Gibt es Tiere die ein Totenkult betreiben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich weiß, dass Elefanten innehalten, wenn sie an Skeletten von ihresgleichen vorbeikommen. Sie berühren die Knochen und halten ein Weilchen an. Als würde sie der Toten gedenken.

Als Kult würde ich das jetzt aber nicht bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Totenkult direkt nicht. Elefanten aber verhalten sich wenn sie Knochen von Artgenossen finden ganz anders als bei Knochen von anderen Tieren. Sie scheinen sogar zu erkennen ob es sich um eine Herdenmitglied handelte oder nicht. Auf jeden Fall wissen sie daß es sich um einen Artgenossen handelte der mal gelebt hat. Sie scheinen den Tod begreifen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht in dem Sinne wie Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst Du bei Google , über Elefanten nachlesen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es durchaus. Das Verhalten wurde schon bei Meisen beobachtet, die dann um den toten Artgenossen drumherumhüpfen. Besonders ausgeprägt ist es bei Elefanten, die dann wirklich lange innehalten.

Aber auch bei Insekten und Spinnentieren gibt es das mehr oder weniger. Zum Bsp. schaffen Armeisen die Überreste von Gefallenen Stammesangehörigen weg, bei manchen Arten zur Beerdigung. Ich weiß, dass sich auch manche Arten davon dann auch mit ihrem Tot für ihre Kolonie einsetzen. Meist gehen sie dann mit Absicht zu den noch kleinen Nachkommen hin, um dort zu sterben und den Nachkommen als Nahrung zu dienen.

Bei vielen Spinnenarten ist es so, dass die Mutter das Männchen nach der Paarung frisst oder es eben einspinnt um als Futter für die mehreren 100 Jungtiere zu dienen, oder aber sich eben im vollen Einsatz selbst opfert und sich lebendig von ihren eigenen Jungen fressen lässt.

Allgemein gilt natürlich eine Art der Trauer bei engen Beziehungen zueinander, zumindest bei Wirbeltieren, wie. z.B. Eltern-Kinder-Beziehung. Diese ist bei fast allen WIRBELTieren stark ausgeprägt, so weichen Elterntiere oft tagelang nicht von der Seite des schon lange toten Jungtieres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist für dich Totenkult?

Wie definierst du was dazu gehört und was nicht?

Habe gehört, dass es schon mal vorkommt, dass eine Mutter sich noch etwas um das tote Junge kümmert, aber weiss nicht ob die das tut, weil die meint es hätte im Tod noch was davon, oder dass es wieder lebendig werden könnte, oder weil es immernoch darauf programmiert ist ihm zu helfen und so schnell nicht umschalten kann...

Aber mir ist nicht bekannt, dass ausser dem Menschen sich noch jemand für die Toten Interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. es gibt zwar sogenannte "Elefantenfriedhöfe", das hat aber mit Totenkult, wie wir es verstehen, nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?