Frage von Solnnis, 92

Gibt es überhaupt sowas wie gute und schlechte Musik?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 15

Hallo :)

...jap, das ist 'ne echt schwierig zu beantwortende Frage: Schlechte oder gute Musik sind nämlich mMn höchst subjektiv... was der eine gut findet gefällt dem anderen überhaupt nicht & auch rennommierte Musikkritiker sind allesamt subjektive Beurteiler!

Ich persönlich finde z.B. die Neue Deutsche Welle aus den frühen 80ern (z.B. Hubert Kah, Trio, UKW, Niko usw.) fast durch die Bank sehr gut, aber dafür finde ich neben prolligen Faschingsliedern auch diesen ganzen modernen Deutschpop mit seinen jaulenden quälenden Texten & dieser Depristimmung, die in schwülstiger Wortwahl tiefsinnig wirken möchte, absolut unangenehm.. was heißt "schlechte Musik" --------> es ist technisch sicher alles top gemacht & sauber produziert, aber es ist einfach trotzdem Musik die ich selber einfach nur volle Kanne fürchterlich finde. Einen künstlerischen Wert haben alle diese Songs sicherlich nur sprechen sie total unterschiedliche Zielgruppen an. 

VOn daher würde ich mich nicht direkt festlegen aber sagen, dass es "schlechte Musik" nur im persönlichen Gusto gibt wie auch "gute Musik". 

Antwort
von Sleepcheap19, 28

Man kann Musik meiner Meinung nach durchaus nach objektiven Kriterien bewerten, wie schon von "Micromanson" angedeutet.

Kriterien dafür wären:

  • Wie spielen die Musiker ihre Instrumente?
  • Ist die Musik kreativ, oder kopiert sie nur schon Dinge, die bereits vorher vorhanden waren?
  • Ist das Album in sich stimmig, oder fallen bestimmte Songs komplett aus dem Muster (sind vielleicht sogar widersprüchlich)?
  • Ist das Album monoton oder wird Wert auf Abwechslung gelegt?
  • Wie ist das Album produziert:
  1.  Sind die Tonspuren gut abgemischt?
  2. Wie ist der Sound? Ist er sehr "lasch" oder arg verzerrt?
  3. Hört man die verschiedenen Bestandteile gut heraus, oder dominiert ein Teil unfreiwilligerweise?

Danach kommt immer der Geschmack des Individuums, der durchaus variieren kann. Zum Beispiel bei folgenden Punkten:

  • Ist das Album übermäßig lang, oder zu kurz, um die "Message" venünftig   rüberzubringen? 
  • Gefallen mir die einzelnen Songs?
  • Gefällt mir die Stimme des Sängers?
  • Mag ich die verwendeten Instrumente?
  • Gefallen mir die Themen des Musikers?
  • Mag ich das Genre überhaupt?
  • etc...

Ich zum Beispiel mag Jazz nicht sonderlich, merke aber aber bei den Alben von Miles Davis direkt, dass sie etwas besonderes sind, wenn man sie mit anderen Alben des Genres vergleicht. So muss ich objektiverweise einfach sagen, dass die Musik gut ist, aber mir persönlich einfach nicht gefällt.

Antwort
von Micromanson, 31

Da jeder einen anderen Geschmack hat ist das subjektiv.
Allerdings kann man schon sagen, dass es gute und schlechte gibt, wenn man die Kreativität, Stimme etc. anschaut.

Ich will jetzt keine Beispiele nennen
(*Schlager, H.Fischer hust*)
die wie in der Pop-Musik mit technischen Mitteln aufgepeppt werden, sodass man nichtmal gut singen muss (Britney Spears).

Auch sind viele der heutigen Musiker nur noch auf Kommerz aus, und so entstehen Titel ohne Leidenschaft, so genannte
(ich darf es nur andeuten)
"A...lecker-Musik", die bloß noch Leute abgreifen sollen.
Für mich braucht ein Lied aber noch Seele, und dafür müsste man in Kauf nehmen, dass es gut zahlenden eben teilweise nicht gefällt.

Antwort
von Charana, 38

ja klar, für den einen so und dem anderen so. das liegt im ohr des hörers

Antwort
von Evaiiion, 16

"Gut" und "Schlecht" lassen sich schlecht definieren. ;) Du musst für dich selbst entscheiden ob du die Musik gut oder schlecht findest. ;)

Antwort
von Marshl, 13

Die Meinung über Musik ist für jeden subjektiv und wenn du jetzt z.B. in Screamo einfach nur eine Beleidigung für die Ohren siehst, ist es trotzdem für manche Musik, die sie zu Tränen rühren kann. Das Gleiche gilt für jede Musikrichtung und dementsprechend kann man nicht Musik im Allgemeinen mit gut oder schlecht bewerten.

Antwort
von beroud, 25

die begriffe "gut" und "schlecht" sind unqualifiziert, d.h. es fehlen die bewertungskriterien

davon abgesehen unterscheide ich persönlich nicht zwischen "gut" und "schlecht" - es gibt musik die mich anspricht, und andere tut es eben nicht

ich liebe laboum mit "aalow aalow" und hasse carly ray jepsen

ich finde repititive refrains und lyrics ganz furchtbar ("got to love ya - got to love ya -got to love ya -got to love ya -got to love ya -got to love ya -got to love ya -got to love ya", "are you gonna stay tonight - are you gonna stay tonight - oh-oh oh-oh oh-oh oh-oh - are you gonna stay tonight", "call on meeeeeeeee-eeeeee-eeeeee - call on meeeeeeeee-eeeeee-eeeeee - call on meeeeeeeee-eeeeee-eeeeee - call on meeeeeeeee-eeeeee-eeeeee - call on meeeeeeeee-eeeeee-eeeeee - call on meeeeeeeee-eeeeee-eeeeee", "wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind - wir bleiben wach bis die wolken wieder lila sind")

aber ob das jetzt gut oder schlecht ist......................

Antwort
von DJFlashD, 37

ja. wenn ich singe klingt das grausam und kein mensch will es hören, das nennt man dann schlechte musik. wenn jetzt allerdings mein musiklehrer (sänger einer metalband) singt, ist jeder begeistert^^

Kommentar von Solnnis ,

Und was, wenn mir deine Stimme gefällt? 

Kommentar von DJFlashD ,

dann bist du taub :D

Antwort
von Flexoff, 31

Einfach reine Geschmackssache

Antwort
von shapesandcolors, 15

JA GIBT ES

NEIN ES IST NICHT SUBJEKTIV.

subjektiv ist nur der genregeschmack. ob elektro, pop, jass, blues, rock oder metal. jeder hat nun mal andere vorlieben. aber es gibt wissenschaftliche arbeiten über den "gänsehauteffekt"

http://www.zeit.de/2010/35/Musik-Wissenschaft

ist super interessant und ich bin der meinung, jeder sollte diesen artikel aus der zeit kennen ;)

Expertenantwort
von Torrnado, Community-Experte für Musik, 7

das ist Ansichtssache !

Musik, die für den einen als grässlich empfunden wird, ist für den anderen das glatte Gegenteil

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 12

Ja, gibt es:

Lass Leute einzeln Zettel ausfüllen mit zwei Überschriften:

"Gute Musik"                                       "Schlechte Musik"

Jeder wird in der Lage sein dort jeweils etwas einzutragen.

Nur - Nicht jeder wird das gleiche eintragen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten