Gibt es überhaupt ein Argument gegen die Cannabis Legalisierung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, mir wäre da kein rationales Argument bekannt. Abgesehen von den üblichen, auf Ahnungslosigkeit basierenden Vorurteilen, gibt es nur ideologische Gründe, eine Legalisierung abzulehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt kein einziges, wirklich logisches Argument gegen eine Legalisierung von Cannabis (oder jeder anderen Droge im BtMG).

Oder halt doch: Die Pharmaindustrie wird dann weniger Gewinn erzielen. Das ist tatsächlich ein Argument welches dagegen spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Politik müssten eines ihrer wichtigsten Gesetze zum Bürger knechten aufgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die vielen Jugendlichen mit Psychosen wegen Cannabis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zotel1956
23.02.2016, 01:28

Die es jetzt ja noch garnicht gibt. 
Ich muss echt aufpassen das ich dem ads kranken Kevin von neben an nix gebe bevor seine psychosen auslösen

0
Kommentar von askthatb
23.02.2016, 01:40

Das ist doch der Punkt der Frage. Der Konsum steigt nicht, somit steigt auch nicht die Anzahl der Psychosen unter Jugendlichen.

Es trägt sogar zum Jugendschutz bei, momentan kann sich auch jeder 14 Jährige an der Ecke sein päckchen holen. 

4
Kommentar von mairse
23.02.2016, 02:04

Ach, und die würde es zum jetzigen Zeitpunkt nicht geben? Mal ganz davon abgesehen dass in der Medizin noch immer nicht abschließend geklärt ist ob Cannabis überhaupt Psychosen auslöst, oder ob Menschen die zu psychischen Problemen neigen eher zu Drogen greifen.

Ich verstehe dein Argument wirklich nicht. Man sieht doch dass die Gesetzeslage keine Auswirkung darauf hat wie viele Menschen im Land kiffen. In Frankreich kiffen mehr Jugendliche als hier, trotz schärferer Gesetze.

Offensichtlich hat das Verbot überhaupt keinen Einfluss darauf wie viel konsumiert wird, was dein Argument hinfällig macht.

3
Kommentar von simonpeters79
04.03.2016, 09:24

Goodnight: Eins vorweg: Den Danke-Button wollte ich nun wirklich nicht drücken. Sorry

Psychosen von kiffenden Jugendlichen sollte das Argument Nummer 1 sein um Cannabis zu legalisieren! Damit Jugendliche es nicht mehr so leicht haben wir heute an Gras zu kommen.

1

Ja, man legalisiert nicht etwas das schädlich ist :

http://www.welt.de/gesundheit/article108825174/Wissenschaftlich-bewiesen-Kiffen-macht-dumm.html

Bevor man mir jetzt mit dem Standardargument überzeugter Kiffer kommt:

" Aber der Alkohol ... ", noch eine zusätzliche schädliche Droge zu erlauben wird nicht dadurch gerechtfertigt, das bereits eine andere schädliche legal ist.

So, und jetzt steige ich aus dem Thema auch schon wieder aus. Für ein fruchtloses hin- und herdiskutieren mit überzeugten Kiffern ist mir meine Zeit zu schade ... Tschüß

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zotel1956
23.02.2016, 01:32

Regelmäßig irgend eine Droge konsumieren macht Dumm, Alkohol, Cannabis hin oder her. 

Ich selber Kiffe nicht aber als schädlich würde ich es nicht bezeichnen. Da Cannabis schon häufig in der Medizin seine Wirkung entfalten konnte. 

Ich bin auch direkt raus. Mit einem Konservativen hinterwäldler der nur kiffende Kinder vor Augen einer legalisierung hat mag ich nicht diskutieren  =)

3
Kommentar von askthatb
23.02.2016, 01:33

Ist leider kein Argument, da wie oben beschrieben die Anzahl der Konsumenten nicht zunimmt und damit nicht mehr Schaden entsteht.

Durch das Verbot hingegen entsteht jede Menge Schaden.

Aber schön dass du dich im vorhinein zurückziehst da du weißt dass du keine Argumente bringen kannst und deine Haltung auf einer eingeschränkten Weltanschauung beruht.

2
Kommentar von mairse
23.02.2016, 01:59

Hast du denn die Frage und das darin enthaltene Argument überhaupt gelesen?

Der Konsum würde trotz Legalisierung nicht ansteigen, anders gesagt das Verbot bringt nichts.

Welchen Sinn hat es denn jährlich Millionen von Steuergeldern in die Prohibition zu stecken, wenn dieses Gesetz keine positive Wirkung zeigt? Es ist doch sogar so, dass dieses Verbot einen enormen Schaden anrichtet. 

Warum also an einem wirkungslosem Verbot festhalten, das der ganzen Gesellschaft schadet?

3
Kommentar von MrSpaghetti
23.02.2016, 02:17

Wenn du nicht bereit bist zu diskutieren solltest du vielleicht keine Antwort zu do einem Thema geben, vorallem nicht eine die auf so wackligen Argumenten aufgebaut ist.

Natürlich schadet Cannabis, wie jede Droge, in gewissen Maßen den Körper. Fakt ist aber auch dass das Verbot einen viel größeren Schaden anrichtet, und dass trotz Legalisierung die Konsumentenanzahl nicht ansteigen würde.

WARUM bist du bereit als Steuerzahler für die Durchführung eines Gesetzes zu blechen, das gar keine Wirkung zeigt? Das verstehe ich nicht. Auch als "Nichtkiffer" sollte man Interesse daran haben dass unsere Gesetze Sinn machen und nicht unnötig Gelder verschwendet werden, die woanders dringend gebraucht werden.

Andere Länder zeigen doch dass es nicht von der Gesetzeslage abhängt wie viele "Kiffer" es im Land gibt, also ist ein Verbot anscheinend nicht der beste Weg für eine Prävention. 

Also frage ich nochmal: warum willst du an einem veralteten, teurem System festhalten, das absolut nutzlos ist? Weil es schon immer so war? Ich bin der festen Überzeugung dass Menschen wie du den Fortschritt der Gesellschaft, durch dieses konservative Denken, massiv ausbremsen.

2

Es gibt überhaupt kein haltbares Argument das gegen die Legalisierung spricht. Aber solange sich die Politiker dagegen streuben wird es nicht durch kommen. Ist ne sache des Geldes :P Wobei die Steuer einnahmen verdammt hoch wären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
24.02.2016, 13:02

Es gibt überhaupt kein haltbares Argument das gegen die Legalisierung spricht.

Ich hätte da eines, ich hatte schon einmal das "Vergnügen" mit Leuten zusammen zu arbeiten, die dem Hanf verfallen waren. Mit solchen Leuten kann man nicht arbeiten und sie sind sozial verwahrlost. 

Man kann sich auch Cannabis schön reden.

1

Was möchtest Du wissen?