Frage von LukasReiner, 20

Gibt es Wetterfühligkeit wirklich oder Hirngespinnst?

Viele sagen dass es Leute gibt die bei Wetterumschwung krank sind wegen Wetterfühligkeit. Hirngespinnst im Volksmund oder gibt es das wirklich?

Antwort
von Jacki1711, 17

gibts schon, man wird nicht direkt krank sonder man fühlt sich halt schlecht (Kopfweh,Gliederschmerzen) so was in der Richtung

Antwort
von MaSiReMa, 14

Hallo,

doch, das gibt es. Ich hatte bis vor kurzem auch noch extreme Probleme bei Wetterumschwung, da bekam ich jedesmal Migräne.

Aber dank einer Prophylaxe, die ich jetzt bekomme, habe ich keine Migräne mehr.

Manchen schmerzen auch die Knochen, oder sie haben einfach schlechte Laune. Ist alles möglich.

Wusel Dich mal hier durch, da gibt es reichlich Info`s darüber:

https://www.google.de/search?q=probleme+bei+Wetterumschwund&ie=utf-8&oe=...

LG

Kommentar von FanFicfan ,

"Aber dank einer Prophylaxe die ich jetzt bekomme, habe ich keine Migräne mehr" du glücklicher ich hab die regelmäßig zwei bis drei Tage vor einem Wetterwechsel bin dann den ganzen Tag (manchmal sogar zwei Tage) nicht mehr arbeitsfähig

Kommentar von MaSiReMa ,

Ja, so ging es mir auch immer, meine Ärztin hat mich dann zum Neurologen überwiesen, da wurde erst mal alles abgecheckt, sprich EEG und Kernspin, aber das war unauffällig.

Also mußte ich drei Monate lang einen Kopfschmerzkalender führen, in dem ich genau festhalten mußte, an welchen Tagen ich Kopfschmerzen oder Migräne hatte, und die Intensität von 1-10.

Und weil ich gerade so "genügend" oft Migräne hatte bekam ich eben die Prophylaxe, die wird von der KK dann auch voll bezahlt.

Ich muß nun jeden Abend 2 Tabletten nehmen und habe seit 4 Monaten nicht einmal mehr Migräne gehabt, manchmal noch leichtes Kopfweh, aber auch nur, wenn ich erkältet war.

Frag Deinen HA doch mal danach! ;o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten