Frage von 7DoDo7, 142

Gibt es Tier Geister?

Hey!

Ich interessiere ich sehr für Geister und Paranormales. In letzter Zeit streite ich mich oft mit einem Freund darüber. Doch dann stritten wir uns darüber, ob es Tier Geister gäbe oder nicht. Obwohl ich nicht dieser Meinung wahr, kann man es eigentlich nicht sicher ausschließen. Weiß jemand vielleicht Genaueres darüber, hat davon was gehört, oder gar so was selbst erlebt? Danke schon mal im voraus! ;)

LG 7DoDo7

Antwort
von Kapodaster, 50

Obwohl ich nicht dieser Meinung wahr, kann man es eigentlich nicht sicher ausschließen.

Man kann auch nicht sicher ausschließen, dass Käpt'n Blaubär existiert. Aber es gibt keinen Anlass, azunehmen, dass es ihn gibt. Genau so ist es mit den Tiergeistern und allen anderen Geistern.

Antwort
von VeggiGirl92, 12

Sehr unwahrscheinlich, dass es Geister gibt. Egal von welchem Tier

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 16

Ich glaube eher nicht. Es ist ja noch nicht mal sicher ob es Geister von Menschen wirklich gibt. 

Antwort
von DungeonBreaker, 9

Ich glaube fest daran egal was viele sagen auch wenn mir nie einer begegnet ist

Antwort
von jackjack1995, 32

Ich denke schon, das es Tier Geister gibt. Nur leider habe ich noch keine gesehen. Weder meine 3 verstorbenen Meerschweinchen, noch ein ermordeter Hund, den ich kannte. Entweder hat er seinen Frieden schon gefunden oder ich sehe ihn zum Abschied erst wieder, wenn der Mörder seine gerechte Strafe bekommen hat. :-(

Wie dem auch sei. Ich denke schon, dass es Tier Geister gibt. Wieso auch nicht. Nur weil man das noch nie gesehen hat, heißt es ja nicht, dass es das nicht gibt.

Menschliche Geister, also die Seelen verstorbener Menschen hingegen sehe ich nur zu oft. Ich sehe sie schon von Geburt an, auch wenn es vielleicht keiner glauben will, aber es ist so.

Siehste. Es gibt Geister, Naturgeister, Hausgeister. Warum dann auch keine Tier Geister? Ich denke schon, das es Tier Geister gibt, auch wenn ich persönlich noch keine gesehen habe, im Gegensatz zu Geister der verstorbenen Menschen.

Antwort
von Andrastor, 52

Da es überhaupt keine Geister gibt, gibt es auch keine Tiergeister.

Und wenn es Geister gäbe, dann wäre es unlogisch anzunehmen dass diese ausschließlich von Menschen stammen würden. Da wir Menschen auch nur Tiere sind, würde die Regel welche zuließe dass Menschen zu Geistern werden, auch für Tiere gelten.

Fürchtet euch vor dem bösartigen Geister-Orangutan und dem verfluchten Schloss in dem bis heute ein Geisterkanarienvogel zwitschert, nicht zu vergessen die ganzen Platt-Geister von überfahrenen Tieren, welche die Straßen nachts heimsuchen.

uuuuuh!

Kommentar von Uhrzeit005 ,

hä bist du dumm?

Kommentar von Andrastor ,

Nicht das ich wüsste. Würde mich interessieren was dich zu so einer unproduktiven Frage verleitet.

Kommentar von xxTOxx ,

Vielleicht, dass du keine Ahnung hast, ob es Geister gibt , oder nicht, aber in deiner Antwort behauptest, es gäbe keine. Niemand auf der Welt  hat Beweise dafür , ob es Geister gibt , oder nicht. Bitte setze nächstes Mal nicht irgendwelche "Fakten" in die Welt , für welche du keine handfesten Beweise hast. Danke!

Kommentar von Andrastor ,

Niemand auf der Welt  hat Beweise dafür , ob es Geister gibt

Und das ist der Grund warum es sie nicht gibt.

Wenn jemand behauptet etwas existiere, dann muss dieser Jemand Beweise dafür erbringen, bis er also die Existenz eindeutig bewiesen hat, ist der Gegenstand der Behauptung als nichtexistent anzusehen.

So einfach ist das.

Weiters spricht alles was wir von der Welt wissen, gegen die Existenz von Geistern und etwas was sämtliche Regeln der Natur, Biologie, Physik und Chemie brechen müsste um zu existieren, kann nicht existieren.

Zu guter letzt gibt es keine "Antibeweise", also keine Beweise welche die Existenz von etwas widerlegen. Somit liegt die Beweislast zu 100% bei der Partei, welche von einer Existenz ausgeht.

Kommentar von xxTOxx ,

"Weiters spricht alles was wir von der Welt wissen, gegen die Existenz von Geistern [...]"
Schon mal daran gedacht, dass der Mensch nicht ALLES von der Welt weiß? Du kannst mir von mir aus noch X Vorträge aus der Physik,Chemie,Biologie etc. halten, von der du so überzeugt zu sein scheinst und dennoch hast du letztendlich NICHTS was gegen die Existenz von Geistern spricht. Ich bin der Überzeugung, dass es Geister gibt. "Wenn jemand behauptet etwas existiere, dann muss dieser Jemand Beweise dafür erbringen[...]" Nein, dass muss dieser jemand nicht. Es sei denn, er wolle andere von seiner Behauptung überzeugen wollen. Das will ich nicht. Mir ist es nämlich sch***egal , ob DU, oder irgendjemand anders hier draußen, an Geister glaubt, oder nicht. Ich kann es lediglich nicht leiden, wenn jemand irgendwelche Fakten, welche nicht einmal Fakten sind, in die Welt setzt. Wenn du nicht an Geister glaubst, finde ich das vollkommen in Ordnung. Lg

Kommentar von Andrastor ,

und dennoch hast du letztendlich NICHTS was gegen die Existenz von Geistern spricht.

Doch, weil auch wenn wir nicht alles wissen, wissen wir das es bestimmte Regeln gibt, die nicht gebrochen werden (können) und diese würden von Geistern gebrochen werden, was absolut gegen ihre Existenz spricht.

Das wüsstest du, wenn du dich auf den genannten Fachgebieten ein wenig auskennen würdest.

Ich kann es lediglich nicht leiden, wenn jemand irgendwelche Fakten, welche nicht einmal Fakten sind, in die Welt setzt. 

Daran sieht man, dass dein Glaube an Geister (hauptsächlich) auf deinem Mangel an Wissen beruht. Diese Fakten die ich nannte, sind keine die ich persönlich in die Welt gesetzt hätte, es sind Fakten die wir als solche erkannt haben.

Das es die Gravitation gibt, hat auch niemand in die Welt gesetzt, es wurde lediglich mit dem Wort ein existierender Fakt benannt.

Im Übrigen bist du auch Beweise schuldig, wenn du versuchst über die Existenz von Geistern zu diskutieren.

Kommentar von xxTOxx ,

Der Mensch ist ganz einfach nicht fähig weiter zu denken. Das ist das Problem. Es gibt auf der Welt keine Gesetze. Es gibt nur die Gesetze, die der Mensch aufgestellt hat. Ich vertraue der Wissenschaft nicht zu 100%. Ich vertraue auf meine Erfahrungen. Ich glaube nur das, was ich auch sehe. Ich habe Geister gesehen, deshalb glaube ich daran. Physik,Chemie,Biologie und alles was wir heute wissen, haben sich auch nur Menschen ausgedacht. Meiner Meinung nach, sollte man nicht alles glauben, was einem beigebracht wird. Du hast nicht das erlebt, was ich erlebt habe und kennst mich nicht. Also hör auf über mich zu urteilen. Ich glaube an Geister, weil ich sie GESEHEN habe. Halte nur weiter an deinen Wissenschaften fest und blicke nicht über den Horizont hinaus. So kommst du im Leben sicher weiter. Ich bin dir überhaupt keine Beweise schuldig, da ich auch ohne diese fähig bin, mit dir über die Existenz von Geistern zu debattieren. Allerdings denke ich nicht , dass du in der Lage bist , meine Ansichten im Bezug auf dieses Thema zu akzeptieren, weshalb mir eine weitere Diskussion mit dir sinnlos erscheint.
Noch einen schönen Abend, Professor.

Kommentar von Andrastor ,

Der Mensch ist ganz einfach nicht fähig weiter zu denken.

Das ist die Ausrede derer die ihrer eigenen Fantasie den Vorzug gegenüber der Realität geben.

Es gibt auf der Welt keine Gesetze

Natürlich gibt es die, was du (wie gesagt) wüsstest, wenn du dich mit Wissenschaft beschäftigen würdest. Der Mensch stellt keine Gesetze auf, er erkennt die Regel und die Gesetzmäßigkeiten und gibt ihnen Namen, das war's auch schon.

Ich vertraue der Wissenschaft nicht zu 100%. Ich vertraue auf meine Erfahrungen

Das heißt also dass du sensorischen Illusionen, veränderter Erinnerung, persönlichen Gefühlen, Irrtümern und Fantasie den Vorzug gegenüber Daten, Fakten und Beweisbarkeit gibst? Das ist die Bilderbuchdefinition einer Fantasiewelt.

Ich habe Geister gesehen, deshalb glaube ich daran.

Korrektur: Du hast etwas gesehen das du für Geister hältst, das bedeutet nicht dass es auch welche waren.

Physik,Chemie,Biologie und alles was wir heute wissen, haben sich auch nur Menschen ausgedacht.

Wissenschaft denkt sich nichts aus, sie erforscht, erkennt und stellt logische Schlussfolgerungen auf. Du hast ein gewaltiges Missverständnis bezüglich der Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Arbeiten.

Aber das wundert mich nicht, du kannst deine Fantasiewelt nur dadurch aufrechterhalten indem du versuchst der Wissenschaft die Glaubwürdigkeit wegzudiskutieren, denn gegenüber der Wissenschaft fällt dein Kartenhaus in sich zusammen.

Halte nur weiter an deinen Wissenschaften fest und blicke nicht über den Horizont hinaus.

Wieder ein Trugschluss der gerne von allen Wissenschaftsgegnern benutzt wird. Die Wissenschaft blickt IMMER über den Horizont heraus, sie versucht immer neues zu entdecken, den Horizont zu erweitern und alles in Frage zu stellen.

Wenn das nicht so wäre, hätten wir nie gelernt Flugmaschinen zu bauen.

Du bist der/diejenige der/die seinen/ihren Horizont erweitern muss und in Scheuklappen gefangen ist.

Ich bin dir überhaupt keine Beweise schuldig, da ich auch ohne diese
fähig bin, mit dir über die Existenz von Geistern zu debattieren

Wie du hier anschaulich zur Schau stellst, bist du dazu nicht fähig. Deine Argumente drehen sich nur um die Themen "Wissenschaft weiß nichts" und "Ich habe gesehen, also ist es wahr.", was im höchsten Falle lächerlich ist.

Es folgt der obligatorische Rückzug des Ignoranten.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Ich war eigentlich dabei eine Antwort zu verfassen...aber du hast schon alles perfekt erörtert! Super gemacht! Sarkastisch, sachlich und rethorisch absolut astrein! ich und die Person neben mir sind beeindruckt und begeistert!

Weiter so!

Kommentar von Andrastor ,

danke, da werd ich gleich Rot bei so viel Lob :)

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Außerdem sind Geister viel zu gruselig für die Gesetze der Physik.

Außerdem sind das Tiergeister...von Viechern die sich überfahren lassen haben...als ob die etwas von den Gesetzen der Natur wissen

uuuuh!

Kommentar von xxTOxx ,

@Andrastor Im Grunde bist du ganz genauso wie ich. Nur mit dem Unterschied, dass deine Argumentation ausschließlich auf "Wissenschaft weiß alles" und "alles lässt sich mit Wissenschaft erklären" und so weiter beruht. Nur habe ich nie gesagt , dass die Wissenschaft nichts weiß. Ich habe gesagt, dass ich ihr nicht zu 100% vertraue. Ich lebe nicht in einer Fantasiewelt. Ich HABE Fantasie. Ich denke, dass es klar ist, dass ich an "Geister" oder wie auch immer man es nennen will, glaube, da ich es gesehen habe. Die meisten Menschen glauben, was sie sehen. Auch ich. Deshalb verstehe ich nicht , aus welchem Grund du mich hier als "dumm"
und "unwissend" abstempelst.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Naja an Fantasie ist ja auch nichts auszusetzen. Ich verbringe liebend gerne große Brocken meiner Freizeit in Fntasie-Welten.

Ich ziehe nur eine klare Linie zur realen Welt ;)

Kommentar von xxTOxx ,

Ich wüsste jetzt auch nicht , was genau denn so falsch daran ist , Fantasie zu haben.

Kommentar von Andrastor ,

Wissenschaft weiß alles

Das mein/e Liebe/r habe ich nie behauptet. Im Gegenteil muss man sich seiner eigenen Unwissenheit bewusst sein um wissenschaftlich denken und arbeiten zu können, denn die Wissenschaft ist der Kampf gegen die Unwissenheit.

Diese kannst du aber nicht bekämpfen, wenn du nicht weißt in welchen Punkten du unwissend bist.

Jedoch hat die Wissenschaft bereits einige Punkte "festlegen" können, in denen sie tatsächlich sagen kann "Wir wissen..."

Und zu diesen Punkten gehört nunmal die Nichtexistenz von Geistern.

Du glaubst was du siehst, aber du weißt nicht einmal was du gesehen hast, du glaubst was du gesehen hast war ein Geist und damit beschäftigst du dich nicht einmal mit der Suche nach der richtigen Antwort, was eindeutiges antiwissenschaftliches Denken ist.

Dich unwissend zu nennen ist eine Feststellung, beruhend auf deiner zur Schau Stellung von deinem Mangel an Wissen bezüglich wissenschaftlicher Arbeitsweise.

Als dumm hab ich dich nie bezeichnet.

Zu guter letzt: Fantasie zu haben ist nicht schlecht, aber sie sollte einem niemals den Blick auf die Realität trüben, denn das macht manipulierbar und kann sehr gefährlich werden. Realitätsverlust ist keine schöne Sache.

Kommentar von xxTOxx ,

Ja , ich weiß nicht, was genau ich gesehen habe. Das was ich gesehen  habe nenne ich deshalb "Geist", da  mir keine andere Bezeichnung dafür einfallen würde, welche in Betracht käme. Ich habe mich noch nie genau mit der Wissenschaft auseinander gesetzt, das stimmt auch. Aber zum Wissen gehört viel mehr dazu, als sich mit der Wissenschaft auszukennen. Ich denke außerdem , dass ich gut zwischen Realität und Fantasie unterscheiden kann. Für mich existieren "Geister". Wenn auch mehr in meiner Fantasie.

Kommentar von Andrastor ,

Wenn du selber zugibst, dass du nicht genau weißt was du gesehen hast, solltest du es vermeiden die Existenz von Geistern öffentlich zu verteidigen, denn offenbar beruht dein Glaube an sie auf Sinnestäuschung und Fantasie.

Und du hast hier eindeutig demonstriert dass du die Grenze zwischen Fantasie und Realität diesbezüglich nicht klar ziehen kannst, denn ansonsten hättest du nicht mit so viel Aggression und Ignoranz reagiert und mir z.B. vorgeworfen dich als dumm zu bezeichnen.

Kommentar von xxTOxx ,

Ich weiß nur, dass ich meine verstorbene Großmutter gesehen habe und das deutlich. Ob man es jetzt "Geist" nennen soll, oder nicht ist eine andere Sache. Aggressiv war ich ja schon mal gar nicht. Du hast mir doch schon von Anfang an einiges vorgeworfen. Zuerst bin ich "unwissend" , dann Lebe ich in meiner "Fantasiewelt" etc. Und das Geister tatsächlich existieren, davon war sowieso nie die Rede. Ich bin immer von MIR, MEINEN Erfahrungen und MEINEM Glaube ausgegangen , sonst von gar nichts. Wieso sollte ich meine Ansichten denn nicht verteidigen?

Kommentar von Andrastor ,

Erläutere doch mal die Umstände, die Situation in der du deine Großmutter gesehen zu haben glaubst.

Und das was du "Vorwürfe" nennst, waren lediglich nachvollziehbare Feststellungen. Und allein dein Einstieg war bereits aggressiv.

Kommentar von jovetodimama ,

Euer Wortgefecht ist äußerst interessant zu lesen!

@xxTOxx: Bitte, wenn es Dir nicht unangenehm ist, schreibe doch, wie das war, als Du Deine verstorbene Großemutter gesehen hast!

@Andrastor: Du schreibst wortgewandt und sachlich, das gefällt mir! Was Dir fehlt, ist nur ein einschneidendes Erlebnis, das auch Du Dir nicht mehr mit medizinischen oder wissenschaftlichen oder technischen Zusammenhängen erklären kannst. Du würdest vermutlich ein noch glühenderer Verfechter der "Es-gibt-Geister-Fraktion" werden als wir alle zusammen.

Kommentar von Andrastor ,

Dieses "Erlebnis" müsste schon der unumstößliche Beweis für die Existenz von Geistern sein, alles andere ist entweder erklärbar, oder anders erklärbar.

Antwort
von xxTOxx, 56

Ja. Meine Tante hatte damals, als ich  ca. 7 Jahre alt war, einen Hund, den ich sehr geliebt habe. Leider ist er bald gestorben und ich war sehr traurig deswegen. Letztes Jahr habe ich ihn dann immer öfter in unserer Wohnung herum huschen gesehen, was bis heute der Grund ist, weshalb ich an Geister glaube. Lg

Kommentar von 7DoDo7 ,

Ich habe auch Kommentare von Leuten gelesen, die ihr verstorbenen Tiere gesehen / gehört haben. Wenn es also Tier Geister gäbe, dann wahrscheinlich nur von welchen, die eine echte Verbindung zu den Menschen hatten, und nicht zerklatschte Mücken oder Fliegen. Vielleicht wollen die Tiere sich einfach nur verabschieden...?

Kommentar von xxTOxx ,

Ja , das denke ich auch.

Kommentar von Mirarmor ,

Du, das ist aber ein normaler psychologischer Effekt, dass man meint, aus dem Augenwinkel heraus Verstorbene zu sehen, die man viel um sich hatte.

Unser Auge sieht nur auf einem kleinen Punkt scharf, den Rest des Bildes rechnet unser Gehirn aus der kurzen Erinnerung hoch, den es noch vom Scannen mit dem scharfen Punkt hat.

Wenn ein Auto am Rand in unser Sehfeld eintritt, können wir z.B. die Farbe noch nicht erkennen, weil wir da noch kein Farbsehen haben. Wenn man jetzt einen Verwandten erwartet, der immer einen roten Wagen fährt, kann es sein, dass man meint, ein rotes Auto gesehen zu haben.

Und dann kommt die Psyche dazu, man wünscht sich ja die Verstorbenen zurück.

Wegen solch flüchtiger Husch-Effekte muss man nicht unbedingt an Geister glauben.

Kommentar von xxTOxx ,

Das ist mir schon klar , aber das war nicht das einzige Mal, dass ich einen Geist/Verstorbenen gesehen habe. Meine Oma habe ich auch mal gesehen und zwar nicht nur vorbei huschen. Ich habe sie ganz deutlich vor mir stehen gesehen. Es ist nett , dass du versuchst das ganze irgendwie wissenschaftlich zu erklären , aber das kannst du nicht. Du hast nicht das erlebt, was ich erlebt habe, geschweige denn, das gesehen, was ich gesehen habe. Lg

Antwort
von DerOnkelJ, 68

Man kann generell nicht sagen ob es sowas wie Geister gibt. Aber es gibt so vieles was wir noch nicht erfassen können, warum sollte es also keine Geister geben.
Und nehmen wir an, dass Geister nur Energie in einer bestimmten Fom sind (so wie Materie auch nur eine spezielle Form von Energie ist), dann sehe ich keinen Grund warum es nur Geister in Menschenform geben sollte und nicht in Tierform.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten