Frage von Meninthecastle, 41

Gibt es überhaupt Logik?

Ich meine irgendwie gibt es zwar schon logische zusammenhänge, wie in Physik oder Mathe. Aber spätestens bei der Enstehung der Welt bzw. überhaupt des Weltalls hört doch die Logik auf oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NewKemroy, 17

Wenn man versucht sich auf philosophischem Wege Gott zu nähern kommt man an eine Sprachbarriere. Also eine Barriere bei der man mit Logik nicht weiter kommt.

So könnte man z.B. behaupten Gott sei gänzlich unbegreiflich. Dies impliziert aber dass Gott als unbegreiflich begreiflich wäre, was wiederum der AnfangsThese widersprechen würde. Daher kann man in dieser Hinsicht eigentlich gar nichts sagen und nur noch verstummen.

Zitat Wikipedia-Artikel "Ludwig Wittgenstein":

Laut Wittgenstein liegt die Logik aller Einzelerkenntnis zugrunde – und
markiert zugleich deren Grenze: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die
Grenzen meiner Welt“. In diesem Sinne gibt Wittgenstein im Vorwort der Logisch-philosophischen Abhandlung an: „Man könnte den ganzen Sinn des Buches etwa in die Worte fassen: Was sich überhaupt sagen läßt, läßt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muß man schweigen.“


Antwort
von Ewwas17, 19

Spannende Frage.

Ich würde sagen: Klar gibt's Logik. Ich verstehe Logik gewissermaßen als das der Seins-Struktur immanentem Prinzip. Frage ist allerdings, ob unsere (sogenannte) klassische, westliche Logik die Seinsstruktur angemessen wiederspiegelt.

Es gibt relativ neue Entwicklungen in der analytischen Philosophie, die stark aus der fern-östlichen Logik inspiriert sind. Eine Richtung nennt sich zum Beispiel: Dialetheismus. Die glauben im Wesentlichen daran, dass es wahre Widersprüche gibt.

Spannendes Thema, ziemlich kompliziert, will man sich genauer damit befassen.

Kommentar von Ewwas17 ,

Nachtrag zum Thema Entstehung des Weltalls. Das hat nicht direkt etwas mit Logik zu tun. Logik ist eine strukturelle Geschichte. Mit der Logik kann man nur überprüfen, ob ein Argument gültig oder ungültig ist, nicht aber, ob es wahr oder falsch ist!

Es gibt viele coole Theorien zur Entstehung des Universums, die meisten davon dürften, da sie von qualifizierten Wissenschaftlern entwickelt wurden, durchaus logisch - d.h. in sich schlüssig - sein. Ob sie allerdings wahr sind, ist eine ganz andere Frage.

Antwort
von muhamedba, 12

Muslime sagen ja immer "unser Wissen ist begrenzt" und das ist genau der Punkt, welchen du ansprichst. Bis zu einem bestimmten "Level" können wir es verstehen und dann spielt alles keine Rolle mehr, da wir es nicht verstehen können. Vor ein paar Jahren hat man Menschen ins kalte Wasser geworfen, wenn diese Fieber hatten. Logik halt... Ihm ist warm also ab ins kalte Wasser mit Ihm :D

Ganz nebenbei, die "Erfinder der Logik" sagen auch "es muss etwas höheres geben, was wir niemals verstehen werden können".

Antwort
von Andracus, 16

Naja...unsere Logik. Ich glaube aber nicht dass wir Menschen die letzte entscheidende Instanz sind. Wir glauben, wir hätten "das System" zum größten Teil begriffen. Ich sage wir haben es nicht annährend begriffen und wir werden es auch nie.

Antwort
von Andrastor, 17

Logik ist nichts anderes als Folgerichtigkeit. Auf A folgt B.

Die Entstehung der Welt ist bereits eingehend erforscht und logisch nachvollziehbar.

Was die Entstehung des Weltalls anbelangt sind wir noch nicht soweit. Wir wissen in groben Zügen was passiert ist, die Details müssen wir jedoch noch ergründen.

Logik hört niemals auf, denn sie ist nichts weiter als Schlussfolgerung und Beobachtung.

Kommentar von Meninthecastle ,

Naja also erklär mir bitte logisch wie aus nichts und damit meine ich wirklich garnichts etwas entstehen kann :D

Kommentar von Andrastor ,

Kein Wissenschaftler hat je behauptet dass das Universum aus dem "Nichts" entstanden wäre. Das ist eine Behauptung die Urknallgegner gerne und fälschlicher Weise verwenden.

Unsere Dimension ist eine Dimension der Existenz. Es existiert etwas, daher ist "Nichts" unmöglich. Es kann kein "Nichts" geben.

Vor dem Urknall war die Singularität. Ein Zustand den wir zwar benennen, aber noch nicht richtig erklären können. Was wir jedoch wissen, ist dass die Singularität bereits etwas war, sie war bereits Existenz und nicht "Nichts".

Antwort
von Peaceman223, 16

Alles basiert auf Logik, einfach alles

Antwort
von thisgirl0, 21

Wo die Logik aufhört, kommt Religion ins Spiel, lmao. Zufall? Ich denke ja irgendwie nicht.

Antwort
von Asphorm, 23

Es gibt eine sogenannte Urknall-Theorie...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community