Frage von ElamoMichi, 31

Gibt es wie beim Rettungsdienst z.B. Sanitäter auch im Psychologischen Bereich. Vielleicht auch sowas für die FFW?

Gibt es sowas wo man nicht gleich Psychologe studieren muss?

Antwort
von Jinnah, 31

Im Ehrenamt gibt es die Notfallnachsorge. In verschiedenen Bereichen oder Bundesländern heißt sie ein bißchen anders. Sie kümmert sich um die Betreuung Hinterbliebener oder begleitet die Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten. Dafür ist kein Studium notwendig, aber eine intensive Ausbildung und eine regelmäßige Schulung. Aber eben nur im Ehrenamt. Mir ist nicht bekannt, ob dieses irgendwo hauptamtlich angeboten wird.

Kommentar von ElamoMichi ,

Ich wollt auch was ehrenamtliches machen

Kommentar von Jinnah ,

Dann frage einfach bei Deinem nächstgelegenen Kreisverband von DRK, ASB, Malteser oder welche Hilfsorganisationen es in Deiner Nähe so gibt.

Antwort
von Seanna, 25

Gibt es - aber ein Studium ist Pflicht und das ist gut so.

Wenn es nicht Psychologie sein darf, kannst du auch Medizin studieren. Geht auch.

Antwort
von rajang, 25

Wenn du Psychotherapeut oder Ähnliches werden willst hast du 3 Möglichkeiten:

1. Medizin studieren mit Schwerpunkt Psychiatrie bzw. einem Master in klinischer Psychiatrie

2. Psychologie studieren (dann darfst du allerdings keine Medikamente verschreiben weil das nur Ärzte dürfen)

3. Die Heilpraktiker Prüfung bestehen. Google "Heilpraktiker für Psychotherapie" wenn du mehr Informationen willst

Antwort
von robi187, 22

notfall-seelsorger?

ist aber meist ein ehrenamt? oder es machen pfarrer die dazu noch eine ausbildung machten?

Kommentar von ElamoMichi ,

ich hatte auch nach Ehrenamt gesucht, was man vielleicht bei der Feuerwehr machen kann

Kommentar von vierfarbeimer ,

Ehernamtlich tätig warden kannst du im Prinzip bei allen Hilfs- und Rettungsdiensten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community