Frage von 0Katzenkiller0, 153

Gibt es Tiere die sich andere Tiere als Haustiere halten?

Abgesehen von den Ameisen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bitterkraut, 81

haustiere in demSinn vielleicht weniger, aber es gibt etliche Symbiosen zwischen Tierarten. Seeanemonen leben mit Garnelen, oder anderen Tieren, beide Arten haben dadurch einen Vorteil.

Die Blattläuse haben auch einen Vorteil durch die Ameisen. Sie beschützen sie egen Fressfeinde gund sie bringen  sie auf neue Weidegründe, wenn einer kahlgefressen ist.

Kommentar von Bitterkraut ,

Danke fürs Sternchen!

Eine interessante Sache zum Thema sind auch die Putzstationen im Meer, wo Putzerfische auf Kundschaft warten, die sich dort auch einfindet. die kleinen Fische finden zwischen den Kiemen, im Maul etc. Parasiten/Futterreste/abgestorbene Haut etc, die sie fressen, die großen Fische, die da geputzt werden, werden davon befreit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Putzsymbiose

Antwort
von Immaginary, 60

Die Ameisen halten keine Haustiere, die holen sich Sklaven. Das ist meiner Meinung nach ein großer Unterschied.

Aber ich hab irgendwo mal eine Doku gesehen wo Affen (ich weis nicht welche Art), die auf einer Müllkippe leben, sich Welpen schnappen und bei sich Aufwachsen lassen. Die Hunde bleiben dann ihr Leben lang bei der Affenkolonie. Aber so richtig als Haustier ist das auch nicht, denn die Affen kümmern sich nicht um die Hunde und die Hunde leben eben so nebenher und beschützen die Affenbande, die aber auch ohne Hundeschutz super zurecht kommt.


Kommentar von Bitterkraut ,

Die Blattläuse haben auch einen Vorteil durch die "Zusammenarbeit" mit Ameisen.

Antwort
von Schokolinda, 72

der eingeweidefisch hat tatsächlich ein "haus"tier- er schlüpft in seegurken, die ihm als behausung dienen, siehe z.b. https://de.wikipedia.org/wiki/Eingeweidefische

Kommentar von Schokolinda ,

hier habe ich noch einen link https://de.wikipedia.org/wiki/Probiose

wo zu lesen ist, dass milben größere insekten als "flug-/fahrzeug" benutzen.

Antwort
von newcomer, 75

manche Hunde haben Flöhe oder Zecken

Kommentar von Bitterkraut ,

die werden aber nicht gehalten, die halten sich selber :-)). Und der Wirt hat keinen Vorteil.

Antwort
von 1711Pilot, 63

Bei Orang Utans ist ein ähnliches Verhalten zu beobachten.
Diese nutzten beispielsweise Zebras, die sie durch gezielte Angriffe von Gruppenmitgliedern in die Nähe von Löwengruppierungen treiben, um somit nicht selbst zur Beute zu werden.
Ob man dieses Verhalten jetzt als Haustierhaltung bezeichnen kann bleibt sicherlich eine Ansichtssache, dennoch ist es ein gutes Beispiel, dass sich auch Tiere die Eigenschaften anderer Gattungen zu nutze machen, um daraus einen eigenen Nutzen zu ziehen. Im Grunde genommen ist der Grund, warum wir Haustiere halten ja der selbe. Wir machen uns die positiven Eigenschaften des jeweiligen Tieres zu nutze ( z.B. Offenheit bei Hunden, Zutraulichkeit bei Katzen, etc. )

Ich hoffe ich konnte helfen.
Falls ja bewerte diese Antwort bitte positiv.

Kommentar von Buckykater ,

ich denke du meist Paviane, Orang Utans gibt es in Afrika nicht.  sie gibt es nur auf Sumatra und Borneo .

Kommentar von Immaginary ,

Der Mensch hat den Hund erschaffen!!!! Die Eigenschaften des Hundes sind alle vom Menschen gezüchtet, somit machen wir uns zwar seine Eigenschaften zu nutze, aber unter ganz anderen Vorraussetzungen. Kein TIer wäre in der lage ein anderes Tier so zu verändern. Übrigens gilt das für fast alle unserer "Haustiere". Vom Menschen so gezüchtet, das sie unseren Bedürfnissen entsprechen.

Kommentar von friesennarr ,

Stimmt nicht der Hund ist in der Evolution vollkommen selbst entstanden. Hunde stammen auch nicht direkt vom Wolf ab, sondern sind nur sehr nahe Verwante.

http://www.planet-wissen.de/natur/haustiere/hunde/pwwbhunde100.html

http://www.mein-hund.de/Die_Evolution_des_Hundes

https://de.wikipedia.org/wiki/Hunde

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, mag sein, aber so wie die Hunde heutzutage sind, kann man schon von Züchtung/Rassezucht sprechen. Und somit auch von starken Eingriffen den Menschen.

Antwort
von 1Paradise1, 32

Ja,Menschen. (Gattung Trockennasenaffen) !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten