Frage von borsti, 72

Gibt es Widerstände mit einem Gelben oder Braunen Toleranzring?

Ich hab eine (Waschamschinen-)Platine vor mir. Da sind "normale" Widerstände mit goldenem Tolaeranzring drauf. Allerdings sind da auch noch kleinere blaue Widerstände drauf die haben einen dickeren gelben bzw. ein anderer Widerstand einen braunen Ring drauf. Diese Ringe sind wie gesagt etwas dicker und mit etwas Abstand von den Widerstands-bestimmungsringen.... Gibt's das oder sind die anders als normal Codiert?

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 37

sag doch einfach mal, wie viele Ringe da drauf sind, welche Farbe diese haben. 

Nicht nur ich werde dir dann den Wert usw von dem Widerstand sagen können. Also, konkrete Angaben, konkrete Antwort. In der Reihenfolge ;-)

Kommentar von borsti ,

gelb-violett-gelb  -- -- gelb

Kommentar von realistir ,

die ersten drei Farben passen, 4 -7-4. Verwechselst du dann Gelb mit Gold? Gold steht für 5 Prozent

Welchen Wert kannst du denn an diesem Widerstand messen? Zu erwarten wären 470000 Ohm, also 470 Kiloohm.

Was veranlasst dich überhaupt, diese Platine einer Waschmaschine zu untersuchen? Da gehen meist nur Relais, Triac's und Teile von einem sogenannten Kondensatornetzteil kaputt.

Letzteres bevorzugt, weil die Hersteller es da am leichtesten haben mit ihren Bemühungen im Sinne geplanter Obsoleszens.

Bei diesen Kondensatornetzteilen geht meist der Kondensator kaputt, bzw verliert Kapazität, selten ein Widerstand.

Erzähle mal ein bissel, interessiert mich sowie so.

Kommentar von realistir ,

noch was, manche induktivitäten sehen aus wie Widerstände, haben auch Farbringe. Kann es also eine Induktivität sein? Messe mal.

Kommentar von borsti ,

ja das sind Widerstände, Sind mit R00x und so weiter gekennzeichnet. die Spulen/Drosseln glaub ich mit L00x, jedenfals nicht mit "R" was ja m.M. nach Widerstand bedeutet... Der "Toleranzring" ist definitiv Gelb! die allergleiche Farbe wie die anderen gelben Farbringe für die Widerstandscodierung.

hab die Platine allerdings schonwieder eingebaut. Die Widerstandswerte passen nicht wirklich bei 470kOhm hab ich nur ca. 300 gemessen allerdings in eingebauten Zustand.

Hab alle Bauteile überprüft sind m.M. nach ok. Elkos nicht aufgeplatzt Widerstände sind bis auf die kleinen blauen im normalen Bereich innerhalb der Toleranz, Dioden haben keinen kurzen, Varistor sperrt wenn kein Strom anliegt. Der Lnk304 p hab ich auch gemessen. Die Diode darin ist auch noch ok, denk mal der Rest dann auch.

Ich hab dann mal das Heizelement gecheckt, das ist auf jedenfall defekt! (unendlicher Widerstand auf den Kontakten...)

Die Symptome: Waschmaschine pumpt beim Einschalten kurz Wasser raus, dann wähle ich ein Programm danach leuchtet die Diagnose-LED und nichts weiter passiert... (kein Bildschirm vorhaden daher auch kein Fehlercode...) Denk ich probier echt mal die Heizschlange zu tauschen!

Kommentar von realistir ,

ach jetzt wird es mal wieder spannend ;-)

Okay, du bist also wegen der Fehlerbeschreibung auf die Suche gegangen, hast einen Fehler an der Platine vermutet. Soweit noch verständlich.

Wasser abpumpen ganz zu Anfang eines Waschprogrammes ist auch noch sinnvoll, also zu erwarten. Nun müsste zuerst mal Wasser gezogen werden und zwar so viel, wie für das gewählte Waschprogramm sinnvoll. Selbst beim Wasserziehen und kurz danach wird noch nicht geheizt. Demzufolge kann eine Maschine noch garnicht ermitteln, ob Heizelement intakt und langsam ansteigende Temperatur zu liefern im Stande ist.

Wenn eine Diagnose LED leuchten kann, kann man davon ausgehen, das Netzteil für die Steuerung funktioniert ;-) Wozu also Platine ausbauen, Bauteile messen?

