Gibt es überhaupt gute Bekannte?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst erstmal: ein Bekannter ist nicht gleichzustellen mit einem Freund. Ein guter Bekannter ist jemand, den man gut kennt, weil es der Nachbar ist, mit dem man öfter schwatzt, ein Arbeitskollege, Freunde der Eltern oder was weiß ich. Und wenn die klatschen wollen, sollen sie doch- so dünnhäutig wirst du doch nicht sein. Der Mensch ist ein soziales Wesen, ohne Kontakte wird er unglücklich...leider neigt der Mensch eben auch zum Klatsch, das muß man aber nicht ernst nehmen.

Anders sieht es bei Freunden aus- die sollten loyal zu dir stehen, wenn ihnen etwas nicht gefällt, ist es in einer Freundschaft durchaus angemessen, es dem Freund zu sagen. Aber hinter dem Rücken zu tratschen, wäre in dem Fall tabu. Einen guten Freund braucht jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
22.09.2016, 20:57

der beste freund ist man zu sich selber. und jeder ist sich selbst der nächste. gute  bekannten sind gute bekannten, arbeitkollegen sind Arbeitskollegen und Nachbarn sind Nachbarn. Wenn der "gute bekannte" hinter deinem rücken tratscht, bricht er genauso das tabu, wie der gute freund. oder ist dein guter bekannter ein schlechter freund von dir?

0

Was möchtest Du wissen?