Frage von Ellihoenchen, 45

Gibt es Vollkornbrotbackmischungen, die mindestens 90% Vollkornmehlanteil besitzen?

Hallöchen, seit Langem "quält" mich der Gedanke ´Was ist eigentlich drin?!´, wenn ich mein "Vollkornbrot" beim Bäcker, oder sogar Discounter kaufe. Nun möchte ich mein Vollkornbrot (und das so gesund wie möglich) selbst backen, bin auch im Besitz eines Brotbackgeräts, jedoch weiß ich nicht was ich rein tun soll, denn beim Blick auf den Inhalt sämtlicher Mischungen, ich möchte ja jetzt keine Namen nennen (hust Lidl hust), kommt einen das Schmunzeln, wenn Vollkorn drauf steht und es jedoch zu 90% aus Weizenmehl besteht und raffinierten Zucker knallen Discounter, sowie Bäcker bestimmt auch ordentlich rein oder? Habt ihr eventuell eine eigene Zutatenliste für ein bestmöglich naturelles Endprodukt? :P Vielen Dank im Voraus für Antworten und noch einen schönen Abend!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von boeserApfeltee, 27

Vollkorn bedeutet, dass das volle Korn verwendet wurde. Das geht bei Roggen, Weizen und zb. Dinkel. Bei dem Getreide werden lediglich die Grannen und Spelzen entfernt.

Demnach kann ein Vollkornprodukt aus Weizenmehl sein!!!

Jeder Bäcker muss eine Zutatenliste für die Kunden haben. Dort kannst du zur Not selber nachlesen was genau in deinem Brot verbacken ist.

Antwort
von Hana1209, 4

'Die Tricks mit Brot und
Brötchen'

Nur noch bis 13.07.2016 in der Mediathek verfügbar
ist ein schockierender Bericht des NDR:


'Sie locken mit 'frisch gebacken', 'Tradition' und

'selbst gemacht'. Doch statt zum versprochenen Handwerk greifen viele Bäcker in
die Chemie-Tüte.' So der kurze Einführungstext zum 44 Minuten langen Film.

Dieser ist nur noch bis zum 13.07.2016 zugänglich,

und es sind auch keine Kopien erhältlich, wie die Anfrage beim NDR ergab.
Wahrscheinlich ist der Bericht für Manche, die darin erwähnt werden, allzu
peinlich. Die Kunden sollen nicht länger erfahren, was sie sich und ihrer
Gesundheit möglicherweise mit den Produkten dieser Branche antun. Also gleich
ansehen!

Antwort
von hanneles, 7

Es ist Gesetz daß Vollkornprodukte zu 90% aus dem ganzen vermahlenem Korn hergestellt werden müssen. 10% dürfen aus weißem Mehl zugesetzt werden wegen der besseren Teigbindung. Insofern hast Du das falsch verstanden. Probiere folgendes Rezept : 500 gr. Weizen-Vollkornmehl oder Dinkel-Vollkorn,10 gr. Salz, 20 gr. Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe, 15 gr. aktives Brötchenmalz ( gibt es im Internet,"Hobbybäcker-Versand, Teeträume etc.") 350 ml. Wasser. Das ganze in den Automaten, der macht den Rest selbsttätig.

Antwort
von Joschi2591, 28

Schon mal im Bioladen oder Reformhaus gesucht?

Kommentar von Ellihoenchen ,

Ich leb hier ganz schön Abseits (oder besser gesagt "am Arsch der Welt"), meine Nachbarorte verfügen leider nicht über solche Einkaufsmöglichkeiten, wäre zu schön. Aber man könnte eventuell mal bei Rossmann schauen, diese verfügen ja auch über diverse Biomarken, danke ;)

Antwort
von DreiGegengifts, 18

Nimm Vollkornmehl. Vollkornmehl ohne Typbezeichnung (alle Mehle mit Typbezeichnung sind ausgemahlen).


Oder alternativ Backmischungen nur mit Vollkornmehl und natürlichen Zutaten: http://shop.bauckhof.de/bauckhof-dinkelbrot-vollkorn-backmischung-demeter-500g

Kommentar von Ellihoenchen ,

Vielen Dank :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community