Normalerweise müsste die Maschine Wasser ziehen und eine gewisse Zeit die Trommel wie üblich drehen. Erst wenn die Heizung eingeschaltet wurde und dann die Steuerung keinen Temperaturanstieg registrieren kann, sollte die Diagnose LED leuchten, aufmerksam machen.

Theoretisch könnte die Maschine trotzdem weiter waschen, das machen die Maschinen mit dem angeblich so tollen Ökoprogramm ja auch. Die heizen nur bis 30 Grad auf, waschen dann aber halt 4 Stunden, um zu einem ähnlichen Ergebnis wie mit 60 Grad zu kommen.

Nun, was wenn du eine neue Heizung eingebaut hast, dann aber alles beim Alten bleibt? 

Kommentar von borsti ,

Hmm... Ja das kling logisch! muss ich mal überlegen ob sich das dann noch rentiert oder gleich was neues her muss!

Kommentar von realistir ,

rentieren wird sich das. Sollst nur überlegter zu Werke gehen, sinnvoller prüfen.

Wenn, wie du vermutest, die Heizung bereits kurz nach Start den Fehler verursachen würde, bekäme die Heizung ihre 230 V Heizspannung an den Heizungsanschlüssen, und das kann gemessen werden!

Geh einfach mal so vor, als wolltest du eine Waschmaschine bauen, programmieren. Was müsste in welcher Reihenfolge bedient werden? Notfalls suchen, ob es so etwas wie eine Programmanleitung zum selbst programieren gibt, sich daran orientieren.

Habe mal eine Spülmaschine umgebaut, deren mech. Programmschalter defekt wurde. Läuft nun mit Mikrocontroller.

Kommentar von borsti ,

Gut mein Nebenproblem von der Maschine ist die Lagerung, der gebe ich noch max. 0,5-1 Jahr bis die fertig ist... Ein Lager konnten wir tauschen nur das zweite ist leider in Plastik eingepresst und lässt sich nicht tauschen, deswegen will ich auch nicht mehr viel investieren!

Kommentar von realistir ,

okay, das ist natürlich auch ein Argument. Nur, du wirst bei Neugeräten genau diesen sinngemäßen Shit vorfinden, denn fast alles wird im Sinne geplanter Obsoleszens gebaut, gefertigt.

Neue Maschinen enthalten genau den gleichen Murks. Besser dran bist du damit nicht, und teuerer wird es dann ohnehin.

Kommentar von borsti ,

jap sowas ist schon traurig dass alles so auf geldmache ausgelegt ist.... wir werden uns mal eine Miele gönnen, vielleicht hält die etwas länger durch!

Kommentar von realistir ,

och haben fast alle das denken verlernt? Eine Miele bekommst du nicht unter 1000 Euro. Sagen wir vereinfacht, die Miele kostet 1500 und hält 15 Jahre durch. (Wird kaum stimmen, aber denken wir mal)

nehmen wir weiter an, eine andere Marke kostet 300, hält drei Jahre.

Erkläre mir nun, wieso die Miele besser sein soll. Oder glaubt irgendwer, die Leute vom Miele würden was verschenken, was besser machen? Sie machen es nur anders, kommt finanziell aufs gleiche raus.

Kommentar von borsti ,

genau so läuft's ;) damit müssen wir nicht schon nach 3 jahren wieder losrennen sondern erst vielleicht in 6! Nach der 4. 300€-Billigmaschine haben wir keine Lust mehr darauf.... Darauf hoffen, das die solange wie z.B. unser Miele-Trockner (mittlerweilen über 25 Jahre auf den Buckel ohne große Mucken) hält, kann man heutzutage ja vergessen...

Kommentar von borsti ,

P.S. war doch die Heizschlange... Haben mal testweise von einer Schrottwaschmaschine eingebaut (Schrott in schrott sozusagen..) Funktioniert soweit nur die Lager sind etwas laut^^

Antwort
von ElamoMichi, 52

Hi,

die Seite beantwortet wahrscheinlich deine Frage.

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109051.htm

Kommentar von borsti ,

braun sind demnach 1% toleranz nur bei gelb  steht nix...

Kommentar von ElamoMichi ,

Gelb ist keine Farbe für Toleranz so wie ich die anderen Farben. So zumindest versteh ich die Tabelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community