Gibt es unterschiedliche Arten eines Brech-Virus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich teile vollkommen deine Bedenken und schaue mir auch immer erstmal meine SYMPTOME an, bevor ich mir eine (beliebige) DIAGNOSE von einem (beliebigen) Arzt geben lasse, der mich und meine Lebensgewohnheiten und das, was ich gestern oder vorgestern gegessen habe, weder KENNT noch die Zeit hat, sich damit vertraut zu machen! Er neigt zur Maximaldiagnose, da er nicht annimmt, dass man sich wegen kleinerer Beschwerden in seine Praxis bemüht!

Bei Brechreiz kann es ja nun Gott weiß was für eine Ursache sein - von harmlos bis schlimm. Aber angenommen, du machst dir bzw. deiner Mutter jetzt gleich einen Kamillentee (Kamille und ihre Wirkung sind wissenschaftlich belegt!) und ihr trinkt davon eine bis mehrere Tassen - dann gehts wahrscheinlich schon bald besser und es legt sich von alleine. Hier ein paar gute erprobte Tipps: www.gesunde-hausmittel.de/brechreiz.

Wenn der direkte Brechreiz dann vorbei ist, hinterher einen Pfefferminztee - das könnte abschließend helfen (der kurbelt die Leber wieder an).

Falls die Leber stärker betroffen ist: Mariendistel-Urtinktur in der Apotheke holen, davon nach Anweisung einnehmen. Dieses Mittel (auf Lat. 'Carduus Marianus') stärkt die Leber und hat schon Menschen mit Knollenblätterpilzvergiftung wieder ins Leben zurückgeholt. 

Bei Sodbrennen hilft meist ein Teelöffel Zimt, mit kochendem Wasser überbrüht und bei Trinktemperatur mit einem Teel. Honig gesüßt.

Bei Norovirus (wo der Patient ja jetzt in Quarantäne gesteckt werden müsste!) würde ich erstmal eine Runde kolloidales Silber mit meinem Silbergenerator ansetzen, davon dreimal täglich einen ordentlichen Schluck trinken - und gut is.

Kein Drama - wenn man auf sein eigenes und althergebrachtes Naturwissen vertraut, weil man ja weiß, es hat in Jahrhunderten, Jahrtausenden vor Erfindung der Schulmedizin gewirkt, als die Leute sich noch selbst damit auskannten, weil sie das wertvolle Wissen überliefert bekamen und selbst angewandt haben. Sowas nennt man übrigens Erfahrungsheilkunde! Jede Mutter hat (hatte) solches Wissen und auf dem Land mehr als in der Stadt.

Eins ist ja klargeworden: je mehr du fragst, desto mehr Antworten bekommst du. Jeder ist ja anders, aber ich würde mich erstmal auf meine eigene Intuition verlassen.

Ich wünsche dir und deiner Mutter, dass mein Rat zutrifft und es euch bald wieder gut geht.

PS. 
Momentan gibt es überall Hallimasch (die kommen beim ersten Frost raus): da kenne ich die Geschichte, dass jemand nach dem Genuss dieser Pilze Brechreiz bekam und ins Krankenhaus musste.
Die richtige Kochanleitung ist, dass man sie nach dem Putzen zuerst 10 Min. in Wasser kochen und dann - WICHTIG- das Kochwasser weggießen muss. Die abgespülten Pilze werden anschließend normal zubereitet (Fett, geh. Zwiebeln andünsten, Pilze dazu, schmoren lassen, würzen - fertig).

Isst man die Hallimasch direkt ohne das Kochwasser wegzugießen, kommen auch solche Symptome wie Übelkeit mit Erbrechen vor.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Norovirus ist heftig u. hoch ansteckend!

so viel ich weiß, kann man den einwandfrei nachweisen!

Das muß aber der Arzt wissen!

Kannst auch mal bei "Google" nachsehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zenovia
14.11.2016, 10:49

Ja aber ob sie den wirklich hat? ich meine ich kenne den ja aber gerade weil der heftig ist, kann man den doch nicht so leicht haben oder???? dann hat sie eher einen magendarm infekt oder so??? weil das andere wäre doch ganz anders, oder? sie hat gesternabend auch so einen bauerneintopf gegessen und nachts gebrochen davon. aber erst stunden später. und brechen tut sie an sich kaum. sie hatte nur heute nacht und gesternmittag. 

0

Die beste Antwort: es kommt darauf an.

Alles von dem, was du aufgezählt hast, ist möglich.
Deine Mutter kann es schwach haben und du stark oder gar nicht usw.

Achte jetzt besonders auf Hygiene um die Ansteckungsgefahr zu senken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zenovia
14.11.2016, 10:46

Na ja, ich habe nicht mit ihr vom selben Besteck gegessen und gesternabend die toilette abgeputzt, aber ich war ja danach auch nochmal normal auf toilette. kann man sich dadurch anstecken oder nur wenn wir aus der selben flasche trinken würden als beispiel??

0