Gibt es Unterschiede zwischen den Genres 'Fantasy' und 'Übernatürlich'?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kategorisierung und Gattungsabgrenzung von Fantasy ist seit ihrer Herausbildung (also seit Jahrzehnten) das Hauptanliegen der dazu erschienenen Forschungsliteratur. In anderen Worten: Darüber wird bis heute gestritten. Das Problem beginnt schon mit der Ambiguität des englischen Wortes 'fantasy'.

Die von dir genannten Genres sind prinzipiell beide Subgattungen der Phantastik. Nachdem du Eragon als Beispiel nennst, geht es dir wohl vor allem um die sogenannte High oder Epic Fantasy, die in einer fiktionalen und meist präindustriellen Welt angesiedelt ist und deren zentraler Inhalt sich an einer prototypischen Quest orientiert. Charakteristisch ist zudem, dass unerklärliche und fantastische Elemente in dieser Welt als selbstverständlich wahrgenommen und normalerweise nicht wissenschaftlich erklärt werden (wie etwa in der Science Fiction).

"Bücher mit Vampiren" und ähnlichen übernatürlichen Kreaturen können unterschiedlichen Genres zugeordnet werden. Ihre Ursprünge haben solche Geschichten in den Schauerromanen oder gothic novels der Romantik, man kann diese aber nicht wirklich mit gegenwärtigen Romanen dieser Art in einen Topf werfen (höchstens als Vorgänger oder Prototypen sehen). Zeitgenössische Romane mit Vampiren, Werwölfen etc. werden häufig als Horrorliteratur bezeichnet, im TV- und Filmbereich spricht man hingegen oft von Mystery. Grob könnte man das auch als 'Literatur des Unheimlichen bzw. Übernatürlichen' bezeichnen. Es gibt hier einige Überschneidungen mit Fantasy-Subgenres wie Dark oder Urban Fantasy, was die Sache noch einmal komplizierter macht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Genre Fantasy gibt es auch Unterkategorien. So etwas wie Eragon mit einer eigenen erfundenen Welt und Wesen nennt sich High Fantasy. Wenn sich die Handlung jedoch in unserer Welt abspielt, nur dass es da Vampire und andere Monster gibt, ist es Urban Fantasy. Hier findest du eine genauere Beschreibung: http://www.piper-fantasy.de/lexikon/fantasy#5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch nirgendwo das Genre "übernatürlich" gesehen. Für mich ist das alles Fantasy. Wobei es da natürlich auch Untergenres bzw. Verschiedene Schwerpunkte gibt. Die klassische Fantasy beschäftigt sich mit Zwergen, Drache, Elben, usw. aktuell sind Vampire angesagt.

In gewisser Weise kann man auch Zombies zur Fantasy rechnen. Das würde ich aber nur unter der Bedingung tun, dass Magie eine große Rolle spielt, sonst ist das eher Horror.

Es gibt auch noch das Genre Mystery. Da fallen dann so Motive darunter wie Aliens, Verschwörungen, ... aber auch zum Teil Vampiere. Die sind ja auch Mysteriös. Das wiederum würde ich aber nur so einordnen, wenn in der Geschichte lange nicht bekannt ist, dass hinter den mysteriösen Ereignissen Vampire stecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vampirgeschichten gehören in die Bereiche Fantasy oder Horror. "Übernatürlich" gibt es als Genre nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Genre#Genres\_der\_Literatur


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosepetals
21.02.2016, 14:01

Die Mediathek meines Ortes bietet Bücher mit dem angeklebten Genre 'Übernatürlich' an; aber ich weiß, dass es offiziell eigentlich gar nicht existiert. Ich glaube nämlich, dass wahrscheinlich nur Belletristik als 'Übernatürlich' eingestuft wird und man diesen Begriff ziemlich umgänglich benutzt (wenn 'Fantasy' zum Beispiel das Buch nicht treffend beschreibt).

0

die Genres können gemeinsame Schnittmengen haben.
Aber bei Übernatürlichem geht es um Paranormales, Aliens, Unheimliches usw. Bei Fantasy eher um Fabelwesen, Magie, häufig in einem Mittelalterlichem Setting.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung