Frage von AntonZagorezki, 26

Gibt es Vorschriften, die das Verhalten der Mitglieder der Bundesverwaltungsamtes regeln?

Is es zum Beispiel für einen Mitglieder des Bundesverwaltungsamtes möglich eine Anfrage in der Angelegenheit eines Bürgers an das andere Amt zu verschicken, ohne die Kopie der Anfrage in der Akte aufzubewahren. Stattdessen mit dem gleichen Datum ein anderes Dokument in die Akte hinzutun, ohne eine plausible Erklärung, was mit der Anfrage an das andere Amt gemacht wurde.

Antwort
von Maeeutik, 26

Für jede deutsche Behörde gibt es eindeutige Regeln. Das beginnt mit Gesetzen und Verordnungen und endet bei internen Dienstanweisungen.

Antwort
von xFragezeichen, 25

Das dürfen die eigentlich nicht. Alles muss nachverfolgbar sein und darf nicht einfach so entschieden werden. Es gibt für alles Vorschriften.

Verstehe gerade nur die Frage nicht. Was genau willst du wissen?

Kommentar von AntonZagorezki ,

Sie haben doch schon die Frage mit dem Satz  "Alles muss nachverfolgbar sein " und "Es gibt für alles Vorschriften" beantwortet. Jetzt warte ich ab, was die Vorgesetzten dieses Mitglieders des Bundesverwaltungsamtes mir auf meine Dienstaufsichtsbeschwerde antworten.

Kommentar von AntonZagorezki ,

Ich wolte mal wissen ob die Akte der für den Ausländer zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland und der deutschen Botschaft im Falle der Ablehnung des Visums gleich sind? Und ob das elektronisch gefürte Verfahren des Bundesverwaltungsamtes alle Inhalte der zwei oben erwöhnten Akten beinhalten und als eine dritte Akte zu bezeichnen ist? In diesem Zusammenhang ist auch die Frage, ob diese "Akte" mit der Akte der für den Ausländer zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland und der deutschen Botschaft als dritte Akte über einen Rechtsanwalt zu besorgen ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten