabung oder? Wär aber interessant ob das wirklich klappt

0

Erst mal stellt sich die Frage, was, bzw. wer es eigentlich wirklich wäre, das / der / die da wiedergeboren werden könnte:

Du wirst sagen, na ich wäre das. Aber wer bist Du denn jetzt? Du bist doch zu einem ganz wesentlichen Teil auch Dein Körper, oder? Ich sage damit nicht, dass Du nur Dein Körper bist, aber zumindest ist dieser ein sehr wichtiger Teil dessen, was Du jetzt als Dein Ich erkennst.

Aber dieser Körper ist ja nach dem Tod nicht mehr lebendig, er zerfällt und ist nicht mehr das, als was Du ihn jetzt kennst. Und er wird unzweifelhaft nicht wiedergeboren! Könntest es also wirklich DU sein, der wiedergeboren werden könnte??

Selbst wenn das, was Du mehr bist, als Dein Körper, in einem neuen Körper wiedergeboren würde, wäre es mit diesem neuen Körper zu einem neuen Ich verwoben, das nicht dieses Ich sein könnte, das Du jetzt bist.

So gesehen können wir also gar nicht wiedergeboren werden, zumindest nicht als dieses Ich, als das wir úns vor dem Tod erleben und identifizieren!

Es gibt aber noch eine andere Art von Ich-Gefühl, das nicht direkt von der individuellen Beschaffenheit Deines Körpers abhängig ist:

Ich nenne es das "erlebende Ich". Damit meine ich diese pure Tatsache, dass Du erlebst, nur einer von vielen zu sein, egal, wie dieser Eine individuell beschaffen ist.

Dieses erlebende Ich hat jeder von uns, und ich denke, dass dieses erlebende Ich genau das ist, was in einem neuen Körper aufwachen würde, wenn es Wiedergeburt gibt.

Dass das erlebende Ich, das ja unabhängig von Deiner körperlichen Individualität ist, erlebt, einer von vielen zu sein, ist ja schon bewiesen, indem Du Dich jetzt mit diesem erlebenden Ich erlebst.

Man müsste also eher fragen, ob es einen erkennbaren Grund geben könnte, dass dieses erlebende Ich sich irgendwann nicht mehr als einer von vielen erleben könnte, obwohl es doch aktuell so ist!   :)

Und ehrlich gesagt, fällt mir hierfür kein vernünftiger Grund ein!   :))


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere dich und entscheide für dich selbst. Alles Ansichtssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?