Gibt es überhaupt gute Menschen in meinen Leben (meine alten Fragen von Depressionen dann versteht ihr was ich meine) (Tagebuch)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Suizid ist Schon was heftiges 

Als erstes solltest du zu einem psychologen 

am besten einmal die woche für eine Stunde 

Wenn er gut ist nimmt er einen großen teil deiner last 

Dann solltest du Psychofarmaka besorgen die dich aufputschen (dir Lebensenergie geben)  

ich geh mal davon aus das man dir ansieht wie es dir geht.  also mit diesen medikamenten kannst du zumindest mal deine defensive haltung anderen menschen gegenüber in eine frische menschliche haltung umwandeln

Dazu solltest du dir gute Hobbys suchen 

Als Beispiel 

4mal Die woche ins Fittnéss und dazu MMA, Boxen Oder Kickboxen 

Das stärkt das Selbstbewusstsein, Du lernst coole Leute kennen und bekommst etwas freiraum bei deinem weg wieder ein normales Leben aufzubauen 

Ich hoffe man kann irgdenwas von meinen gedanken verstehen 

LG DVZ

PS: Autoagression solltest du unbedingt gering halten. nicht nur weil es auf lange zeit nicht hilft sondern auch weil man es sieht und die meisten menschen damit nicht klarkommen 

und es ist eine natur des menschen das was man nicht versteht erstmal zerstören zu wollen 

also pass auf dich auf ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was soll das bringen? 

Entschuldige bitte, wenn ich so direkt bin. Aber du solltest dein Tagebuch nicht online stellen, in der Hoffnung, dass dir irgendjemand hilft. Den meisten Menschen ist egal, was aus dir wird. Sie sehen nur ihren eigenen Vorteil. Und da passt so ein problembelasteter Mensch nicht rein. 

Ich litt selbst Jahre lang unter Depressionen. Und habe daraus gelernt, dass es keinen gibt, der mich daraus rettet. Das musste ich selbst tun. 

Als erstes habe ich mir professionelle Hilfe gesucht. Und wenn die nichts gebracht hat, habe ich weitergesucht. 

Und habe auch hart an mir gearbeitet. Das Leben ist nun mal ein Kampf. Da wird einem nichts in den Schoss gelegt. 

Man muss selbst dafür sorgen, dass es einem besser geht. 

Ich hatte zwar eine gute Freundin. Aber die hat zum Jahreswechsel den Kontakt abgebrochen. Davon war ich nur enttäuscht. Das hat mich aber nicht runtergezogen. Sie ist ja nicht für mein Seelenheil verantwortlich - das bin nur ich allein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Selbstmord würde ich nicht in Erwägung ziehen, beendest dein Leben viel zu früh... Mobbing musst dh ignorieren, ging mir in der neunten (bin zehnte) klasse auch so aber nach ner langen Ignoranz war alles gut und jeder hat gemerkt es juckt mich nicht... Jetzt haben sie sich andere gesucht, kann man nix machen... Auf jeden Fall ignoriere alle und such dir n Ziel... Bessere Noten, vllt ferienjob... Iwie sowas wo du dich reinsteigern kannst oder Fang an irgendwelche Spiele zu Zocken (ja auch als Mädel :3)... Lenk dich ab, ignorier die Opfer und versuch das schöne im Leben zusehen. Ich weiß manchmal ist es schwer aber da musst du durch :/
Ich hoffe dass ich dir in irgendeiner Weise helfen konnte und wünsche dir weiterhin viel Glück... Begeh kein Selbstmord... Es gibt immer jemanden der an dich denkt, vergiss das nie!
Dein Oli 💖😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung